Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Erotik Classics: Höllisch heiße Mädchen

Eva Karinka , Elke Hagen    Freigegeben ab 18 Jahren   DVD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 13,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 7 bis 10 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Erotik Classics: Höllisch heiße Mädchen + Erotik Classics: Liebesvögel + Erotik Classics: Aus dem Tagebuch einer Siebzehnjährigen
Preis für alle drei: EUR 41,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Eva Karinka, Elke Hagen, Eleonore Leipert, Jutta Dorn, Joe Moser
  • Komponist: Fred Tornow, Fred Strittmatter
  • Künstler: Alois Brummer, Hubs Hagen, Wilhelm Wolter
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: WVG Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 19. Februar 2010
  • Produktionsjahr: 1972
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • ASIN: B002WS28BM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 49.760 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Die junge Eva reisst aus ihrem spießbürgerlichen Zuhause in der bayerischen Provinz aus und erlebt eine "Bettkarriere". In einem Büro wird sie von den männlichen Kollegen genommen, die alles abstreiten, ihre Freundschaften erweisen sich als zweifelhaft, sie landet im Erziehungsheim. Dort wird sie von lüsternen Nonnen verfolgt. In einem Schönheitsinstitut für reiche Nichtstuer lernt sie schließlich doch den Mann fürs Leben kennen und landet im Hafen einer glücklichen Ehe.

Video.de

Der zweite und letzte Teil eines Filmprogramms, mit dem Bayerns Sexfilmproduzent Alois Brummer auf dem Höhepunkt seines Erfolgs auch Regie und Buch übernahm, um mit einem der Anwärter auf den komischsten Sex-Titel aller Zeiten in der Sittengeschichte des Sexfilms zu landen. Die damalige Kritik urteilte über das mit 88 Minuten Laufzeit für Brummer-Filme ungewöhnlich lange : Nackedei-Epos: "Für die geistige Einfalt deutscher Pseudopornofilmer und ihrer Handlanger bleibt allein noch Bedauern übrig."


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein weiterer Sexfilm von Alois Brummer auf DVD! 24. Februar 2010
HÖLLISCH HEISSE MÄDCHEN - GEFÄHRLICHER SEX FRÜHREIFER MÄDCHEN - TEIL 2 (BRD 1972)

HÖLLISCH HEISSE MÄDCHEN ist ein typischer deutscher Sexfilm von Alois Brummer, der 1972 für die hiesigen Schmuddelkinos gedreht wurde, die sich zu dieser Zeit im Zuge der Sexwelle auf dieses Genre spezialisiert hatten. Da der (zumeist männliche) Besucher solcher Hinterhofkinos in Bahnhofsnähe oftmals keine Zeit gehabt hatte, 90 min einen Film durchzusitzen, sondern vielmehr seine Zeit in solchen Bahnhofskinos überbrücken wollte, sind diese Filme zumeist episodisch angelegt und verfügen über keinen sich kontinuierlich entwickelnden Handlungsbogen. So werden denn auch in HÖLLISCH HEISSE MÄDCHEN einzelne Rückblenden der Protagonistin Angelika präsentiert, die diese in ihrer Hochzeitsnacht ihrem Bräutigam erzählt. Neben den sexuellen Erlebnissen der Braut kommen aber auch erotische Eskapaden ihrer Mutter oder ihres Chefs vor, so dass der Film in seinen subjektiven Rückschauen von einem Filmcharakter zum nächsten springt und dadurch jegliche Handlungseinheit im Keime erstickt.

Überraschend ist zudem, dass dieser Brummer-Film von 1972 hinsichtlich seines Humoranteils wesentlich zahmer daherkommt, als dies sonst - vor allem in seinen Lederhosen-Filmen - der Fall wäre. Im Gegensatz zu Alois Brummers späteren Sexfilmen, wie z. B. bei dessen BEIM JODELN JUCKT DIE LEDERHOSE, der 1974 überaus erfolgreich in den Kinos lief, wird hier weitgehend auf Dialekt-lastige Sprachwitze verzichtet. Zwar ist auch bei HÖLLISCH HEISSE MÄDCHEN der Grundton humoristisch angelegt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar