• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ernährung für e... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,80 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ernährung für ein neues Jahrtausend Gebundene Ausgabe – 1. Januar 1995


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 16,00 EUR 6,49
65 neu ab EUR 16,00 11 gebraucht ab EUR 6,49
EUR 19,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Ernährung für ein neues Jahrtausend + Food Revolution - Bio + China Study: Die wissenschaftliche Begründung für eine vegane Ernährungsweise - Bio
Preis für alle drei: EUR 69,60

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 407 Seiten
  • Verlag: Nietsch, H; Auflage: 6. Auflage (1. Januar 1995)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3929475081
  • ISBN-13: 978-3929475081
  • Originaltitel: Diet for a New America.
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 3,5 x 21,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 119.058 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Das Leben von John Robbins begann inmitten der großen amerikanischen Nahrungsmittelindustrie. Man erwartet von ihm, dass er eines Tages das Unternehmen seines Vaters leiten würde, das sich zu einem der größten Eiscreme-Hersteller der Welt – Baskin-Robbins – entwickelt hatte. Er hatte die Möglichkeit, den amerikanischen Traum von Reichtum und Erfolg im Land der unbegrenzten Möglichkeiten auszuleben. Der eiswaffelförmige Swimmingpool im Garten seines Elternhauses war ein Symbol für die Zukunft, die ihn erwartete. Als jedoch die Zeit kam, lehnte John Robbins die ihm zugedachte Aufgabe ab. Er hatte einen anderen Traum – von einem Leben in Einklang mit den Gesetzen der Natur, in dem unsere Umwelt respektiert und geschützt wird, in dem unsere natürlichen Ressourcen weise eingesetzt, statt ausgebeutet werden. John Robbins gründete 1989 die EarthSave Foundation, die sich für gesunde Ernährung einsetzt, welche dem Menschen wie auch allem Leben auf diesem Planeten dient. Heute lebt er als Autor in Kalifornien und gilt als einer der profiliertesten Vertreter einer ganzheitlich orientierten Ökologie und Ernährungswissenschaft in den USA.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

163 von 167 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Dezember 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Jetzt ist es genau zwei Jahre her, als ich im Zusammenhang mit einer bewußten Auseinandersetzung mit der Ernährung u. a. auf dieses Buch stieß und es buchstäblich in einem Zug verschlung. Der Leser wird sehr anschaulich in das Thema einer "menschenverträglichen" Nahrungsweise eingeführt und vor allem wird auch eine ganzheitliche Betrachtungsweise unseres Ernährungsverhaltens nicht verabsäumt. Robbins schafft es durch fundiertes Wissen zu glänzen und seine Argumentation durch die Präsentation zahlreicher wissenschaftlicher Untersuchungen und Ergebnisse auf eine nachvollziehbare und solide Basis zu stellen. So gibt es zum Beispiel anschauliche Untersuchungen über Völker mit der höchsten und niedrigsten Lebenserwartung und ihrem Essverhalten. Des weiteren zeigt er sehr ausführlich auf, dass der Mensch von seiner natürlichen Veranlagung her Pflanzen- und nicht Fleischfresser ist, indem er wichtige Merkmale der unterschiedlichen Gruppen aufzeigt. Alle bedeutenden Zivilisationkrankheiten und ihre ernährungsbedingten Komponenten werden durchleuchtet: Säuren/Basen, Herz-/Kreislauf, Ostoperose, Cholesterin, Eiweiß-Mythos, Krebs etc. Aber auch umweltbezogenen Themen, wie Pestizidbelastungen von Lebensmittel oder die Bedingungen der Massentierhaltung etc. werden sehr gut abgehandelt. Des weiteren werden Hintergründe über die Machenschaften und Methoden der Lebensmittelindustrie aufgezeigt, um ihre Absätze zu sichern.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
64 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Juli 2000
Format: Gebundene Ausgabe
John Robbins führt uns zu einem realistischeren Verständnis der Tiere, vor allem auch zu ihrer beeindruckenden Intelligenzleistung. Dann zeigt er auf, wie die heutige Realität der Nutzierhaltung aussieht: Menschen und Tiere verachtend. Der Menschheit bleibt jedoch eine Möglichkeit: Ausstieg aus der "Verwendung" von Tieren. Nicht nur den Tieren, sondern auch den Menschen bringt das nur Vorteile. Robbins verwendet Zahlenmaterial und Aussagen, die z.T. aus einschlägigen Fachzeitschriften und wissenschaftlichen Arbeiten stammen und belegt die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit.
Das Buch ist leicht zu lesen (wenn auch emotional schwer verdaulich), der Inhalt gut strukturiert, die Sprache zwar leidenschaftlich, jedoch ohne den in ähnlichen Werken oftmals erhobenen Zeigefinger.
Ich war von der ersten Seite an total begeistert und bedaure nur, dieses Buch nicht schon viel früher gelesen zu haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
58 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Gierse am 17. Januar 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch von Robbins ist eine grosse Faktensammlung für den ernährungsbewußten Menschen. Es ist leicht verständlich und unterhaltsam geschrieben. Die Auswirkungen des hohen Fleischkonsums auf die Haltung und Behandlung der Tiere, auf die Umwelt und auf die Gesundheit des Menschen werden sehr anschaulich dargestellt. Vegetarier und Veganer, die Argumente für ihre Ernährungsweise suchen, werden hier bestens fündig. Rein ernährungsphysiologisch empfehle ich aber eher "Bruker; Unsere Nahrung - unser Schicksal" und "Optiz, Ernährung für Mensch und Erde", da Robbins an einigen Stellen (z.B. in der Cholesterinfrage) etwas übers Ziel hinausschießt.
Aber insgesamt absolut empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
50 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carsten Krautwald am 3. Februar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Nicht nur, dass ich mir mehr Argumentationen für meine vegetarische Ernährung versprochen habe, nein, John Robbins Buch ist mehr als eine literarische Rechtfertigung.
Robbins "überfällt" den Leser geradezu mit Fakten und Studienergebnissen. Wissen, welches teilweise schon seit 30 Jahren existiert, aber dennoch nicht den Weg in die breite Öffentlichkeit geschafft hat.
Das Buch ist WICHTIG. Es ist nicht nur ein Muss, sondern die Grundlage für alle, die meinen sich mit dem Thema Ernährung auseinander setzen zu müssen - unabhängig davon ob Vegetarier oder nicht.
Problematisch an den vorliegenden Wissensbeständen, die Robbins auflistet ist, dass sein Wissen gegen Erziehung, Marketing und Tradition ankämpfen muss, um sich durchzusetzen. Ein sehr schwieriger Kampf.
Vielen Menschen wird es überaus schwer fallen, die Fakten zu verdauen. Es wird schwer fallen anerzogene Ernährungsgewohnheiten von heute auf morgen fallen zu lassen, zumal unsere Ernährungsgewohnheiten mehr oder weniger massiv durch Erziehung und (gewinnorientiertes)Wissen der Ernährungsindustrie beeinflußt wird.
Aber mal ehrlich: Nur weil wir von unseren Eltern gelernt haben, was gesund für uns sei, muss längst nicht alles davon stimmen. Wessen Eltern sind denn schon Ernährungsexperten, die den neuesten Forschungsstand kennen?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
52 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 3. Mai 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Das Beste was ich in letzter Zeit gelesen habe, es führt einem vor Augen, was passiert, wenn man wahllos und unüberlegt in sich alles reinstopft und reinfrisst und nicht überlegt wo es herkommt.
Es zeigt auf, wie alles mit allem miteinander verbunden ist und wie man von Regierung und Fleisch-Milchindustrie manipuliert, irritiert und bewusst irregeführt wird, nur damit der Rubel weiter rollt!
Auf Kosten von Millionen von Menschen, Umwelt, Gesundheit und wie das Leben von Tieren achtlos behandelt wird. Dieses Buch ist ein muss für jeden, der einen FUNKEN Verantwortungsbewusstsein hat und sich, seinem Körper, anderen Lebewesen was gutes tun will, vor allem seiner Umwelt!
Aufsführlich und äusserst anschaulich wird erklärt wie eine einfache Einstellung und ein wenig an Verantwortungsbewusstsein, sich und anderen Lebewesen gegenüber, das Leben um so viel erleichtern würden.
Vor allem aber werden einem die Augen geöffnet, was für eine fatale Auswirkung unsere Ernährung auf diesen Planeten auf dem wir leben hat!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen