oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Equator

Uriah Heep Audio CD
2.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 21,39 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager. Zustellung kann bis zu 2 zusätzliche Tage in Anspruch nehmen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Gratis MP3-Song: Großstadt Freunde mit "Lass los"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Lass los kostenlos und in voller Länge.

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Uriah Heep-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Uriah Heep

Fotos

Abbildung von Uriah Heep
Besuchen Sie den Uriah Heep-Shop bei Amazon.de
mit 192 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Equator + Head First + Firefly
Preis für alle drei: EUR 51,35

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Head First EUR 14,98
  • Firefly EUR 14,98

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (8. Februar 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Col (Sony Music)
  • ASIN: B00000IBBW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 200.268 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Rockarama
2. Bad Blood
3. Lost One Love
4. Angel
5. Holding On
6. Party Time
7. Poor Little Rich Girl
8. Skools Burnin'
9. Heartache City
10. Night Of The Wolf

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

2.3 von 5 Sternen
2.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen anders als erwartet! 15. Juni 2001
Von "m-meyer"
Format:Audio CD
Eigenlich das grauseligste von URIAH HEEP, was man sich nur vorstellen kann. Meilenweit von "DEMONS AND WIZARDS" entfernt - tief in den Achtzigern, auf den US-Markt abgestimmte Popnummern ("Leave That On, I'm On MTV" - Oh Gott, Jungs!!) mit abgegriffenen Klischeeriffs und schreklichen Texten ("Skools Burnin'" ist wohl der absolute Nullpunkt!). Aber halt: nur auf den ersten Blick! Bei mehrmaligen Durchhören bleiben einige Nummern ("Bad Blood", "Lost One Love", "Heartache City") doch irgendwie hängen - irgendetwas hat diese Platte - "HASSLIEBE"!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Abziehbild des 80er Jahre Rock 24. März 2009
Von V-Lee TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Bon Jovi, Europe, Def Leppard, die ,neuen' Starship, Journey, Asia, und wie Sie alle hießen bestimmten ja den Mainstream und Hard Rock der 80er - und all diese Bands finden sich auch auf ,Equator' wieder. Hymnische Refrains, fette Synth und Gitarrenriffs, opulenter Chorgesang, viel Hall, und die songs wären ja auch durchaus recht eingängig - ,Angel', ,Party Time' oder ,Skool's Burning', aber sie emulieren durchwegs nur andere Bands und geraten allzu oft zu formelhaft. Schon klar, dass UH nach dem kommerziellen Misserfolg und dem daraus resultierenden Verlust ihres Plattenvertrags unter Erfolgsdruck ihres neuen Labels standen, man musste also Erfolg haben - und genau das ist das Problem dieser Platte; die Band versucht hier so krampfhaft zeitgemäß zu klingen und erfolgreiche Vorgaben anderer zu kopieren, dass jegliche Originalität, Spontanität und Kreativität abhanden kommt. So bleibt dieses Produkt ein gesichtsloses Relikt - ein Streifzug - durch die Landschaft des sich an die charts anbiedernden 80er Jahre Rocks, und mithin auch der - bis zu diesem Zeitpunkt - künstlerisch Tiefstpunkt in der Diskographie einer ehemals äußerst innovativen und wichtigen großen Rockband. Ich denke mal, dieses Album hat dem Legendenstatus der Band erheblich geschadet. Gerade noch 2 Sterne - und die auch nur für die zwar schlecht gealterte, aber damals durchaus zeitgemäße Produktion.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2.0 von 5 Sternen Wie durch den Windkanal 19. März 2011
Format:Audio CD
Dieses Album hat keine Ecken und Kanten. Es wurde auf 100% radiotauglichkeit und 0 % Charakter produziert.

Mit Uriah Heep hat das kaum etwas zutun. Die Band hätte genausogut irgendwie anders heißen können.

Dennoch sind wenige "Hoffnungsschimmer " auf Equator enthalten.

Equator ist sicher eines der aboslut schlechtesten Heep- Alben.

Produzent Tony Platt wurde hier seinem Namen in der Form gerecht, daß alles platt produziert wurde.

"Holding on " und " Heartache city " lassen noch einen Hauch der Band erkenne, die Uriah Heep in den 70er Jahren einmal war - und heutzutage auch wieder ist.

Damals spielte man nur wenige Titel dieses Albums live. Wie auch ? Es war vieles computergeneriert und live kaum umsetzbar.

Für Sammler wie mich muß dieses Album allerdings trotzdem sein. Es gehört zur Geschichte und den Kuriositäten der Band Uriah Heep.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Sehr pop-orientiert, auf den Äquator, wie der Albumtitel mutmaßt, schielten die Jungs 1985 dabei nicht, eher nach Amerika. "Rockarama" war eine typisch für MTV angelegte Nummer. Ansonsten viel Durchschnitt, doch "Night of The Wolf", "Bad Blood" und vor allem "Poor Little Rich Girl" und "Heartache City" sind Ohrwürmer, die einem nicht mehr aus dem Gehörgang wollen, nachdem man sie einmal gehört hat. Peter Goalbys Stimme verleiht den Songs zudem Dynamik und Ausdruckskraft, wie auch schon auf den beiden tollen Vorgängeralben "Abominog" und "Head First".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Heep Mitte der 80er 1. Dezember 2006
Von Child in time TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Tja, die "Equator" von 1985 gehört wirklich nicht zu den Glanzleistungen der Gruppe. Waren die beiden Vorgänger (Abominog und Head First) noch gute Hard Rock bzw. schon fast Metal-Platten, so schielte die Gruppe hier offensichtlich auf den U.S.-Markt. Das kann aber auch an der damals neuen Plattenfirma gelegen haben. Auf jeden Fall ist die Platte teilweise sehr poppig, sehr 80er-Jahre Mainstream.

Aber es gibt auch Lichtblicke. Die beiden Rocker `Bad blood` und `Night of the wolf` retten die Platte. Die beiden Songs knallen richtig. Und ganz stark ist die Ballade `Poor little rich girl`. Hier kommt wieder Heep-Feeling auf.

Die restlichen Songs kann man hören, mehr leider nicht.

Die Scheibe ist aber besser als z.B. die "Fallen Angel", daher 3 Sterne von mir.

Besetzung: Box (Guitar), Bolder (Bass), Kerslake (Drums), Goalby (Lead Vocals), Sinclair (Keys).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0x9f002ef4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar