oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Erziehungssystem der Gesellschaft (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) [Taschenbuch]

Dieter Lenzen , Niklas Luhmann
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 20,62  
Taschenbuch EUR 14,00  
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Das Erziehungssystem der Gesellschaft (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) + Schriften zur Pädagogik (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) + Reflexionsprobleme im Erziehungssystem (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
Preis für alle drei: EUR 39,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 236 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 1. (2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518291939
  • ISBN-13: 978-3518291931
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 10,9 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 195.021 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Kurt Ludewig (1927-1998) zählt zu den bedeutendsten Soziologen des 20. Jahrhunderts und überraschte immer wieder auch durch Stellungnahmen zu zeittypischen Phänomenen. Von 1968 bis 1992 hatte er den Lehrstuhl für Soziologie an der Universität Bielefeld inne.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Niklas Luhmann wurde am 8. Dezember 1927 als Sohn eines Brauereibesitzers in Lüneburg geboren und starb am 6. November 1998 in Oerlinghausen bei Bielefeld. Im Alter von 17 Jahren wurde er als Luftwaffenhelfer eingezogen und war 1945 in amerikanischer Kriegsgefangenschaft. Von 1946 bis 1949 studierte er Rechtswissenschaften in Freiburg und absolvierte seine Referendarausbildung. 1952 begann er mit dem Aufbau seiner berühmten Zettelkästen. Von 1954 bis1962 war er Verwaltungsbeamter in Lüneburg, zunächst am Oberverwaltungsgericht Lüneburg, danach als Landtagsreferent im niedersächsischen Kultusministerium. 1960 heiratete er Ursula von Walter. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor. Seine Ehefrau verstarb 1977. Luhmann erhielt 1960/1961 ein Fortbildungs-Stipendium für die Harvard-Universität. Dort kam er in Kontakt mit Talcott Parsons und dessen strukturfunktionaler Systemtheorie. 1964 veröffentlichte er sein erstes Buch Funktionen und Folgen formaler Organisation. 1965 wird Luhmann von Helmut Schelsky als Abteilungsleiter an die Sozialforschungsstelle Dortmund geholt. 1966 wurden Funktionen und Folgen formaler Organisation sowie Recht und Automation in der öffentlichen Verwaltung als Dissertation und Habilitation an der Universität Münster angenommen. Von 1968 bis 1993 lehrte er als Professor für Soziologie an der Universität Bielefeld. 1997 erschien sein Hauptwerk, das Resultat dreißigjähriger Forschung: Die Gesellschaft der Gesellschaft.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Man lernt, um wieder verlernen zu müssen" 22. August 2010
Von M. Thomas
Format:Gebundene Ausgabe
Dieter Lenzen hat im Jahre 2001 das Manuskript aus dem Nachlass des 1998 verstorbenen Bielefelder Soziologen Niklas Luhmann unter dem Titel ,Das Erziehungssystem der Gesellschaft' veröffentlicht. Luhmann hatte in der letzten Dekade des zwanzigsten Jahrhunderts verschiedene Teilsysteme der Gesellschaft beschrieben und das Manuskript zum vorliegenden Werk fast vollendet.

Das Buch beginnt mit einem Rückblick auf die Antike, in der die Adelserziehung als Begleitung des Heranwachsenden aufgefasst wurde. Aufklärung und Neuhumanismus richteten dann das Augenmerk der Erziehung auf das Subjekt und den Menschen als Ganzes. Aus humanistischer Sicht soll ein Erziehungssystem für Kompatibilität von Mensch und Gesellschaft sorgen, zugleich aber auch eine Weiterentwicklung der Gesellschaft ermöglichen.

Ist der Mensch überhaupt erziehbar?

Um diese Frage beantworten zu können, beleuchtet Luhmann das Erziehungssystem aus verschiedenen Perspektiven.

Mensch und Person

Wenn man den Menschen als autopoietisches, d.h. selbstreproduzierendes, geschlossenes System betrachtet, übt er auf die Umwelt Einfluss aus und wird durch die Umwelt beeinflusst. Der Mensch besitzt die Fähigkeit zu vergessen, kann jedoch im Gegensatz zum Lernen das Vergessen nicht steuern. Ebenso wenig weiß er wie sein Gehirn arbeitet. Auch die Erziehung kann an dieser Tatsache nichts ändern. Ist der Mensch also nicht erziehbar?

Die Gesellschaft benötigt in der Kommunikation eine Form, die vom einzelnen Menschen abstrahiert. Hierfür wurde der Begriff Person eingeführt. Luhmann nennt drei Attribute der Person.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut 11. August 2012
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
alles super. gerne wieder! klasse amazoner. soviel kann mensch ja gar nicht schreiben. ich finde diesen zwang doof und unnötig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar