Eraserhead (OmU) [Blu-ray... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,87
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: malichl
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Eraserhead (OmU) [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Eraserhead (OmU) [Blu-ray]


Statt: EUR 8,99
Jetzt: EUR 6,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 2,02 (22%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
20 neu ab EUR 6,97

7 Tage Tiefpreise
Entdecken Sie die Aktion 7 Tage Tiefpreise mit über 9.000 reduzierten Filmen und Serien auf DVD und Blu-ray. Nur bis zum 31. Mai. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Eraserhead (OmU) [Blu-ray] + Blue Velvet [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 14,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Laurel Near, John Nance, Jack Nance, Charlotte Stewart, Allen Joseph
  • Regisseur(e): David Lynch
  • Format: PAL
  • Sprache: Englisch (PCM2 .0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 16. März 2012
  • Produktionsjahr: 1977
  • Spieldauer: 89 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B006HIYQH2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.385 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

s/w
In einer trostlosen Welt in einem unwirklich erscheinenden Industriegebiet, in dem dröhnender Maschinenlärm zum Alltag gehört, lebt der schüchterne, unbeholfene Drucker Henry Spencer. Das einzige Fenster in seiner Wohnung ist zugemauert. Nachdem der Nachwuchs von Henry und seiner Freundin Mary sich als vollkommen missgebildet herausstellt, verlässt sie ihn und lässt Henry mit dem unentwegt schreienden Wesen allein. Als die Situation außer Kontrolle gerät, greift der völlig überforderte Henry zur Schere... und die Katastrophe nimmt ihren Lauf.

VideoMarkt

In einer dunklen, verkommenen und von Maschinenlärm geprägten Welt wird der Arbeiter Henry Spencer mit dem Umstand konfrontiert, dass seine Liebelei mit Mary eine missgestaltete Frühgeburt hervorgebracht hat. Pflichtbewusst heiratet Henry Mary, die jedoch schon bald das unaufhörliche Schreien des Babys nicht mehr ertragen kann und beide verlässt. Henry versucht sich seiner Aufgabe zu stellen, doch eine paar Probleme später ist er am Ende seiner Kräfte und sieht nur noch einen Ausweg... -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

55 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CreapReap am 19. April 2009
Format: DVD
Eraserhead ist der erste Spielfilm von David Lynch, und auch sein mit Abstand intelligentester, schockierendster und genialster Film.
Nach 90 Minuten absolutem Alptraums ist in mir die Erkenntnis gereift, das es nie wieder einen dermaßen die Psyche angreifenden Film geben wird (und ich habe von Takashi Miike über Cronenberg bis zum Cyberpunk Klassiker Tetsuo schon vieles gesehen...). Es ist der erste film überhaupt, nachdem ich nicht schlafen konnte, ich habe während der 90 minuten Laufzeit KEIN EINZIGES MAL den Blick vom Bildschirm abwenden können, sprich: so ein intensives Filmerlebnis ist einzigartig.
Zur Story werde ich nichts verraten, dafür zur Atmosphäre dieses Kultfilms aller Kultfilme: Durch eine aus Industriellen Tönen bestehende Tonspur, eines genialen Hauptdarstellers, des düsteren schwarzweiß Stils und einem monströsen Baby wird mit minimalsten Dialogen eine Stimmung geschaffen, wie sie elektrisierender nicht sein kann. Absolut jeder Horrorfilm ist ein Kindergeburtstag im Vergleich zu Eraserhead. Doch hinter der Fassade aus hypnotischen, surrealen Bildern verbirgt sich auch eine Menge Raum für Interpretationsmöglichkeiten, die diesen Film zu einer wahren Fundgrube für intellektuelle Deutschlehrer und filmkenner macht.
Knapp hinter Terry Gilliams Brazil nimmt dieses Meisterwerk den zweiten Platz in meiner Filmliste der besten Filme ein. Eraserhead (der Titel hat übrigens eine geniale Zweideutigkeit) ist DER Film, den man gesehen haben muss und den man nie wieder vergessen wird!
14 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von El Karuso am 12. Februar 2012
Format: DVD
Einsamkeit, Dunkelheit, emotionale Distanz und Kälte, verstörende Geräusche - willkommen in der Welt von Henry Spencer. Sein Leben ist ein einziger Albtraum, und niemand könnte diese Welt so gut transportieren wie der Meister David Lynch persönlich. Lynchs erster Film in Spielfilmlänge ist wirklich nur ganz hartgesottenen Fans zu empfehlen. Ist man aber bereit, sich auf dieses verstörende Erstlingswerk Lynchs einzulassen, bekommt man nicht nur ein Meisterwerk des Surrealismus, sondern einen Meilenstein der Filmgeschichte geboten, der seinesgleichen sucht. In kaum einem anderen Film werden Ausweglosigkeit und Negation so gekonnt illustriert. Besonders beeindruckt hat mich persönlich dabei die Schauspielleistung von Hauptdarsteller Jack Nance. Henrys Mimik ist durchweg geprägt von einer absoluten Hilflosigkeit und Verzweiflung, was Nance wirklich gekonnt und glaubwürdig darstellt. Henry ist ein Spielball seiner Außenwelt und hat kaum Einfluss auf den Verlauf seines Lebens.
Wo heutzutage in vielen neuen Horrorfilmen stumpfe Gewalt dominiert, erschafft David Lynch in Eraserhead den wahren Horror. Der monotone Tagesablauf und das triste Leben, verknüpft mit nihilistischen Szenen des Ekels erschaffen eine morbide Atmosphäre, wie man sie sonst nirgendwo auf Leinwand findet.
Doch nicht nur hartgesottenen Lynch-Fans sei Eraserhead empfohlen. Für alle, die extreme Filme außerhalb des Mainstreams mögen, bisher jedoch noch keinen Film des Ausnahmeregisseurs gesehen haben, könnte der Film die perfekte Einstiegsdroge in das lyncheske Universum sein. Auch wenn die späteren Werke Lynchs sich etwas von der Machart von Eraserhead unterscheiden, so finden sich doch viele Parallelen zu dem Erstlingswerk.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Doktor von Pain TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. Juli 2009
Format: DVD
"Erasherhead", das erste Werk des Weirdo-Regisseurs David Lynch mit Spielfilmlänge, ist meiner Ansicht nach einer der besten Filme aller Zeiten. Da ist es direkt eine Schande, dass die DVD so schwer und meist nur über den Import erhältlich ist. Meines Wissens nach existiert davon nicht einmal eine deutsche Fassung, aber das ist eh irrelevant, da selbst Leute mit schlechten Englischkenntnissen keine Probleme haben sollten, den Dialogen zu folgen; diese sind nämlich sehr spärlich eingesetzt, gesprochen wird während des Films äußerst selten.
Ob man der Handlung dennoch folgen kann, ist eine ganz andere Geschichte. Wer David Lynch und seine späteren Filme "Lost Highway" und "Mulholland Drive" oder seine Erfolgsserie "Twin Peaks" kennt, weiß, dass Lynch nicht gerade ein Freund leicht verständlicher Handlungsstränge ist. "Eraserhead" ist aber im Vergleich mit den genannten Werken sogar noch relativ leicht verständlich, aber auch kaum zu vergleichen.
Die Handlung lässt sich im Prinzip sehr kurz zusammenfassen: Hauptakteur Henry wird von den Eltern seiner Freundin zum Essen eingeladen, dort wird ihm offeriert, dass seine Freundin ein von ihm gezeugtes Kind zur Welt gebracht hat, und das nach einer enorm kurzen Schwangerschaft. Dieses muss Henry nun bei sich aufnehmen, und sofort sieht der Zuschauer, dass es sich um kein normales Baby handelt: Die missgebildete Kreatur ähnelt eher einem Kalbsfötus oder einem bizarren Alien. Dieses Baby schreit fast permanent und wird dann auch noch krank, was Henrys Freundin zu viel wird und sie zurück zu ihren Eltern treibt. Zwischenzeitlich hat Henry noch (vermeintliche?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Untertitel abschaltbar? 0 27.10.2014
wo bekommt man die neue blu ray????? 0 16.07.2012
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen