Gebraucht kaufen
Gebraucht - Wie neu Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,99

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Erinnerung im globalen Zeitalter: Der Holocaust [Taschenbuch]

Daniel Levy , Natan Sznaider
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch EUR 4,95  
Taschenbuch, 2001 --  

Kurzbeschreibung

2001
Die Globalisierung wird gegenwärtig für alles Übel oder für alles Gute verantwortlich gemacht. Eine ihrer Schattenseiten ist die weltweite Standardisierung von Lebensformen. Daniel Levy und Natan Sznaider vertreten jedoch die These, in einem besonderen Fall, der Erinnerung an den Holocaust, sei die globale Angleichung von Werten ein Fortschritt: Es bilde sich dadurch ein kosmopolitisches Gedächtnis heraus. Das Holocaust-Museum in New York, die Befreiung von Auschwitz als gesamteuropäischer Gedenktag, das Holocaust-Mahnmal in Berlin: Der »Holocaust« wird zu einem universalen moralischen Schlüsselwort, mit dem internationale politische Zusammenschlüsse, ja – wie im Kosovokrieg mit der Parole »Nie wieder Auschwitz« – militärische Interventionen gerechtfertigt werden. Die Erinnerung an den Holocaust wird also von ihren nationalen Ursachen gelöst und globalisiert. Das vorliegende Buch handelt von der Veränderung kollektiver Erinnerungen im Zeitalter der Globalisierung. Somit sprengt es den Rahmen, in welchem Debatten über den Holocaust und das kollektive Gedächtnis üblicherweise geführt werden. Durch eine vergleichende Analyse der Debatten in den USA, Israel und Deutschland zeigen die Autoren vielmehr die Möglichkeiten und Grenzen kosmopolitischer, vom öffentlichen Gedächtnis an den Holocaust getragener Erinnerungen auf. Und von diesen Möglichkeiten wird die Friedfertigkeit oder Kriegshäufigkeit des 21. Jahrhunderts abhängen.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 253 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp; Auflage: 1 (2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518412833
  • ISBN-13: 978-3518412831
  • Größe und/oder Gewicht: 20,5 x 12,1 x 1,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.315.235 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.0 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
Von Tamash
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Werk handelt von Holocaust-ERINNERUNGEN, nicht über den Holocaust an und für sich! Ich musste das Buch studiumsbedingt vollständig lesen. Es ist einfach geschrieben, verständlich. Der Autor wiederholt sich aber häufig. Im Kern geht es darum, dass der Holocaust unmittelbar nach der Nazi-Diktatur national verortet war. Im Zuge der Globalisierung - so die These von Levy und Sznaider - sei der Holocaust als Symbol des Bösen schlechthin avanciert. Dadurch beinhaltet das Symbol des Holocaust eine globale, universelle Dimension. Dabei spielte auch die USA eine grosse Rolle: Sie hat mit der Verfilmung der Anne Frank-Tagebücher, der Serie "Holocaust" und des Films Schindlers Liste von Steven Spielberg erheblich dazu beigetragen, dass der Holocaust auf die globale universelle Ebene expandieren konnte. Globalisierung und Universalisierung bedeutet aber nicht, dass der Holocaust nicht mehr national oder regional verortet ist. Die Autoren gehen vielmehr davon aus, dass beides gleichzeitig der Fall ist. Die Autoren erläutern also in ihrem Buch, wie der Holocaust zum allgemeingültigen Symbol des Bösen avanciert ist und wie die Symbolik des Holocaustes sich entwickelte. Das Buch ist also eher für wissenschaftliche Arbeiten geeignet. Interessierte, die sich über den Holocaust informieren wollen, werden mit diesem Buch enttäuscht sein.
Weil das Buch -trotz wissenschaftlicher Orientierung - spannender und kurzatmiger geschrieben worden hätte können, verdient es in meinen Augen lediglich drei Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar