5 Angebote ab EUR 14,53

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,75 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Erdbeer und Schokolade / SZ Berlinale


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 29,77 4 gebraucht ab EUR 14,53

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jorge Perugorría, Vladimir Cruz, Mirta Ibarra, Francisco Gattorno, Joel Angelino
  • Regisseur(e): Juan Carlos Tabío
  • Komponist: José María Vitier
  • Künstler: Germinal Hernández, Miriam Talavera, Miriam Dueñas, Fernando Pérez O'Reilly, Senel Paz, Mario García Joya, Miguel Mendoza, Camilo Vives, Osvaldo Donatien, Georgina Balzaretti, Tomás Gutiérrez Alea, Frank Cabrera
  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Mono)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Süddeutsche Zeitung GmbH
  • Erscheinungstermin: 8. Januar 2010
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 107 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • ASIN: B002RVAF4G
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 83.355 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Havanna in den 90er Jahren: In einem Eiscafe trifft der systemkritische Künstler Diego auf den naiven Studenten David. Während der schwule Diego davon hofft, den schönen Jungkommunisten ins Bett zu bekommen, wittert der linientreue David die Chance, einen Staatsfeind zu entlarven. Zwischen den beiden entwickelt sich leidenschaftliche Debatten über persönliche und politische Freiheiten. Unter Diegos Einfluss beginnt Davids Idealbild vom System zu bröckeln. Bald verbindet die beiden eine tiefe Freundschaft, so dass die ursprünglichen Ziele - Verführung auf der einen, Bespitzelung auf der anderen Seite - völlig an Bedeutung verlieren.

VideoMarkt

David und Diego, zwei völlig verschiedene Männer, lernen sich in einem Straßencafé Havannas kennen. Der eine ist ein militanter, heterosexueller "jungfräulicher" Student und Jungkommunist, der andere ein "erfahrener" schwuler Ex-Lehrer, der jetzt in der Kunstszene tätig ist. Der Ältere will den Jüngeren verführen und provozieren, der Jüngere den Älteren ausspionieren und entlarven. Durch zahllose Gespräche und Streitereien kommen die beiden einander näher, werden schließlich sogar gute Freunde.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christina Maria Bauer am 22. September 2012
Dieser Film verbindet kluge Unterhaltung auf angenehme Weise mit einer gehörigen Prise Herzenswärme. Eine der beiden Hauptfiguren, der schwule Diego, ist aufgrund der Restriktionen und Anfeindungen in Kuba frustriert und unglücklich. Er lehnt sich immer wieder auf - mit wechselnden Erfolgen, und manchmal selbst vom letzten Mitstreiter verlassen. Durch Zufall begegnet er dem jüngeren Studenten David, der ganz in die Revolutionsbewegung integriert ist und nichts davon in Frage stellt.

Diego hat sofort ein Ziel für den hübschen David: Er soll seine Trophäe werden. Er lockt David unter einem Vorwand in seine Wohnung und versucht ihn zu verführen. Als es David schließlich zuviel wird und er das Weite sucht, bleibt Diego zunächst einmal verärgert zurück. Aber David kommt wieder. Das allerdings, um Diego auszuspionieren und Material zu sammeln, das gegen in verwendet werden kann.

Schön anzusehen, wie die beiden statt dessen Freunde werden. Der kultivierte und lebenserfahrenere Diego schenkt David neue Ideen, Wissen, Musik und Bücher. Der naive, neugierige und energiegeladene David bringt Diego seinerseits zum Nachdenken, beschert ihm neue Perspektiven und wird ihm ein loyaler Freund. Die beiden diskutieren, werben für Positionen, streiten, enttäuschen sich und vertragen sich wieder. Schließlich entsteht eine Beziehung, die ihnen so wichtig ist, dass sich trotz der Risiken einer vor den anderen zu stellen bereit ist. Bis sich ihre Wege trennen und Diego aufbricht in eine Welt, wo er hofft, wieder Luft zum Atmen zu finden - nicht ohne für den naiven David und eine Freundin noch in seiner üblichen Unverfrorenheit heimlich ein wenig Amor gespielt zu haben.

Manches mag ein wenig altbacken wirken, für das Alter des Films ist das aber erstaunlich selten der Fall. Dieser Weg von Begehrlichkeiten und Intrigen zu echter Freundschaft ist wirklich sehenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden