Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 2,91

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

"Erzählt mir doch nich, dasset nich jeht!": Erinnerungen an Regine Hildebrandt [Taschenbuch]

Kathrin Finke , Rainer Karchniwy
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

1. September 2003
Die »Mutter Courage des Ostens« REGINE HILDEBRANDT war promovierte Biologin, engagierte sich in der DDR in der Bürgerbewegung Demokratie Jetzt, trat im Oktober 1989 in die SPD ein und übernahm 1990 unter der Regierung Lothar de Maizière das Ministerium für Arbeit und Soziales, bevor sie als brandenburgische Sozialministerin, ein Amt, das sie elf Jahre, bis zu ihrem Tod innehatte, zur prominentesten Landespolitikerin Ostdeutschlands avancierte. Wortgewaltig und ohne falsche Rücksichtnahmen stritt sie in ihrer Amtszeit für die Interessen derer, die mit der Wende zu Verlierern wurden, und setzte sich - mit manchmal eigenwilligen und nicht unumstrittenen Methoden, doch immer vorbehaltlos - für den Erhalt von Arbeitsplätzen, eine vernünftige Gesundheits- und Frauenpolitik ein. Anfang 2001 erkrankte sie an Krebs und erlag diesem Leiden am 26. November 2001. Ihr Tod löste eine Welle der Anteilnahme bei Tausenden Menschen im ganzen Land aus, die ihr in bewegenden Kondolenzschreiben für ihren Einsatz dankten. Politiker und Unternehmer bezeugten ihr Respekt. Kathrin Finke zeichnet ein von sehr persönlichen Eindrücken geprägtes Porträt von Regine Hildebrandt, die sich für die Interessen der Menschen mit ihrer unvergleichlichen Vitalität so vehement eingesetzt hatte. Sie schildert das Engagement und die Herzlichkeit der Politikerin, läßt Freunde und Kollegen wie Heide Simonis, Matthias Platzek und Norbert Blüm zu Wort kommen. Entstanden ist eine außergewöhnliche Hommage an eine der couragiertesten Politikerinnen dieses Landes. Zum 2. Todestag am 26. November 2003 "Regine Hildebrandt war ein wunderbares Geschenk für unsere Zeit. Man hätte sie nicht erfinden können oder sich wünschen. So vermessen, so phantasiereich wären wir wohl nicht gewesen." Steffen Reiche

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 169 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 3 (1. September 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746620015
  • ISBN-13: 978-3746620015
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,6 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 213.424 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Die Journalistin Kathrin Finke, geboren 1970, ist Regine Hildebrandt in ihrem hektischen Ministerinnenalltag bei Interviews und Veranstaltung immer wieder begegnet, sie zeichnet ein von sehr persönlichen Eindrücken geprägtes Porträt und schildert das unumschränkte Engagement und die Herzlichkeit der Politikerin. Illustriert werden diese Erinnerungen von Rainer Karchniwys Fotos, dem es als persönlichem Fahrer und Vertrauten Regine Hildebrandts möglich war, in nahezu jeder „Lebenslage“ Aufnahmen von ihr zu machen. Entstanden ist eine bewegende Hommage an eine der couragiertesten Politikerinnen dieses Landes.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

»Ach, da könnt' ick doch noch schnell...« -Zeitmanagement à la Hildebrandt. Noch fünf Minuten die Sorgen des Gegenübers anhören, noch kurz einen Rat geben oder eine Bitte notieren: Regine Hildebrandt kam selten pünktlich irgendwo an. Und schon gar nicht pünktlich wieder weg. Dafür machte sie den permanenten Zeitdruck auf ihre Art wett: Den überfälligen Friseur-Besuch arrangierte ihr Fahrer spontan zwischen zwei Terminen (Karchniwy: »Ick habe einfach beim Friseur meiner Frau angerufen, könn' wir kurz kommen? - Klaaar!«), notwendige Heimwerker-Arbeiten (»Herr Karchniwy, bringen Sie mal bitte Ihre Schleifmaschine mit, wir müssen unser Parkett abschleifen!«) fanden nächtens nach Feierabend statt. Selbst nach Ladenschluss ließen sich notfalls beim befreundeten Drogisten noch Farbe und Pinsel organisieren, wenn der Chefin auf der Heimfahrt nach einer Veranstaltung einfiel: »Ach, mein Mann ist ja bis morgen auf Dienstreise, da könnt ick doch noch schnell das Zimmer weißen!« Nach 12- bis 14-Stunden-Tagen mal die Beine hochlegen? Kam ja gar nicht in Frage! Selbst »Leerlauf« zwischen Terminen wurde optimal genutzt. In der Hausbau- Phase waren auch mal Abstecher nach Woltersdorf willkommen, wenn's auf dem Weg lag: »Was, der nächste Termin ist erst in zwei Stunden? Na, da fahr'n wa doch noch kurz bei mir vorbei, denn kann ick noch zwee Wände malen!«

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS beste Buch über Regine Hildebrandt !!! 28. Dezember 2007
Von Sina Gerritsen TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Das beste Buch über Regine Hildebrandt stammt ausgerechnet, aber wen wundert's, von Regine Hildebrandt's langjährigem u. treuem Fahrer Rainer Karchniwy aufgeschrieben von Kathrin Finke, wenn ich das alles richtig verstanden habe.
Wer könnte besser über Regine Hildebrandt berichten, außer ihren engsten Familienangehörigen, als der Mann, der Regine Hildebrandt jahraus jahrein durch die Lande kutschierte. Mit der Zeit entwickelte sich ein regelrechtes Vertrauensverhältnis zwischen den Beiden das von wechselseitiger Wertschätzung getragen wurde, um es mal etwas "geschwollen" auszudrücken, mit anderen Worten, die beiden waren sich sympathisch u. waren ein prima Team.
Rainer Karchniwy u. seine Frau waren bis zuletzt mit Regine Hildebrandt befreundet, was nicht zuletzt daran lag, daß die Frau Karchniwy auch gleichzeitig die Friseurin von Regine Hildebrandt war, wenn ich das richtig erinnere.
Der Chauffeur erzählt über die Marotten seiner Chefin, also z.B. die viel erwähnten Äpfel, die während der Fahrt gegessen wurden, oder z.B. das Regine Hildebrandt gerne das Angenehme mit dem Nützlichen verband, indem sie auf einer Dienstfahrt zu irgendeinem Termin auch schon mal unterwegs anhalten ließ, um rasch die ein oder andere Naturbeobachtung zu machen u. Ähnliches mehr. Kurzum, der Fahrer schafft es ein durch u. durch persönliches Bild von der ganz alltäglichen Regine Hildebrandt zu zeichnen, eben von dem Menschen Regine Hildebrandt.
Dies gelingt ihm nicht zuletzt durch die vielen Anekdoten die er über Regine Hildebrandt zu berichten weiß.
Daher ist dies auch für mich ein kleines, feines Büchlein, das weitaus mehr über Regine Hildebrandt's Wesen erzählt als so manche Biographie die ihren Werdegang abhakt.
Wie eingangs erwähnt, das beste Buch am Markt, wenn Sie mich fragen u. 100%ig lesenswert !!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mach's gut, Kämpferherz! 2. Juni 2009
Von Daggi TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Humorvolle Menschen sind selten, noch seltener sind humorvolle Politiker. Die Frontfrau der Brandenburgischen SPD war so ein Mensch: am 26.11.2001 verstarb Regine Hildebrandt nach einem fünf Jahre andauernden Krebsleiden.

Dies ist ein sehr persönliches Buch als Erinnerung in Wort und Bild an die "Mutter Courage" der SPD. Rainer Karchniwy hat Frau Hildebrandt 630000 Dienstkilometer durch's Land gefahren. Sein Beitrag sind viele Fotos und Schnappschüsse von Frau Hildebrandt. Kathrin Finke lernte die Politikerin erstmals als Studentin im Wahlkampf kennen und traf sie als Brandenburg-Redakteurin des Berliner Kurier später immer wieder. Von ihr stammt der gut zu lesende Text.

Regine Hildebrandt wurde am 26.April 1941 in Berlin-Mitte geboren und ging sechs Jahre im Westen zur Schule. Damit der Vater die Arbeit am Ballett-Institut im Osten nicht verlor, wechselte Regine die Schule. Sie ging jedoch nicht zur FDJ, sondern zur Kirche - zur Versöhnungskirche (!) 1956 Studium an der Humboldt-Universität, 1966 Heirat. 1989 tritt sie der SPD bei und mitbegründet den Landesverband Ostberlin. Im Juli 1996 wurde bei ihr die Diagnose Brustkrebs festgestellt. Zeitlebens wird sie die Kirchenmusik lieben.

Brückenbauen zwischen Ost und West, das war ihr Anliegen. "Hartnäckig", "mutig", "geradlinig", "ehrlich", "widerspenstig" und "wortgewaltig" sind Eigenschaften, die man ihr zuspricht. Eine, die kein Blatt vor den Mund nimmt und sich auch schon einmal die Finger verbrennt (auch von der "Affäre Hildebrandt" wird berichtet). Eine, die Klartext redet, vor allem mit Männern. Eine, die Mensch bleibt und im Erfolg nicht abhebt. Eine, die zu schnell war für diese Welt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beim Lesen wird klar, wie sehr sie fehlt... 1. August 2008
Von Mone
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Tolles Buch, großartig geschrieben, wunderbar zu lesen. Habe es begonnen zu lesen und konnte nicht von ihm loslassen-es hat mich sehr gefesselt.
Nach einem Tag hatte ich es durch.
Beim Lesen stellt man immer wieder fest, wie viel Wunderbares Regine Hildebrandt getan hat hat.
Ihre Menschlichkeit kommt durch: egal ob bei Aussagen oder auch auf Fotos.
Beim Lesen wurde mir klar, wie sehr diese großartige Politikern diesem Land fehlt...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Regine Hildebrandt - Erzählt mir doch nich, .... 4. Oktober 2009
Format:Taschenbuch
Das Buch stellt sehr lebendig und nacherlebbar Regine Hildebrandt dar. Es ist sehr zu empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar