Jetzt eintauschen
und EUR 1,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Erfolgreiches Online-Marketing: Schritt für Schritt zum Ziel [Broschiert]

Torsten Schwarz
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


‹  Zurück zur Artikelübersicht

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Torsten Schwarz ist Fachautor, Seminartrainer, Berater und Experte zum Thema Online Marketing. Er entwickelt für Unternehmen Strategien der Integration von Online-Marketing in den klassischen Marketing-Mix.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

1.1 WELCHES ZIEL HABEN SIE? Wer als Unternehmen das Internet nutzt, kann damit viele Ziele erreichen. Wer 1994 eine Webseite ins Netz stellte, wurde in eine Liste aufgenommen und bekam automatisch Tausende neuer Kontakte und damit Kunden. Aber schon wenige Jahre später musste man hart dafür arbeiten, um dieses Ziel zu erreichen. Heute gibt es - neben dem Bekanntwerden - eine ganze Reihe weiterer Ziele, die man mit Online-Marketing erreichen kann, und das zum Teil sehr viel effizienter als mit klassischen Medien. Die Kosten sind nämlich oft deutlich niedriger, wenn Prozesse über das Internet abgewickelt werden. Um effizient zu arbeiten, sollte man die Prozesse allerdings klar auf das Ziel hin ausrichten. Der römische Philosoph Seneca stellte schon vor zweitausend Jahren fest: „Ignoranti quem portum petat nullus suus ventus est" - Wenn man nicht weiß, welchen Hafen man ansteuert, ist kein Wind günstig. Wer also kein klares Ziel hat, kann auch „die Winde" der Online-Marketing-Instrumente nicht optimal nutzen. Folgende Ziele sind die meistgenannten, wenn es um Online-Marketing geht: - Die Bekanntheit des Unternehmens steigern, - ein positives Image aufbauen, - Prozesse effizienter abwickeln, - Kundenbindung verbessern, - neue Zielgruppen ansprechen, - Produkte online verkaufen, - Dienstleistungen online verkaufen, - ein Produkt bekannter machen, - eine Marke etablieren. Viele dieser Ziele sind miteinander verzahnt und bedingen sich gegenseitig. Wer mehr verkaufen will, muss natürlich an seiner Bekanntheit arbeiten. Wer seine Online-Ziele gut erreicht, baut automatisch auch ein positives Image auf. Trotzdem gibt es eine Reihe von Besonderheiten, auf die in den folgenden Kapiteln eingegangen wird.

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Nachdem viele kleine Unternehmen die Chancen des Online-Marketings bereits nutzen, steigen nun auch die großen Markenhersteller massiv ein. Die Ausgaben für Online-Werbung wuchsen 2007 um über fünfzig Prozent. 2008 werden die Ausgaben wiederum um dreißig Prozent wachsen. Damit ist das Internet das mit Abstand wachstumsstärkste Werbemedium. Zwar sind Fernsehen (4,3 Mrd. Euro) und Zeitungen (2,7 Mrd. Euro) nach wie vor die ausgabenstärksten Werbemedien, aber das Internet folgt bereits auf Platz drei.

Bei diesen Zahlen ist jedoch zu berücksichtigen, dass es sich "nur" um die Ausgaben für grafische Anzeigen (Banner und Videos), Textanzeigen in Suchmaschinen und Anzeigen in Partnernetzwerken (Affiliate Marketing) handelt. Nicht enthalten sind die Ausgaben für E-Mail-Marketing, Suchmaschinen- Optimierung, Mobile Marketing, Rubrikenanzeigen (Kleinanzeigen
wie zum Beispiel Autos oder Immobilien) und für Verzeichnisdienste (Gelbe Seiten etc.). Rechnet man dann noch die Ausgaben für die eigene Homepage dazu, sind die Ausgaben für Online-Marketing weitaus höher als die von den Werbevermarktern publizierten Zahlen.
‹  Zurück zur Artikelübersicht