Hier klicken Fashion Sale b2s Cloud Drive Photos Learn More Inspiration Shop HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
26-40 von 40 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.07.2013 09:15:12 GMT+02:00
Felix Becker meint:
Gut ich weiß jetzt nicht ob FF bei dir auch Final Fantasy heißt wie bei mir ... aber wo geht die Serie den Bach runter? Sie verkauft sich gut, liefert gute Qualität - sie haben es nur mit dem Fabula Nova Crystallis-Universum übertrieben ( im Sinne von zu wenig wirklich neue Titel ). Und das Versus oder jetzt XV ein Action-RPG wird ist schon seit 6 Jahren bekannt warum regen sich die Leute jetzt darüber auf ( und das es in irgendeiner Art und Weise versagt bezweifel ich - alleine schon weil Nomura dran arbeitet ist das für viele nen Kaufgrund ) - nach gut 20 Jahren Rundenbasierten Kämpfen ist dieser Wechsel mehr als Willkommen.
Und wenn 15 gut läuft bezweifel ich das das nächste FF so lange auf sich warten lässt - nichmal Teil 12 der glaube ich das Spiel mit der längsten Entwicklungszeit ist hat so lange gebraucht.

Veröffentlicht am 18.07.2013 10:37:05 GMT+02:00
Arctic meint:
Nach dem was ich von FF 15 gesehen habe, muss ich sagen das Final Fantasy das Action-RPG-Gewand wirklich gut steht. Außerdem war von Anfang an klar, dass FF 15 von den rundenbasierenden Kämpfen abstand nimmt wie Felix Becker schon sagte. Ich versteh nicht was alle gegen ein anderes Kampfsystem haben....

Aber ein wenig Angst vor erneuten DLC-Überschuss hab ich schon, wenn es nur Kostüme sind passt alles ABER wenn es wieder Story-Zusätze sind, ist es wirklich ne Abzocke....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.07.2013 13:48:55 GMT+02:00
Flo meint:
Kurze Info wegen Versus: FF 15 ist Versus. Das ist offiziell.

Zum Thema: Die Story wird mit dem 3. Teil enden. Es wird kein "to be continued" kommen ;)

Veröffentlicht am 19.07.2013 02:26:06 GMT+02:00
Kurono-kun meint:
Nun ich habe nichts gegen ein kampfsystem ala tales of doch was man von dne Trailern sieht scheint es bei dne neuen Ffs wirklich nur ne art hacknslay zu sein.
Und das ist dann für mich kein FF mehr.
Wäre ja nicht schlimm wenn sie dem Spiel einfach nen anderen titel geben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2013 09:07:41 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.07.2013 09:19:22 GMT+02:00
Daniel Türp meint:
Final Fantasy Versus 13 bzw. jetzt Final Fantasy 15 war seit Beginn als Action-RPG geplant. Wenn man Kingdom Hearts gespielt hat weiß man was einen erwarten wird und ich persönlich finde das FF damit den absolut richtigen Weg geht. Ich kann Command-based Battles einfach nicht mehr sehen ^^. In FF13 und FF12 war man so derbst unterfordert.

Topic: Ich finde jede Art von DLC die das Spiel nicht wirklich großartig erweitert sinnlos und halte sie für pure Geldmacher. Ich fände es ebenso schade wenn es Kostüme nur "zu kaufen" gibt. Ich will mir diese im Spiel freischalten z.B. durch schwere Endgegner etc.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2013 13:05:03 GMT+02:00
Felix Becker meint:
Die Zeiten sind vorbei wo es sowas gibt ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2013 13:08:58 GMT+02:00
Tobias Becker meint:
Bei Crisis Core hat sich kaum einer aufgeregt. Und wenn man mal genau drüber nachdenkt dann macht FF gerade das es sich in jedem Teil anders spielt / abgeänderte Features hat so besonders - und den Kampf offen zu gestalten war halt somit das letzte was man machen konnte. Hack'n'Slay ist für mich Diablo aber kein FF egal wie Actionreich das Kampfsystem wird - bei Kingdom Hearts störts doch auch niemanden.
Immer dieser sture Trotz gegenüber neuem ... ich begreifs net. Kein Wunder das wir seit etlichen Jahren keine wirkliche Weiterentwicklung im Spielemarkt gehabt haben.

Veröffentlicht am 19.07.2013 15:48:14 GMT+02:00
FFXV ist doch kein Hack´n´Slay. Das ist das Kampfsystem von KH. Und das ist Bombe. Ist KH ein Hack´n´Slay? NEIN!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.09.2013 13:05:50 GMT+02:00
Daren meint:
Die FF Reihe geht ganz sicherlich nicht den Bach runter, sonst hätte FF13 sicherlich keine 2 Fortsetzungen bekommen ;-) Wenn dir die Spiele nicht gefallen musst du sie ja nicht kaufen und kannst gerne noch 10 Jahre warten. Finde ich übrigens sehr interessant, diese Leute die die Spiele schon zu kennen glauben, obwohl sie noch gar nicht veröffentlicht worden sind ;-) Ich bin von der 13er Reihe sehr positiv überrascht. Die Story mag zwar nicht jedermanns Sache sein, aber ansonsten sind die Spiele zeitgemäß und machen auf jeden Fall Spaß. Und bieten auch viel Spielzeit für den Preis.

Veröffentlicht am 25.09.2013 11:39:08 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.09.2013 11:42:26 GMT+02:00
Matthias K. meint:
Natürlich wird es wieder eine DLC Falle... Wir sprechen hier über Square Enix, welche sich ab 13-2 lieber in DLCnix hätten umbenennen sollen.

Die Spieler sind doch selbst schuld, wenn sie den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen und DLCs kaufen, welche bereits im Vorfeld vom Spiel "abgetrennt" wurden um separat vermarktet zu werden. Leider gibt es viele von diesen Spielern, die nur bis zum Tellerrand denken können.

Ihr wollt bessere Final Fantasy Games, im Stil von VI, VII, VIII, IX und vielleicht noch X? Dann kauft sowas nicht zu Release, zu solchen Preisen und lasst die Finger von DLCs. Je mehr man Square Enix das Geld in den Rachen wirft, umso schlechter werden die Games und umso unvollständiger kommen sie auf den Markt.

Ich mache es so, dass ich SE Games erst kaufe, wenn ich sie für unter 10€ bekomme und selbst dann kaufe ich keine DLCs. Meine Antwort auf SEs Game Design und Marketing.

Schön waren die Zeiten, wo sie noch Games wie Xenogears und Chrono Cross entwickelt haben. Naja, ein Grund mehr, sein Geld mehr für Monolith Soft auszugeben. Das ist mal ein Entwickler, dem ich sogar 100€ für ein Game gebe.

Veröffentlicht am 01.10.2013 21:47:38 GMT+02:00
Paul B. meint:
Also ich sah FF 13-2 auch nicht als "DLC-Falle". Die DLCs waren hauptsächlich zusätzliche Boss-Kämpfe, Waffen und Kostüme - alles absolut nicht notwenig und aus meiner Sicht auch in Ordnung als DLC. Die Bosse waren ja hauptsächlich Gegner aus älteren Spielen, das geht für mich schon als Zusatzmaterial durch, das nicht unbedingt zum Hauptspiel gehören muss.

Dann gab es den "Story-DLC" der auch absolut optional war. Das Ende von FF13-2 kann für sich alleine stehen und der DLC hat im Wesentlichen nur noch einmal gezeigt, was zur selben Zeit an einem anderen Ort passiert ist. Meiner Meinung nach war das Ende ohne den DLC sogar ein wenig besser. Das "to be continued" haben einige Leute irgendwie falsch verstanden. Das hieß nicht "kauf den DLC, da geht es weiter" (was ja auch gar nicht gestimmt hätte).

Einzig der Casino-DLC hätte aus meiner Sicht definitiv ins Originalspiel gehört (auch wenn man damit ziemlich schnell unverschämt reich werden konnte). Hier wirkte es in der Tat so, als hätte man einfach die Kartenspiele aus dem Casino entfernt und dann für Geld verkauft.

Ich denke, DLC wird es beim dritten Teil wohl auch geben. Ein Freund dieses Trends bin ich aber auch nicht unbedingt. Es ist immer ein schmaler Grad zwischen echtem Zusatzmaterial und Material, das eigentlich von Anfang an ins Spiel gehört hätte und die Versuchung ist groß für die Entwickler, letzteres anzubieten.

Veröffentlicht am 12.11.2013 11:57:46 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.11.2013 12:00:44 GMT+01:00
HeavyDiceLP meint:
Mit dem Unterschied das Crisis Core für mich kein "Hauptteil" der Serie war. Es war ein Spin-Off von FF7 was die Vorgeschichte von Zack erzählte und ist darüber hinaus nur für die PSP erschienen. Es ist schon richtig, dass ein Rundenbasiertes oder ATB System mit nur einem spielbaren Charakter relativ unsinnig und unspannend ist. In Crisis Core spielte man ja auch nur Zack und hatte keine Party im Hintergrund die man ebenfalls steuern konnte.

Ich frage mich einfach, warum man Final Fantasy so zwecksentfremden muss wo doch aus dem selben Entwicklerstudio bereits Titel stammen die genau das machen was man jetzt mit FF15 und LR machen will. Und wenn ich ein Hack&Slay mit RPG Elemente haben will, gibt es auf dem Markt auch schon tonnenweise Futter denen das System auch einfach besser steht. Mittlerweile ist es ja eher schon eine Seltenheit mal kein Action Kampfsystem in einem RPG vorzufinden. Und das finde ich persönlich sehr schade. Sicherlich, sieht alles super toll aus mit viel gefunkel und geblinke auf dem Bildschirm. Aber einen interaktiven Screensaver für 60€ brauche ich nun auch nicht.

Darüber hinaus kann man auch actiongeladene Kampfsysteme erstellen ohne dem Spieler wiederholtes drücken der Taste X aufzubrummen. Es ist auch durchaus möglich alle drei Partymitglieder in so einem Kampfsystem steuern zu können. Natürlich nicht gleichzeitig, aber warum soll es so schwer sein mitten im Kampf über die Schultertasten zu einem anderen Charakter zu wechseln? Die Paradigmen in den 13er Teilen waren meiner Meinung nach nur eine Entschuldigung dafür, eben genau das nicht einbauen zu müssen. In Teil 12 hat es ja auch gut funktioniert mit dem Charakterwechsel.

Das würde jedoch voraussetzen, dass jeder Charakter sein Spezialgebiet hat und nicht zwangsläufig alles lernen kann. Klar, das Krystallum System war so ausgelegt das jeder alle Jobs erlernt, jedoch nicht immer gleich effektiv. Wer mal mit Snow geheilt hat wird wissen was ich meine. Aber das sind alles Möglichkeiten die wegfallen und durch ein "Spieler drückt eh nur eine Taste und freut sich über die tollen Effekte" Kampfsystem ersetzt werden.

Wie das Kampfsystem letzten Endes in FF15 aussehen wird, können wir noch nicht wissen. Square Enix stellt ja gerne mal bei der Entwicklung essenziell wichtige Dinge komplett auf den Kopf. Aber das Argument "FF15 wurde eh als Action RPG angekündigt!" zieht bei mir nicht. Denn trotz Action kann man tiefgang in ein System bringen. Und zwar etwas was über "Paradigmen rechtzeitig wechseln und X drücken" hinaus geht.

Im übrigen sieht es mit den Finanzen bei Square Enix schon lange nicht mehr so rosig aus. Um genau zu sein hat FF14 das Betriebsergebnis dieses Jahr gerettet. Und das zu einem nicht gerade kleinen Anteil. Denn alleine durch die Final Fantasy Offline Spiele gewinnt die Firma auch keinen Blumentopf mehr. Alleine das sollte Denkanstoß genug sein. Final Fantasy ist das Spiel, was die Firma damals vor dem Aus gerettet hat. (Deswegen im übrigen auch der Name) Aber mittlerweile ist gerade diese Serie kein garant für hohe Umsatzzahlen mehr.

Veröffentlicht am 29.11.2013 16:08:38 GMT+01:00
Fantasma meint:
DLC-Falle... höhöhö...
Ernsthaft, ich finde das DLC-Aufgebot von Spielen wie "Dragon Age:Origins", dem zweiten Teil oder Skyrim um einiges anstößiger, als es bei FF13-2 der Fall war. DA bietet als DLC zusätzliche Gruppenmitglieder, wie Shale und Sebastian an, die auch noch direkt auf die Hauptstory zugreift und DLC-Episoden, welche die Handlung voranführen.

Im Vergleich, was hatte 13-2 zu bieten? Bonusbosse, Waffen und Kostüme. Gar nichts, was man bräuchte, um die Handlung zu verstehen. Die Bosse dienen bestenfalls der eigenen Herausforderung, die Waffen kann man vegressen (das Hauptspiel hat genügend) und die Kostüme bieten auch nichts, außer dass die Figuren anders aussehen.
Und diese drei "Episoden" haben der handlung eigentlich auch nichts beigesteuert. Snow bietet nicht mehr als weitere Bonusbosse an und die Möglichkeit an Monster zu bekommen, die es in der regulären Version nur einmalig gibt. Wie der Silber-Chocobo. Requiem ist nichts anderes als zwei Bosskämpfe in denen man als Lightning spielt (und der freischaltung eines Game Breaker-Monsters) und Sazh bietet außer zwei zusätzlichen Minispielen eigentlich auch nichts an. Ein schnellerer Weg, um an Jetons zu kommen. Allerdings ist es sicherer, seinen eigenen Chocobo auf die Rennbahn zu schicken, wenn auch zeitaufwändiger. Die Sazh-Episode erklärt ja noch nicht einmal, wie er in Academia 500 AF landete.
Und natürlich sind sämtliche bonus-Bosse zähmbar. Das Spiel selbst hat aber schon genügend gute Monster und für manche Bosse sind eine End-Game-Parties notwendig.

Veröffentlicht am 19.12.2013 16:31:59 GMT+01:00
Arctic meint:
Auch wenn es jedem selbst überlassen ist die Kostüme zu kaufen, ist es schon etwas ätzend das man diese nicht ingame kaufen oder freischalten kann.
In Japan kann man für 1000 Yen ein paar Kostüme kaufen.
http://jpgames.de/2013/12/lightning-returns-lightnings-kostumverleih-im-kampf/

Veröffentlicht am 20.12.2013 12:38:36 GMT+01:00
NRauner meint:
Es gibt über 70 Kostüme (und Waffen) die man im Spiel finden/erhalten kann. Sollte doch was für jeden dabei sein.
Deswegen habe ich auch keinerlei Probleme das sie halt noch ein paar zusätzliche Kostüme über DLC anbieten. Solange DLC nicht ein Muss ist, um ein Spiel spielen zu können ist
es mir egal was sie rausbringen. Es muss sich ja keiner kaufen.

Bei dem Betrag für 1.000 Yen handelt es sich aber um das 3er Set. Man kann sich die Kostüme auch einzeln für 400 Yen kaufen.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  25
Beiträge insgesamt:  40
Erster Beitrag:  11.06.2013
Jüngster Beitrag:  20.12.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist