Weitere Optionen
Erotisch in Linden [Explicit]
 
Größeres Bild
 

Erotisch in Linden [Explicit]

21. Dezember 2012 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
0:26
30
2
2:59
30
3
8:51
30
4
12:49
30
5
10:31
30
6
6:20
30
7
9:24
30
8
10:06
30
9
8:55
30
10
2:38
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 21. Dezember 2012
  • Erscheinungstermin: 21. Dezember 2012
  • Label: Dooload.de
  • Copyright: 2012 DooLoad.de
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:12:59
  • Genres:
  • ASIN: B00AXWVOAU
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 185.295 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Kapper am 7. Januar 2013
Format: MP3-Download
Was ist eigentlich Erotik? Wie geht das? Und vor allem: Hannover-Linden und Erotik? Passt das?
Dass es passt, beweisen acht Lindener Autoren und Autorinnen mit der neuen Kurzgeschichten-Sammlung aus dem Hause create.fm. "Erotisch in Linden" heißt das gute Stück und hält für den Lauscher nicht nur acht vollkommen unterschiedliche Storys sondern auch einen Satz heiße Ohren und feuchte Hände parat. Die Verfasser höchstpersönlich tragen ihre Storys vor und von Lyrik bis Comedy ist für jeden Geschmack etwas dabei.

In Stimmung gebracht wird man von MaYa Birkens "Ungekrönt", um danach von Christian Sölter in "Er hat die Drinks - Sie hat das Eis" zu lernen, warum es gar nicht verkehrt ist, gelegentlich zu vergessen, neue Eiswürfel vorzubereiten. Erste Brüller inklusive Lachtränen sind mit Rikje Stanzes "Der Nachtwächter" garantiert, Gänsehaut erzeugen "Hermelin" von Sascha Maaß und "Die Knopfaugen" von Isabelle Hannemann, wenn auch auf vollkommen verschiedene Art und Weise. Jean Coppongs "Erotische Dämmerei in Aspik" ist genauso amüsant wie der Titel vermuten lässt, während "Human Intoleranz" uns ins Jahr 2200 Jahre entführt, eine Zukunft, in der Erotik praktisch ein Fremdwort ist. Oliver Rieche schließt den sexy Reigen mit der Betrachtung eines sexuell voneinander frustrierten Paares, das gemeinsam "Die Chili Revolution" erlebt.

Nach bisher eher spaßigen Produktionen wagten die Jungs von create.fm sich hier auf völlig anderes Terrain, das jedoch äußerst erfolgreich. "Erotisch in Linden" bietet sexy Hörgenuss auf angenehmem Niveau (die Dinge werden hier jedoch durchaus beim Namen genannt!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden