oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ernster als Liebe: Roman [Gebundene Ausgabe]

Peter Goldsworthy , Susanne Costa
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 21,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 21,90  
Taschenbuch EUR 11,90  

Kurzbeschreibung

7. Februar 2011
Robbie Burns ist vierzehn, als Miss Peach, seine neue Lehrerin, in der Kleinstadt Penola in Australien auftaucht. Miss Peach hat Stil, sie unterrichtet Literatur, raucht Kool-Zigaretten, trägt eng anliegende Hosen und fährt Vespa, und Robbie erfährt zum ersten Mal das Gefühl von Liebe. Von seinem Versteck im Pfefferbaum aus kann er das Haus von Miss Peach beobachten. Doch bald weiß Robbie weit mehr, als ihm lieb ist, und er setzt in seiner jugendlichen Schwärmerei eine Tragödie in Gang, die niemand mehr aufhalten kann. Der Schriftsteller aus Australien erzählt von einem Sommer in der Kleinstadt, von einem Spiel, aus dem tödlicher Ernst wird.

Wird oft zusammen gekauft

Ernster als Liebe: Roman + Maestro: Roman
Preis für beide: EUR 39,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Maestro: Roman EUR 17,90

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Deuticke Verlag (7. Februar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3552061541
  • ISBN-13: 978-3552061545
  • Originaltitel: Everything I knew
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,6 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 816.075 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Goldsworthy, geboren 1951 in Minlaton (Australien), lebt als Schriftsteller und Arzt in Melbourne. Sein Werk umfasst Romane, Lyrik, Erzählungen und Libretti und wurde vielfach ausgezeichnet. Peter Goldsworthy zählt zu den renommiertesten Autoren Australiens.

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Winfried Stanzick HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Von seinem ersten 2007 hier in Deutschland veröffentlichten Roman "Maestro", ein sensibles, außergewöhnlich gutes Buch über das Schicksal jüdischer Musiker in Wien vor und während des 2. Weltkrieges war ich begeistert. Dort gelang es ihm, auf eine bewegende und sehr poetische Weise, einen tragischen Teil der Geschichte der Alten Welt mit der Geschichte der Neuen Welt zu verbinden.

2009 folgt der Roman "Nacht für drei Hunde". In diesem spannenden, dichten und packenden Buch ging es um eine verwickelte Beziehungsgeschichte zwischen drei Menschen auf dem Hintergrund genuin australischer Zusammenhänge, und es wurden dabei allerdings, die ganze Tiefe menschlicher Gefühle ausgelotet. Da ging es immer wieder um Eifersucht und Liebe, den Widerstreit zwischen Empathie und Egoismus und vor allen Dingen und sehr überzeugend um Schuld und Sühne.

Um Liebe, ja sogar um Dinge die viel "ernster als Liebe" sind, geht es auch im neuen Roman von Peter Goldsworthy. Der Protagonist ist der Ich-Erzähler Robbie Burns, ein im Jahr 1964 , in dem der Roman spielt gerade mal 13- jähriger Junge, also genauso alt, wie Peter Goldsworthy damals war. Er hat mit Sicherheit viele seiner eigenen Kindheitserinnerungen in der dichten Schilderung der Lebensumstände, der Phantasie und der Gefühlswelt eines pubertierenden Jungen eingefangen.

Robbie Burns ist Sohn des Ortspolizisten der kleinen australischen Stadt Penola, in der nicht sehr viel passiert. Jedenfalls nicht genug um den hellen Kopf und die blühende Phantasie von Robbie Burns zu befriedigen. Immer wieder flüchtet er in Phantasiewelten, experimentiert gedanklich mit Zeitreisen und erfindet geniale Geschichten dazu.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Er kann es besser.... 6. April 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Robert Burns ist 14 Jahre alt, Science-Fiction Fan und Verfasser ebensolcher Geschichten.
Mit seinen sehr konservativen Eltern, der Vater ist Polizist, lebt er in einer verschlafenen australischen Kleinstadt.

Dann taucht die neue Lehrerin Miss Peach auf.
Mit einem Aussehen (mit dem sie auch ganz schön kokettiert) wie Audrey Hepburn in Frühstück bei Tiffany kommt sie auf einer Vespa, wie Audrey Hepburn in Ein Herz und eine Krone, zum Unterricht angebraust und bringt nicht nur Robbies Hormone durcheinander.
Anfangs findet er sie arrogant und hochnäsig aber bald ist er unsterblich in sie verliebt. Seine Verliebheit geht so weit, dass er sogar bereit ist seinen besten Freund Billy, einen Aborigine, zu verraten. Und obwohl dieser überhaupt nichts getan hat, riskiert Robbie mit einer "Falschaussage" dass dieser evtl. in ein Erziehungsheim muss.

Dann kommt auch noch Miss Peachs Dichterfreund für ein Wochenende in die Kleinstadt um an einer Lesung teilzunehmen. An diesem Abend entwickeln die Dinge eine Eigendynamik die nicht mehr aufzuhalten ist.

Fazit:
Ich bin froh dass ich von diesem Autor schon zwei Bücher gelesen habe und deshalb weiß dass er es viel besser kann!
Der Plot der Geschichte ist nahezu vorhersehbar, das Personal unsympathisch.
Ich bin in die Geschichte nur sehr schwer reingekommen und war immer kurz davor abzubrechen. Einzig die Tatsache dass mich "Maestro" und "Nacht für drei Hunde" so begeistert hat ließ mich in der Hoffnung weiterlesen dass der Funke doch noch überspringt. Hat er aber nicht! Deshalb gut gemeinte 3 Punkte
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ernster als Liebe 15. März 2011
Von Sophia! TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
"Jedes Jahr der Kindheit ist ein Jahr der ersten Male und der neuen Entdeckungen,..."
_
Robbie, Sohn des Polizeichefs, verbringt die Freizeit mit seinem Freund Billy. In der kleinen Stadt passiert nicht viel, bis eines Tages eine neue Lehrerin erscheint, Miss Peach. Sie ist anders als alle anderen Lehrerinnen, auf der einen Seite unscheinbar und doch gleichzeitig faszinierend, vor allem für Robbie. Sie trägt modische Kleidung, raucht und fährt Vespa. Nun ist Robbies Interesse für Lyrik geweckt. Er gibt seiner Lehrerin Texte, die sie mit Begeisterung liest. Dieses Verhalten wird fälschlicherweise als Liebe missverstanden und ein gefährliches Spiel kommt in Gang, denn Robbie kann fast schon zwanghaft nicht mehr von Miss Peach lassen. Sogar ihre Privatsphäre beachtet er nicht. Wird ihr die Tatsache, dass sie ein amoureuses Verhältnis mit einem fast doppelt so alten Professor hat zum Verhängnis? Oder wird sie sogar auf die Gefühle ihres Schülers eingehen?
_
Peter Goldsworthy, ein in Australien lebender Arzt und Schriftsteller, liefert mit "Ernster als Liebe" ein Werk, das zum Nachdanken anregt über die Macht der extremen Emotionen und Leidenschaften. Unverblümt wird gezeigt, wozu der Mensch und insbesondere auch Kinder und Jugendliche fähig sein können, wenn sie von falschen Illusionen erfüllt sind.
Der Text erinnert stark an Wedekinds "Frühlings Erwachen", denn auch hier hat Sexualität fatale Konsequenzen für die Protagonisten.
_
Der Protagonist des Stücks erzählt aus der Ich-Persepktive rückblickend von seinen Erlebnissen in den Jahren 1963/1964. Diese Erzählweise macht die Gliederung der Kapitel in Vorher, Während und Nachher verständlich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xaa7f1ce4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar