Eragon: Das Vermächtnis der Drachenreiter und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,22

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Eragon: Das Vermächtnis der Drachenreiter auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter [Taschenbuch]

Christopher Paolini , Joannis Stefanidis
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (687 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,90  
Taschenbuch EUR 9,95  
Taschenbuch, 6. März 2006 EUR 9,95  
MP3 CD, Audiobook, MP3 Audio, Ungekürzte Ausgabe EUR 29,00  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 26,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

6. März 2006
Als Eragon auf der Jagd einen blauen Stein findet, ahnt er nicht, dass dieser Fund sein Leben verändern wird. Denn aus dem Stein schlüpft ein Drachenjunges und beschert Eragon ein Vermächtnis, das älter ist als die Welt. Über Nacht wird er in eine schicksalhafte Welt voller Magie und dunkler Mächte geworfen, die regiert wird von einem Herrscher, dessen Grausamkeit keine Grenzen kennt. Mit nichts als einem Schwert bewaffnet, stellt sich Eragon dem Kampf gegen das Böse, an seiner Seite seine treue Gefährtin, der blaue Drache Saphira.


Wird oft zusammen gekauft

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter + Eragon, Bd. 2: Der Auftrag des Ältesten + Die Weisheit des Feuers: Eragon 3
Preis für alle drei: EUR 29,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

&Umlt;bersetzungshilfe Deutsch / Alte Sprache Jetzt reinlesen [297kb PDF]|Die Sprache der Zwerge Jetzt reinlesen [403kb PDF]|Die Sprache der Urgals Jetzt reinlesen [280kb PDF]|Die alte Sprache Jetzt reinlesen [489kb PDF]

Mehr über den Autor

Wer würde nicht gerne mit 15 Jahren einen Weltbestseller schreiben? Dem 1983 geborenen Kalifornier Christopher Paolini ist dieses Kunststück gelungen: mit "Eragon", dem ersten Teil seiner Fantasytrilogie. Zunächst im kleinen Verlag der Eltern veröffentlicht, schaffte es das Werk in seiner späteren Buchhandelsausgabe 2003 auf einen Spitzenplatz in der Bestsellerliste der New York Times. Das Besondere: Das Buch verdankt seinen Erfolg praktisch ausschließlich der Mundpropaganda begeisterter Leser. Paolini hat nie eine Schule besucht, sondern wurde von seinen Eltern unterrichtet. Schlecht kann dieser Unterricht nicht gewesen sein, denn laut Paolini ist Schreiben nur dem möglich, der klar denkt.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der fünfzehnjährige Eragon lebt mit Onkel und Cousin in einen kleinen Dorf in der Bergen von Alagaesia. Die Menschen sind arm, das Leben ist hart – aber Eragon gefällt es. Das ändert sich jedoch schlagartig, als er in den Bergen einen geheimnisvollen Stein findet, der sich als Drachenei entpuppt. Denn kaum ist der Drache geschlüpft, gerät Eragons ganze Welt ins Wanken: Brutale Schergen des grausamen Königs Galbatorix jagen ihn, ermorden seinen Onkel und stecken den Hof in Brand. Eragon verliert in einer einzigen Nacht seine Familie und seine Heimat. Und so verlässt er das Dorf und macht sich auf die Suche nach den Mördern.

Dabei steht ihm nicht nur der Drache Saphira zur Seite, sondern auch der alte Brom, ein Geschichtenerzähler mit einer geheimnisvollen Vergangenheit. Er offenbart Eragon nach und nach, warum Galbatorix so versessen darauf ist, Eragon und Saphira zu finden. Der König ist nämlich an die Macht gekommen, indem er die einst mächtigen Drachenreiter vernichtet hat. Und jetzt bedroht mit Eragon ein neuer Drachenreiter sein Imperium. Zuerst versteht Eragon die Furcht des Königs nicht – doch dann lernt er mithilfe von Brom seine magischen Fähigkeiten kennen. Auf ihrer Reise übt er sich in dieser gefährlichen Kunst, aber die bösen Mächte scheinen ihnen immer einen Schritt voraus zu sein. Bis Eragon schließlich das geheime Versteck der Varden findet, die schon seit Jahrzehnten im Verborgenen gegen Galbatorix kämpfen. Alles läuft auf eine entscheidende Schlacht zu ...

Der erst fünfzehnjährige Autor hat mit diesem Buch ein klassisches Fantasy-Epos geschaffen, das alles bietet, was das Herz eines Fantasy-Fans höher schlagen lässt: monströse Urgals und mysteriöse Elfen, kämpferische Zwerge und gefährliche Zauberer, telepathische Drachen und kluge Werkatzen, Magie – und einen jugendlichen Helden, der Schritt für Schritt seine Fähigkeiten entwickelt und seinen Platz in der Welt sucht. Der Beginn krankt ein wenig an dem Hang des Autors zu ausufernden Beschreibungen. Doch die Geschichte nimmt schnell Fahrt auf und lässt einen dann so schnell nicht mehr aus ihren Drachenfängen. Und das Ende lässt hoffen, dass man von Eragon noch mehr lesen wird. Denn nach der großen Schlacht ist seine Reise lange noch nicht zu Ende... -- Gabi Neumayer -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Pressestimmen

Christopher Paolinis Erstling blitzt aus den Schwert- und Zauberei-Büchern hervor wie Eragons Schwert Zar'roc aus einem Berg gewöhnlicher Waffen. (DIE ZEIT)

Man möchte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. (Gala)

"Wie kann einem 15-Jährigen das gelingen?" (Der Spiegel)

"Ein Fantasy-Thriller von höchst ungewöhnlichem Format." (Spiegel special)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
195 von 226 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute entspannende Unterhaltung - was will man mehr? 24. November 2006
Von M. Vietz
Format:Taschenbuch
Ich habe mir im Vorfeld des Filmstarts das Buch geholt und an einem! Tag durchgelesen - ok, ich lese schnell :-)

Manchen Rezensionen entnimmt man, dass einem einzelne Plots, Gestalten, Handlungsabschnitte, Völker etc. bekannt vorkommen und/oder dass das Buch in relativ einfacher Form geschrieben sei. Was soll's?

Gut, es mag bei Eragon viele Versatzstücke aus der weiten Welt der phantastischen Literatur geben. Es mag diverses bekannt vorkommen. Na und?

Machen wir uns doch nichts vor. Fantasy ist wie eine große Küche. Da gibt es dutzende von Zutaten, Mehl, Gemüse, Fleisch, geradezu hunderte Sorten von Gewürzen etc. Aber entscheidend ist was man daraus wie zusammenköchelt - zusammenwerfen kann jeder.

Nun mag manchen das Grundmuster "aus Bauernjungen wird Held" aus Dutzenden von Romanen (Eddings Belgariad, Star Wars, Lackeys Chroniken von Valdemar etc.) bekannt vorkommen. Überall wo Elfen, Zwerge, Orks (oder wie immer deren Entsprechungen heißen) wird man an den Herrn der Ringe erinnert, da Tolkien geradezu die Archetypen dieser Rassen schuf. Man mag sich an die Drachenreiter von Pern oder Hohlbeins "Töchter des Drachen" erinnern. Oder an zahlreiche heldenhaften Gemeinschaften mit speziellen Gaben (hier Magie, bei Lackeys Valdemar-Herolden oder Britains Grünen Reitern eher Psikräfte, oder auch die Jedi). Die Langlebigkeit könnte aus Watt-Evans Obsidian-Chroniken kommen. Und schon vor dem Herrn der Ringen galten Reise- & Entwicklungsabenteuer als einer der wichtigsten Archetypen der phantastischen Literatur.

Stringentere Handlungsführung ist auch nichts schlechtes. Es muß ja nicht jede Geschichte als Rad-der-Zeit-Epos daherkommen. So gefällt z.B.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Drachen sind die neuen Helden 29. September 2011
Von Chrissi
Format:Taschenbuch
Der Autor schafft wunderbare Charaktere, die so einzigartig sind, dass man sie nie wieder vergessen kann.

Eragon lebt bei seinem Onkel und findet eines Tages in einem Wald einen blauen Stein. Dieser entpuppt sich jedoch als Drachenei. Als der Drache in dem Ei spürt, dass Eragon - sein Reiter -sich in seiner Nähe befindet, schlüpft er und ein großes Abenteuer beginnt für die Beiden. Denn die Drachenreiter sind eigentlich ausgestorben und der grausame König Galbatorix versucht mit Hilfe seiner Schergen alles daran zu setzen, Eragon und seinen Drachen saphira aus dem Weg zu schaffen.

Eragon erhält Hilfe von Brom, einem ehemaligen Drachenreiter. Gemeinsam machen sich die beiden auf den Weg, um Hilfe bei den Rebellen zu suchen, doch die Reise ist lang und gefährlich. Und während sich die beiden auf ihrer Reise befinden, wird das Dorf von Eragon von den Schergen von Galbatorix heimgesucht...

Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen der Fantasyromane liebt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eragon - Das Vermächnis der Drachenreiter 29. Dezember 2004
Format:Gebundene Ausgabe
Eragon - Das Vermächnis der Drachenreiter
Christpher Paloini hat hier sehr gelungen die für Wolfgang Hohlbein bekannte Erzählstruktur ( Märchenmond, Spiegelwelt, Der Greif, Elfentanz usw. )mit den genregründenden, bewährten Strukturen und Ansätzen von J.R.R. Tolkien kombiniert.
Ein junger Protagonist wird ungewollt zum Zentrum weltbewegender Umstände deren Darstellung an "Herr der Ringe" erinnert und wächst an diesen. Die Struktur wird sehr fantasievoll mit einer Welt gefüllt, die dazu einlädt das Buch nicht mehr aus der Hand zu legen.
Wenn man noch einen Einfuß von Fetjaine, Z.-Bradley und McCaffrey findet, kann man sagen Paloini nahm das Beste was es gibt, gab dem ganzen durch die wechselseitige Abhängigkeit und die Beziehung von Eragon und seinem Drachen seine besondere Note und schuf so ein Buch, dass zum Lesen einlädt und die Tage bis zum Herbst 2005, wenn unter dem Originaltitel "Eldest" der zweite Teil erscheint, zählen läßt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eragon = einfacher Fantasystuss? 8. Dezember 2004
Format:Gebundene Ausgabe
Ich kaufte mir "Eragon" um wiedereinmal, neben "Herr der Ringe" und "Harry Potter", eine neue Fantasywelt zu entdecken.
Meine Erwartungen wurden erfüllt, wobei mir Eragon besser gefällt, als der fünfte Teil der Potterreihe. Doch keineswegs möchte ich die Geschichte um einen Vollwaisen, welcher bei seinen Onkel und Cousin wohnt und eines Tages ein Drachei findet, mit der Story des Zauberlehrlings oder gar der des Einen Ringes vergleichen, dennoch bemerkt man schnell, dass einige Ideen übernommen wurde (1 kaltherziger Gegener, schreckliche, gehörnte Ungeheuer,Magie...).
Doch trotz alledem ist dieses Buch ein Muss für jeden Fantasyfan. Spannung, Trauer (der Autor beschreibt hierbei das Leid Eragons mit einer noch nie da gewesenen Emotionalität, gemischt mit unendlichem Schmerz über das Geschehene), Action (wobei die Schlachten und die Orte jener Kriege manchmal ziemlich konfus wiedergegeben werden).
Trotz allem ein klasse Buch und der 2. Teil kann ruhig bald kommen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viele Klischees, wenig echtes Talent 31. Mai 2011
Von Ollllo
Format:Taschenbuch
Ich habe mir das Buch geholt weil ich ein großer Fan von Fantasybüchern bin, und mich auch sehr darauf gefreut. Leider erfüllt es gerademal die Mindestanforderungen für ein Buch. Es ist leicht und flüssig lesbar. Alles was darüber hinnaus geht, wie Leidenschaft, echtes Talent oder Individualität fehlt völlig. Der Autor ist noch sehr jung und beide Elternteile arbeiten in der Verlagsbranche, was ihm die Möglichkeit gegeben hat das Buch problemlos zu veröffentlichen. Es ist leider wie eine... Schablone. Mir kommt es vor als hätte man ihm gesagt "so schreibt man ein Buch" und so hat er es dann gemacht. Es ist schwer in Worte zu fassen. Was mir fehlt ist einfach der Spirit, der Charme, das Fünkchen Leidenschaft, was jemanden der schreibt haben sollte. Es ist wie der Dieter Bohlen der Literatur. Es gefällt der breiten Masse, aber es hat keinen künstlerischen Anspruch, man vergisst es danach sofort wieder. Es ist sicher ein wunderbares Jugendbuch, oder wenn man in das Gebiet einsteigt, doch in erfahrenen Lesern wird es nichts bewegen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Fantasy, wie sie sein soll!
Man kann natürlich sagen:“ Na, das kommt mir aber alles sehr bekannt vor.“ - und natürlich tut es das, aber Paolini erschafft aus altbekanntem bezaubernde Charaktere, die... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Tagen von Tanja Lienau veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannung pur
Die Bücher lesen sich derart spannend, dass man gar nicht mehr aufhören kann. Bin gespannt, wie die Geschichte weitergeht !!
Vor 25 Tagen von Jürgen Lohner veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Netter Auftakt mit einigen Längen
Ich bekam, nachdem ich den Kinofilm ERAGON gesehen hatte, Lust, die bisher erschienenen Romane dazu zu lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Blaurose veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannend für Fantasyfans
Ich habe es begierig gelesen und sogar mein 10 jähriger hat sich voller Begeisterung daraufgestürzt, auch wenn ich eigentlich dachte, dass er dafür noch etwas jung... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Mag Manuela Herles veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klasse
Alle Bände sind die besten Fantasy-Romane die ich je gelesen habe und ich lese viel. Ein Traum und eine unglaublich vielschichtige Geschichte.
Vor 1 Monat von Querleger1 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
Sehr Fantasie reich, und sehr spanend, Aufregend und einfach zu lesen, Weil es Spaß macht die Bücher sind was tolles
Vor 2 Monaten von Thomas Kimmich veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!
Worum geht's?

Eragon ist gerade auf der Jag im Buckel, weil seine Familie Fleisch für den Winter braucht. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Rebekka H. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen V
viele Gefühle einfach Spitze n k k k ich Jahrbuch h Logik indigo noch Akku kurz k j.j. ff hi ggg f
Vor 2 Monaten von m veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gute neue Ware
Das Buch ist ein Geschenk zu Ostern, daher keine Detailinfos möglich. Es ist neu und original verpackt, aber davon bin ich auch ausgegangen.
Vor 3 Monaten von Sabine Mühlenkamp veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alles Super!
Super schnelle Liegerung der bestellten Sachen, innerhalb weniger Tage und die Ware ist wie beschrieben gewesen! Immer und jederzeit wieder gerne!
Vor 3 Monaten von Yvonne P. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Urlaubstipps gesucht (Fantasy,...) 2 11.11.2012
Verschwörugstheorien- Bücher für Jugentliche 1 21.06.2012
Drachenthema nicht mehr interessant? 1 01.12.2010
Film gegenüber Buch 5 22.03.2010
Na toll 2 23.10.2007
Die Enttäuschung ist doch groß... 0 19.10.2007
3.Teil?? 5 29.09.2007
Alle 7 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar