Es: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 0,13
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von steffimarion
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: nachgedunkelt und gestoßen , kein Eintrag #42
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Es: Roman Taschenbuch – 11. Mai 2005


Alle 24 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 11. Mai 2005
EUR 0,13
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
12 gebraucht ab EUR 0,13

Hinweise und Aktionen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 1216 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (11. Mai 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548263089
  • ISBN-13: 978-3548263083
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 5,8 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (421 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 497.489 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

'King ist gleich Horror'. Süddeutsche Zeitung

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stephen King wurde 1947 in Portland, Maine, geboren. 1973 schaffte er mit seinem ersten Roman Carrie den Durchbruch. Seither hat er um die 50 Romane geschrieben, über 100 Kurzgeschichten verfasst und gilt als der »erfolgreichste Horrorschriftsteller weltweit« (FAZ).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

185 von 190 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eva Meyer am 20. Juli 2007
Format: Taschenbuch
Im zarten Alter von 16, vor nunmehr fast 20 Jahren also, las ich "ES" zum ersten Mal, und es riss mich förmlich von den Füßen.
Ich kann mich an kein weiteres Buch erinnern, das mich so nachhaltig beeindruckt hat.
Für ein paar Tage bestand meine ganze Welt aus zwei roten Buchdeckeln. Anders kann ich es nicht beschreiben.
(Ich besitze noch das rote, großformatige Paperback ohne Titelbild, das es ja leider nicht mehr gibt)

ES ist ein namenloses Grauen, das die amerikanische Kleinstadt Derry in Maine seit Jahrhunderten immer wieder heimsucht.
Im Abstand von ungefähr 30 Jahren wütet ES gnadenlos und in immer neuer Gestalt unter den Einwohnern der ansonsten so idyllischen Kleinstadt, ES mordet auf brutalste Art und Weise - und zwar bevorzugt Kinder.
Als ES 1958 wieder zuschlägt, vermuten Polizei und Bürger darin das Werk eines irren Serientäters. Nur eine Gruppe von sieben Kindern weiß es besser, denn sie alle haben schon mindestens eine traumatische Begegnung mit IHM hinter sich.
Gemeinsam nehmen sie den ungleichen Kampf mit dem übermächtigen, abgrundtief bösen Gegner auf und scheuen kein Risiko, um den Tod des kleinen Bruders ihres Anführers Bill zu rächen. Durch ihren Mut, ihren kindlichen Einfallsreichtum und nicht zuletzt durch ihre Gemeinschaft und gegenseitige Zuneigung gelingt es ihnen tatsächlich, ES zu bezwingen und den Ausbruch des Bösen vorzeitig zu beenden.
27 Jahre später beginnt jedoch erneut eine Periode des Grauens - denn ES lebt und sinnt auf Rache.
Lesen Sie weiter... ›
14 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Honk4u am 12. Juli 2004
Format: Taschenbuch
ES lebt in einer Kleinstadt namens Derry und macht alle 27 Jahre wieder auf sich aufmerksam - nur die Bewohner können sich nie daran erinnern, das ein Wesen aus einer anderen Welt ihren Ort immer wieder in Angst und Schrecken versetzte.
Allerdings gibt es da Ausnahmen - genaugenommen 7 - der "Club der Verlierer".
Gegründet wird dieser Club, zu einer Zeit, in der ES - meist auftretend in der Gestalt eines Clowns (Pennywise) - zahlreiche Kindermorde begeht. Die 7 Freunde, selbst noch Kinder, finden zueinander und bilden zusammen eine Kraft, die ES tatsächlich Paroli bieten kann.
Jedes dieser Kinder hat seine eigenen Erfahrungen mit ES gemacht und wächst dem Leser mit all seinen Eigenarten ans Herz.
Nicht zuletzt deshalb findet man in King Fan und Diskussionsforen unzählige Bills, Bevs und Eddies...
Der Kampf der 7 gegen ES und auch gegen die rivalisierende Jugendbande fesselt auf jeder Seite, auch Zeitsprünge von rund 27 Jahren ins Erwachsenendasein des Verliererclubs bringen einen nicht auseinander, sondern packen den Leser noch mehr.
Die Dichte dieses Buches zeigt sich noch mehr, wenn man sich den Film ansieht - dort werden Kinder und Erwachsenenteil voneinander getrennt und weisen doch starke Qualitätsunterschiede auf.
Ich selbst habe als großer Stephen King Fan dieses doch recht alte Buch erst sehr spät gelesen, eben weil ich den Film schon kannte - ich kann nur empfehlen, trotzdem dieses Buch zu lesen, da es erstens fantastisch geschrieben ist und zweitens sehr viel mehr über Derry und ES verrät als der Film auch nur in Ansätzen erzählen mag....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
42 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "mrwiener" am 6. Januar 2004
Format: Taschenbuch
"Friedhof der Kuscheltiere", "Shining", und "Es".
Selbst jemand der sich nicht zu den Fans von Stephen King zählt, kennt mindestens diese 3 Buchtitel, wobei "Es" der wohl aussergewöhnlichste ist. Ein Clown als die Personifizierung der Bösartigkeit, in all ihrer Verrohung, Perversion und Gewalt - wer außer Stephen King, hätte diese Idee wohl sonst so gekonnt umsetzen können?
Wie immer spielt King auf der Klaviatur der Ur-Ängste, beschwört die "Monster unter dem Bett" herauf, und schafft es mit seinem einzigartigen Schreibstil, ein gleichermaßen Subtiles wie auch geniales Buch zu schaffen.
In der Kleinstadt Derry, geschehen im Abstand von exakt 30 Jahren Katastrophen, bei denen immer viele Todesopfer zu beklagen sind. Das besondere daran: Sobald eine Katastrophe über die Stadt hereinbrach, wurde von Augenzeugen immer von einem Clown berichtet - einem Clown mit silbernen Augen, und rasiermesserscharfen Zähnen. Diese Zeugen wurden stets als Idioten und Trinker abgestempelt. Selbst die Tatsache, daß zu Zeiten der Sichtungen dieses Clowns immer Kinder entführt, und Tage später bestialisch verstümmelt auftauchten, brachte kaum jemanden zum nachdenken - zumindest bist zu dem Tag, als der kleine Georgie mit seinem Papierboot im warmen Sommerregen spielte, und im Zuge dessen eine ungewöhnliche Bekanntschaft mit dem "Etwas" machte, das ihn mit sanfter, lockender und einladender Stimme aus dem Kanal am Straßenrand ansprach...
Die Quintessenz der Handlung könnte man so umschreiben:
7 gute Freunde, deren Zusammenhalt durch eine nach Fleisch gierende Bestie im Clownskostüm auf die Probe gestellt wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen