Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Wie neu Informationen anzeigen
Preis: EUR 16,99

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,75 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Englische Romantik: Literatur und Kultur 1760 - 1830 [Broschiert]

Rolf Breuer

Preis: EUR 22,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 3. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Inhaltsverzeichnis

Vorbemerkung 7 Zur Einführung: Was ist Romantik? 9 Die Romantik als Unabhängigkeitsbewegung des Bürgertums 9 Deutsche und englische Romantik 10 Das Wort Romantik 11 Probleme der Definition 12 Die Entdeckung der Dialektik von Prozessen und des systemischen Denkens 15 Zusammenfassung 17 I DAS NEUE NATURGEFÜHL, MENSCH UND LANDSCHAFT, INTERDEPENDENZEN, KRÄFTE, KREISLÄUFE 1. Die Entwicklung der romantischen Naturauffassung im 18. Jahrhundert 21 Das frühere Naturverständnis 21 Vom Barockgarten zum Englischen Garten 22 Die Erweiterung des Naturverständnisses am Ende des 18. Jahrhunderts 24 Naturdarstellung in Reiseliteratur und Roman 25 Die Entwicklung der Naturlyrik im 18. Jahrhundert 26 Sprache und Formen der Lyrik im späten 18. Jahrhundert 30 2. Die Darstellung des neuen Naturgefühls in Lyrik und Landschaftsmalerei 32 Natur und lyrisches Subjekt als Einheit: William Wordsworth 32 Natur und Geselligkeit: Thomas Moore 38 Der Opportunist: Lord Byron 40 Die Dialektik von Vergehen und Werden: Percy Bysshe Shelley 42 Landschaftsmalerei 45 II HISTORISCHES BEWUSSTSEIN, GESCHICHTLICHER WANDEL, POLITIK, ÖKOLOGIE 1. Die Entwicklung des historischen Bewußtseins seit 1760 51 Historisches Bewußtsein, Anachronismen, Klassizismen 51 Historiographie 54 Richard Hurd 55 Jean-Jacques Rousseau 57 Kosmologie, Geologie, Biologie 58 Sprachgeschichte 60 2. Politik, geschichtlicher Wandel und Fortschritt bei den Romantikern 64 William Blake: Dialektik ohne Synthese 64 Revolution, Pantisokratie, Konservativismus: Wordsworth, Coleridge, Robert Southey 67 Nationale Selbstbestimmung: Thomas Moore und Lord Byron 74 Shelley als Dialektiker, Pazifist, Ökologe 76 Wandel und Fortschritt bei John Keats 82 3. Walter Scott und der historische Roman 85 III EMOTIONALITÄT, INDIVIDUALITÄT, SUBJEKTIVITÄT 1. Historische und theoretische Vorbemerkung 91 Der Roman des 18. Jahrhunderts 91 Die Aporien des Subjektivismus 93 2. Die gesellschaftliche Natur des Menschen im Roman der Zeit 94 Jane Austen: Familiensysteme 94 Mary Shelleys Frankenstein: Der dialektische Aufbau der Persönlichkeit 98 3. Selbstfindung und Selbstentfremdung in der Dichtung der Romantik 104 Blake: Lob der Gegensätze 105 Das selbstreflexive Subjekt bei Wordsworth und Coleridge 109 Vom Individualismus zum Narzißmus und darüber hinaus: Byron 116 Organistische Strukturen in der Musik 124 Empathie als Selbstaufgabe: John Keats 126 IV DICHTUNGSTHEORIE 1. Vom Klassizismus zur Romantik 133 Sprachphilosophie 133 Dichtungstheorie 134 Romantische Ironie 135 Produktionsästhetik 137 2. Drei Dichtungstheorien über die Verbindung von Inhalt und Form 139 Wordsworth: „organic sensibility“ 139 Coleridge: Dichtung als Schöpfung 142 Shelleys Defence of Poetry: Theorie und Praxis 147 ZUSAMMENFASSUNG Bibliographie 157 Namenregister 169

‹  Zurück zur Artikelübersicht