oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
English Electric, Pt. Two
 
Größeres Bild
 

English Electric, Pt. Two

Big Big Train
4. März 2013 | Format: MP3

EUR 6,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 13,82, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
15:43
30
2
6:20
30
3
7:30
30
4
3:54
30
5
6:58
30
6
8:29
30
7
8:44

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 4. März 2013
  • Label: Eer / Gep
  • Copyright: 2013 Big Big Train
  • Gesamtlänge: 57:38
  • Genres:
  • ASIN: B00BQLP7SC
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.490 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roland Reindl on 7. März 2013
Format: Audio CD
Big Big Train scheinen ihren Weg endgültig gefunden zu haben. Seit dem Album "Underfall Yard" (danach kamen noch die Ep "Far Skies Deep Time" und der erste Teil von "English Electric") spielen sie auf konstant sehr hohem Niveau und bleiben dabei ihrem eingeschlagenen Weg auch mit dem neuen Album treu. Wem die CD gefällt, der kann sich dann auch bedenkenlos die drei vorherigen CD's zulegen.
Für Fans von Marillion mit Fish als Sänger (vorallem die Alben Misplaced Childhood und Clutching The Straws) sowie Genesis (70er Jahre) sind diese Alben aus meiner Sicht sowieso ein MUSS. Hier wird ingesamt gesehen eingängiger (nur ab und zu etwas frickelig) Prog zelebriert, auch die schönen Gitarrenmelodien kommen definitiv nicht zu kurz. Der Gesang ist ebenfalls überragend, die Stimme passt perfekt zur Musik. Einfacher ausgedrückt: dabei handelt es sich um ein melodiöses Prog-Rock-Meisterwerk!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Schwoch VINE-PRODUKTTESTER on 11. Mai 2013
Format: MP3-Download
Die erklärten Eisenbahnfreunde aus Bournemouth präsentieren mit dem zweiten Teil ihres Konzeptwerkes ENGLISH ELECTRIC ein verspielt-melancholisches Werk, dessen Charme sich bereits beim ersten Durchlauf erschließt, das aber mit jedem weiteren Hören nur noch dazugewinnt. Der fast 16-minütige Opener "East Coast Racer" knüpft mit seiner Komplexität zwar noch an den stark Genesis-lastigen 'Part One' von 2012 an, doch die weiteren sechs Stücke erweisen sich als melodisch einfachere, ruhigere, aber daher auch um so wundervollere Kompositionen, bei denen jedes Mitglied von Big Big Train sich vollkommen entspannt einbringen konnte. Meisterhaft und wunderschön!

Das brilliante Cover-Artwork schließt nahtlos an jenes von ENGLISH ELECRIC PART ONE an: großartige Fotos von abblätternden Farben auf historischen Lokomotiven, nehme ich an.

Wenn man ENGLISH ELECTRIC mit einem 'Frühwerk' wie ENGLISH BOY WONDERS von 1997 vergleicht, das ich als allenfalls mittelmäßig in Erinnerung habe, so ist die Entwicklung dieser Band nur als sensationell zu bezeichnen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von King of Rogg on 5. April 2013
Format: MP3-Download
...wo dann Teil 1 und Teil 2 als Doppel CD mit Bonusstücken herauskommen sollen. Das ist wohl für den Sommer angedacht.
Da überlegt sich der eine oder andere vielleicht, ob er mit dem Kauf noch wartet.

Der erste Teil war super, und auch die Folge CD weiß zu überzeugen. Entspannter , melodischer Retro-Prog. mit sehr schönen Melodien. Ich fands am Anfang etwas unspektakulär- mittlerweile mag ich es.

Genesis gucken öfter mal um die Ecke, aber es ist im Gesamten doch sehr eigenständig.

Wen es interessiert … der Gitarrist & Sänger Dave Gregory hat Ende der 70er in der New Wave Band XTC gespielt.
An den Drums sitzt ex-Spocks Beard Drumer Nick D'Virgilio.
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Marc Colling VINE-PRODUKTTESTER on 11. Juli 2014
Format: Audio CD
Part 2 ist sehr melodisch geworden. Wer hier noch Genesisanleihen aus den Gründerjahren des Prog sucht, wird nicht fündig. Dafür schreiben BBT zuviele Hooks, die so ins Ohr gehen, dass man sie denn schons fast als "Ohrwürmer" bezeichnen könnte.

Der Opener mit über einer Viertelstunde Länge hat bereits einen solchen Hook im Refrain zum niederknieen. Das folgende Stück "Swan Hunter" setzt sogar noch einen drauf, und klebt sich an deinen Synapsen fest wie Kaugummi. "Worked out", das dritte Lied ist ebenfalls hochmelodisch, aber auf sehr hohem Niveau. "Leopards" hätte nicht sein müssen, ist aber glücklicherweise auch nur 3 Minuten lang. Für mich ist dieser Song der einzige negative Moment auf der CD. "Keeper of abbeys" ist schlichtweg genial mit einem wundervollen Akkordeon. Auch das folgende Stück "The permanent way" hält das aussergewöhnliche Niveau ohne Probleme, wechselt den Rhytmus mehrmals im Song, und Andy Tillison als Gastmusiker darf sich auf der Orgel so richtig austoben. Zum Schluss dann noch "Curator of butterflies". Auch hier ist Melodik angesagt, toller Refrain.

Alle Instrument sind echt, nicht gesampelt. Das gefällt bei den Bläsern natürlich sehr, alles wirkt organisch. Die Violinen, Celli und Viola natürlich auch, was teuer und aufwendig ist. Aber bei solch einem Album macht sich das alles bezahlt, und ich bin froh, dass es Musiker gibt welche dieses Risiko eingehen. Klare Kaufempfehlung für Liebhaber des melodischen, gehobenen Prog ohne allzuviel Gefrickel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Andre L. on 11. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wer eine wunderbare Stimme (like Peter Gabriel) und dazugehörige vielfältig melodiöse und harmonisch abwechslungsreiche Progressive Band erleben will, der soll sich in EE Part 1 und 2 hineinhören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden