Entweder geht diese scheu... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Entweder geht diese scheußliche Tapete - oder ich
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Entweder geht diese scheußliche Tapete - oder ich


Preis: EUR 8,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
10 neu ab EUR 8,90 1 gebraucht ab EUR 9,00
EUR 8,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Jupiter Jones-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Jupiter Jones

Fotos

Abbildung von Jupiter Jones

Videos

Denn sie wissen, was sie tun

Biografie

"Alles auf Anfang - die Welt ist wieder Scheibe!"
Das Gefühl das wir hatten in den Tagen und ersten Wochen nach dem Ausstieg von Nicholas sollte auch das Thema des ersten Songs mit unserem neuen Sänger werden.

"Plötzlich hält die Welt an" und die Dinge, die sich verändern,
scheinen sich wie in Zeitlupe zu bewegen. Die Gewissheit, dessen ... Lesen Sie mehr im Jupiter Jones-Shop

Besuchen Sie den Jupiter Jones-Shop bei Amazon.de
mit 8 Alben, 5 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Entweder geht diese scheußliche Tapete - oder ich + Holiday in Catatonia + Raum Um Raum (+Bonustracks)
Preis für alle drei: EUR 26,91

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (8. Juni 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mathildas und Titus Tontrõger (Broken Silence)
  • ASIN: B000Q6ZMPQ
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.600 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Alleiner 3:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Luft malen und Wunder erklären 3:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Im Januar, im Schlaf 2:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Oh hätt ich dich verloren 3:10EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Wir sind ja schliesslich nicht Metallica 3:40EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Land in Sicht 3:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Zwischen der Zeit 4:09EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Fulda, Horasplatz 4:01EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Not statt Böller 3:34EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Vom Aufstehen und Fallen (Momentaufnahme Teil 2) 3:43EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. An diesem Morgen 3:50EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Weitergehn (Für die Jungs, Bom Balkon, auf die Straße) 4:01EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das zweite JUPITER JONES Album mit 12 brillianten Tracks inklusive 'Wir Sind Ja Schließlich Nicht Metallica'. Auf ihrem Album Entweder Geht Diese Scheussliche Tapete - Oder Ich , dessen Titel die angeblich letzten Worte Oscar Wildes zitiert, präsentieren JUPITER JONES einen brilliant geschliffenen Mix aus Punkrock und Indiepop. Bravourös und voller intelligentem Wortwitz gelingt der Band hierbei die Schilderung des Alltäglichen mit all seinen Höhen und Tiefen. Aufgenommen und produziert wurde die CD in den Minirock-Studios in Köln von Uwe Sabirowsky (BEATSTEAKS, THUMB).

Rezension

(...) 12 schöne Popsongs über Abschied, Einsamkeit und Trauer, Vergebung und ein kleines Fünkchen Hoffnung. (Ox-Fanzine 2007 (7 von 10 Punkten))

Ausgiebig gelebte Emotionen mit letztendlichem Optimismus. (...) Wenn irgendwas gut ist, dann das hier! (Westzeit 2007 (5 von 6 Punkten))

An das textliche Niveau und den Gänsehautfaktor von JUPITER JONES kommen nur sehr wenige deutsche Bands heran. Diese Lieder lassen keinen kalt und haben genug Substanz, damit sich neben dem Herz auch der Kopf mit ihnen befassen will. (Fuze Magazin 2007)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Nolte am 29. August 2007
Format: Audio CD
Um mein Fazit gleich vorweg zu nehmen: Ich kenne die Band noch nicht lange, aber ENTWEDER GEHT DIESE SCHEUSSLICHE TAPETE-ODER ICH" ist für mich bereits jetzt das Album des Jahres! Ich erwarte dieses Jahr noch einige gute Veröffentlichungen, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass es noch eine weitere Platte geben wird, die mich so mitreißt wie diese! Warum? Hier ein paar Gründe:

- Eine Stimme, die eigentlich bestens geeignet scheint, um in verrauchten Kneipen über T***en und Bier" zu gröhlen. Aber nein, sie wird dazu benutzt, um in einer Art und Weise über Herzschmerz zu singen, dass einem immer wieder ein wohliger Schauer über den Rücken läuft. Im Vergleich zum Vorgänger RAUM UM RAUM", (der allgemein noch ein bisschen roher", aber trotzdem großartig ist) hat der Sänger hier stimmlich nochmal ordentlich zugelegt!

- Texte, die zwar leicht verständlich aber nicht platt sind! Im Gegenteil, jeder der schonmal Liebeskummer und Trennungsschmerz durchleben musste, findet sich mit Sicherheit in den Songs wieder. Mir ging es bei den ersten Hördurchgängen mehrfach so, dass ich gedacht hab: "Mann, du hast ja so recht!"

- Melodien, die nicht zwangsläufig sofort, aber dafür irgendwann umso fester haften bleiben. Refrains, die sich ins Hirn brennen und die man einfach den ganzen Tag vor sich hinsingen muss.

- Kraft- und druckvolle Gitarren-Musik, die aber auch nicht davor zurückschreckt, mal ein Klavier oder Cello einzusetzen und in kleinen ruhigen Momenten ganz groß zu werden!

Manch einer mag die Texte über Trennung, Schmerz, Kummer und das Wiederaufstehen zu schnulzig oder kitschig finden, aber wieso eigentlich? Sie geben exakt die Gefühle wieder, die man in solchen Situationen empfindet. So ist das Leben! Und diese Platte kann sogar Leben retten, jawohl! ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sven Buchheister am 14. Mai 2012
Format: Audio CD
Wie ich finde ist das wirklich das beste Album dieser Band,
welche es sehr gut versteht bestimmte Situationen und Gefühle
kunstvoll in grandiosen Texten und Melodien zu verewigen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von A. Dötsch am 27. April 2012
Format: Audio CD
Mittlerweile wurde die Band mit Preisen wie den Echo überhäuft und das Radio spielt sie hoch und runter... zumindest die neuen Hits.
Immer noch warte ich auf den Tag, dass die Klassiker von der Radiogemeinschaft entdeckt werden. Schliesslich sind auf der hier vorliegenden CD einige der grössten Pop-Punk-whatever Lieder vereinigt. Zwar bin ich mir immer noch nicht sicher, welches JJ-Album das Beste ist, aber würden sie live dieses Album spielen, wäre es ein grosses Fest.
"Wir sind ja schliesslich nicht Metallica" mag man immer wieder hören und "Weitergehen" richtet den Kopf auf. "Oh hätt ich Dich verloren" glänz mit seinem wunderschönem verschlungenem Text und "Alleiner" wird ganz laut im Auto richtig spassig.
Das Album ist leider nur anhand der einzelnen Lieder zu beschreiben, so unterschiedlich und ideenreich ist diese Scheibe.
JJ machen Spass, besonders live !

Weiter so, und bitte Ende 2012 nochmal so ein ähnliches Album... oder vielleicht doch ein ganz anderes.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralph Backes am 12. Juni 2007
Format: Audio CD
Als ich die Jungs vor zwei Jahren kennenlernte, waren sie schon ziemlich gut, besser als ich es damals erwartet hatte. Das Album "Raum um Raum" war schon mindestens Regionalliga - wenn das bei Musik mal so sagen darf: Klasse Texte, super Musiker und ein Gesang, der Gänsehaut fabriziert.

Und jetzt das hier: Nehmt das, was ich vorher gesagt habe, mal 1000 und ihr seid noch nicht einmal nah dran an dem, was diese Platte zu bieten hat. Ich hab mir einiges davon erwartet, aber mit so einem Kracher hab ich bei weitem nicht gerechnet, mindestens nochmal 3 Klassen besser, als "Raum um Raum". Dermaßen gute Texte außerordentlich interpretiert, da können Kettcar und Muff Potter einpacken, wenngleich ich diese beiden Bands auch sehr mag.

Wer also auf deutschsprachigen Emo steht und diese Platte nicht mag, weiß nicht, was gut ist. Diese Platte, das weiß ich jetzt schon, wird garantiert für den Rest meines Lebens eine meiner Lieblingsplatten sein.

Also, selbst wenn das Album 1000 € kosten würde, wäre es eine super Anschaffung, denn es ist allemal mehr wert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Valentin Münscher am 11. Juni 2007
Format: Audio CD
...dann hätte ich einiges verloren, was mir jetzt gefällt. Alleiner wäre ich, auch im Januar und Metalica mochte ich noch nie. Danke! Alles schon 5 mal gehört, die Melodie aufgesaugt und darüber nachgedacht, dass mein Leben jetzt besser ist. Die Kombination aus Melancholie und Dynamik gibt mir Gänsehaut und...einfach großes Kino...Freu mich aufs Konzert, wann und wo auch immer...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Daniel am 5. Mai 2009
Format: Audio CD
In freudiger Erwartung des dritten Jupiter Jones-Albums hier nun nochmal eine kleine Retrospektive zu Album Nummer zwei:

"Entweder geht diese scheussliche Tapete - oder ich", kurz "Tapete" genannt, war schon ein Umbruch. "Raum um Raum" war ordentliche Huldigung von Hot Water Music (und sicher auch ein kleines bisschen von Muff Potter) und bestach durch seine Ungehobeltheit gepaart mit großen Mitgröl-Hymnen.

Sicher ist "Tapete" etwas weniger rauh, aber Herz gibt es hier immer noch. Dafür aber auch mehr Hang zum Pop. Vergessen wir, dass "Zwischen der Zeit" mit platterem Text auch von Revolverheld kommen könnte. Ein Ausfall zwischen 11 Spitzen-Songs ist doch okay. Allein "Vom Aufstehen und Fallen (Momentaufnahme 2)" ist zum Niederknien. Ingo Donot im Hintergrund zu "Wir sind ja schliesslich nicht Metallica" und "Im Januar, Im Schlaf" stört nicht weiter (um genau zu sein fragt man sich: Warum singen die Donots nicht auf Deutsch, sondern bleiben lieber so furchtbar irrelevant?) und so kompromisslos wie bei "Land in Sicht" war man bisher auch selten.

Klar ist: Zurück zum Proberaum-Charme von "Raum um Raum" geht es für Jupiter Jones sicher nicht (zementiert auch durch die Leiser-DVD). Aber das macht nichts. Denn dies ist deutscher Poppunk in der allerbesten seiner Bedeutungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen