Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Erotische Geschichten: Texte und Bilder Gebundene Ausgabe – 1. April 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90 EUR 13,88
5 neu ab EUR 14,90 2 gebraucht ab EUR 13,88

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Knesebeck; Auflage: Cpl. (1. April 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3896604589
  • ISBN-13: 978-3896604583
  • Größe und/oder Gewicht: 24,8 x 18,4 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 345.281 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David Hamilton, der in Großbritannien geborene Fotograf, arbeitete seit den fünfziger Jahren in Paris u. a. als Grafikdesigner bei der Zeitschrift Elle. Seine Fotografien veröffentlichte er in Kultzeitschriften wie Twen. In den siebziger und achtziger Jahren erreichten seine Bücher Millionenauflagen, und Filme wie Bilitis (1977), Zärtliche Cousinen (1980) und Erste Sehnsucht (1983) mit Émanuelle Béart machten ihn international berühmt. Er lebt heute über siebzigjährig in Südfrankreich.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marvin R. am 14. September 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Natürlich ist David Hamilton kein großer Literat, doch dafür sind die Geschichten nicht mal schlecht, mit Fantasie und abwechslungsreich. Viel besser sind natürlich die Fotos, denn die werden die Zeit überdauern. Der Band ist von guter Qualität und bietet eine schöne Auswahl seiner Bilder im handlichen Format. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sicherlich besser bei den reinen Hamilton-Bildbänden, doch enttäuschend ist auch diese zweibändige Kassette keineswegs.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 15. Juli 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Der Mann bleibt sich treu. Egal, ob es seine Fotos sind, seine 70er-Jahre-Softsexfilme oder neuerdings seine Erzählungen: David Hamiltons Handschrift erkennt man sofort. Seine Obsession sind verdächtig junge Mädchen, die altmodischen Kleider in nachlässiger Koketterie hochgerutscht, nachdenklich, verschlossen, verträumt. Bei David Hamilton sind immer Sommerferien auf dem Land, irgendwann Mitte des 20. Jahrhunderts in Frankreich oder England.
Knesebeck packt eine Retrospektive von etwa 80 Hamilton-Fotos zusammen mit einem 200 Seiten starken Erzählband in einen stilecht samtbeschlagenen Schuber. In den Geschichten, die (so das lesenswerte Vorwort) Hamilton obsessiv schreibt, kommen immer kultivierte ältere Herren und junge Frauen vor. Schematisch, vorhersehbar, Greisenfantasien? Alles richtig, aber der Großmeister des Weichzeichners hat ein Talent für Erotik. Selten wird bewusster genossen, kaum einmal geduldiger verführt.
In all seinen Arbeiten sucht Hamilton seine persönliche Vorstellung vom Garten Eden - mag das für unerträglichen Kitsch halten wer will.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernd am 30. August 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Also das Buch besteht aus einem Schuber aus festem Karton, der an den Seiten mit Samt überzogen ist, und zwei darin enthaltenen Büchern "Bilder" und "Geschichten". Das Buch "Bilder" ist gebunden mit festen Deckeln und Hochglanzpapier, die Qualität ist sehr gut. Das Buch "Geschichten" ist geklebt im Taschenbuchstil mit einfachem Papier und relativ großem Schriftbild, ist aber etwas zu groß um noch als handlich durchzugehen.

Zum Inhalt:
"Bilder": es sind keine neuen Bilder im Buch, alle waren schon in anderen Büchern oder Ausstellungen zu sehen. Wer also David Hamiltons Werke kennt, wird enttäuscht sein, zumal durch das Format bedingt und den großen weißen Rändern diese auch noch recht klein sind.

"Geschichten": grauenhaft. Das erste Kapitel "Die Zunge des Teufels" wirkt sehr wirr. Der Autor beschreibt ein Thema mehrmals hintereinander in jeweils anderen Metaphern, beginnt dann auf ein anderes Thema überzuleiten, um dann wieder für einen Satz thematisch zurückzuspringen (mit einer nächsten Metapher). Es wirkt sehr planlos, eher wie ein Aufschrieb von Gedanken zu einem Skript, das dann ohne Überarbeitung und Sortierung weitergereicht wurde. Die folgenden "erotischen" Geschichten sind eher "Altherrenphantasien" und Wunschdenken, bei dem durchweg ältere Männer weibliche Jugendliche verführen oder sich von ihnen "verführen lassen". Und das auch noch in einer Sprache, die eher Groschenromanen entspricht. Nervig ist auch die Fixierung auf das weibliche Genital, das immer mehrmals von vorn bis hinten beschrieben wird. Dadurch werden die in den Geschichten teilnehmenden Mädchen darauf reduziert, der "Rest" (Persönlichkeit oder Gesamterscheinung) wird nur kurz abgehandelt, die Handlung ist somit ein Alibi um zu seinem "Lieblingsthema" hinzuführen. Kurz gesagt: Kitsch
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherwurm am 8. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
ist der Bildband dieses kleinen zweibändigen Werkes des Altmeisters der romantischen erotischen Photographie. Die Aufnahmen sind alle schon mal irgendwann erschienen, aber die Arbeiten von David Hamilton kann man nicht oft genug sehen. Das zweite Büchlein mit den erotischen Kurzgeschichten ist einfach nur gut. Hoffentlich veröffentlicht Hamilton noch mehr davon. Bezeichnend ist die erfrischende Offenheit, mit der im Vorspann von der Zusammenarbeit des Meisters mit der Übersetzerin berichtet wird. Das läßt die Geschichten noch einmal in einem anderen Lichte erscheinen. Dieses kleine zweibändige Werk ist eine Offenbarung, es macht immer wieder Spaß und ist jeden Pfennig zwei- oder dreimal wert. Für Freunde niveauvoller Unterhaltung - eben ein echter David Hamilton.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lord Helmchen am 13. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch mit seinem Samteinband lädt einem zum Träumen ein in eine Welt aus zarten Nymphen, sehr ästhetische und weichgezeichnete Abbildungen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen