In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Engelsstimme: Island Krimi (Kommissar Erlendur 5) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Engelsstimme: Island Krimi (Kommissar Erlendur 5) [Kindle Edition]

Arnaldur Indriðason , Coletta Bürling
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (62 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 5,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 7,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 10,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook --  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

In einem angesehenen Hotel in Reykjavík wird der Portier erstochen aufgefunden, als Weihnachtsmann verkleidet. Ein rätselhafter Mord, den Erlendur und seine Kollegen von der Kripo Reykjavík aufklären sollen, ohne die internationalen Gäste zu verschrecken - Island darf nicht zu spannend und zu abenteuerlich sein. Um den Tod des Mannes schert sich eigentlich niemand, kein Mensch will etwas mit ihm zu tun gehabt haben. Wer aber hat Interesse, einen zurückgezogen lebenden Portier aus dem Weg zu räumen?

Erlendur quartiert sich kurzerhand im Hotel ein, um den Beweggründen auf die Spur zu kommen. Wieder einmal reichen die Fäden weit in die Vergangenheit zurück ...

Kommissar Erlendur Sveinsson ermittelt in seinem fünften Fall.

Klappentext

In einem angesehenen Hotel in Reykjavík wird der Portier erstochen aufgefunden, als Weihnachtsmann verkleidet. Ein rätselhafter Mord, den Erlendur und seine Kollegen von der Kripo Reykjavík aufklären sollen, ohne die internationalen Gäste zu verschrecken Island darf nicht zu spannend und zu abenteuerlich sein. Um den Tod des Mannes schert sich eigentlich niemand, kein Mensch will etwas mit ihm zu tun gehabt haben. Wer aber hat Interesse, einen zurückgezogen lebenden Portier aus dem Weg zu räumen? Erlendur quartiert sich kurzerhand im Hotel ein, um den Beweggründen auf die Spur zu kommen. Wieder einmal reichen die Fäden weit in die Vergangenheit zurück ... Kommissar Erlendur Sveinsson ermittelt in seinem fünften Fall.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1866 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 385 Seiten
  • Verlag: Bastei Entertainment; Auflage: Aufl. 2013 (22. Juli 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005DLE22I
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (62 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #12.086 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Island ist hierzulande eher für Vulkane, stämmige Pferde und Feen bekannt als für seine Literatur. Als eine der wenigen Ausnahmen hat es der Autor Arnaldur Indriðason geschafft, auch im Ausland erfolgreich Fuß zu fassen. In seinen Romanen um Kommissar Erlendur ist das schroffe Island ein Ort des Schreckens. Autor Indriðason (*1961) hat mit diesen Krimis einige renommierte Preise eingeheimst, u. a. den "Gold Dagger Award". Dabei war das erste Buch für den Journalisten und Filmkritiker Indriðason eigentlich nur "ein Versuch". Da dieser so positiv ausfiel, verdient der Isländer seine Brötchen inzwischen als Autor. Er lebt mit seiner Familie in Reykjavik.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trostloses Weltbild 30. November 2004
Von "mhopp97"
Format:Gebundene Ausgabe
Endlich gibt es den definitiven Weihnachtskrimi. In "Engelsstime" spielt gleich auf den ersten Seiten der Weihnachtsmann eine Hauptrolle. Allerdings hat er gerade das Zeitliche gesegnet. Erstochen sitzt er in seinem Kostüm im Keller eines Reykjaviker Touristenhotels. Allerdings mit heruntergelassener Hose,was darauf schließen lässt, dass ihn Tod ihn in einer äußerst privaten Situation ereilt hat. Kommissar Erlendur checkt zwecks Ermittlungen ins Hotel ein.
Wieder hat Indridason eine spannende Geschichte mit überraschenden Wendungen entwickelt. Aber Vorsicht, das Weltbild des Autos ist ein sehr Pessimistisches. Die meisten seiner Protagonisten (einschließlich des Kommissars) sind Menschen mit seelischen Deformationen. Entwurzelte Jugendliche, desillusionsierte Nutten, Pädophile, die sich and Pornos ergötzen. Trostlose Menschen, bei denen nur noch ursächliche Automatismen funktionieren. Harter Stoff - aber äußerst spannend.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wiederum sehr gelungen 26. November 2004
Von R.S.
Format:Gebundene Ausgabe
Der Portier eines Nobelhotels der isländischen Hauptstadt wird tot in seiner kleinen Kammer aufgefunden. Er trägt das Weihnachtsmannkostüm, mit dem er der Star für die Kinder für die Weihnachtsfeier der Kinder der Hotelangestellten sein hätte sollen, bloß die Hose ist runtergelassen und über seinem Penis findet man ein Kondom mit Speichelspuren. Der Eigenbrötler der scheinbar weder Freunde noch Feinde hatte wurde brutal erstochen. Was ist hier bloß passiert? Langsam tastet sich die Reykjaviker Polizei an den Hintergrund heran - dass der Ermordete ein Kinderstar war, der eine Engelsstimme hatte ist schnell heraußen. Eine Ermittlung beginnt die sehr viele Spuren verfolgt und sehr viele Theorien im Kopf des Lesers entstehen lässt. Das Bild rundet sich nur langsam, und sehr viele Fäden müssen zu einem Ganzen versponnen werden: denn welche Rolle spielen der korrupte Hotelmanager und sein Kompagnon der Oberkellner; welche Bedeutung hat die Tatsache, dass der Tote vor Jahren seinen Vater in den Rollstuhl brachte und sich mit seiner Familie überwarf; und vor allem was hat es mit dem Plattensammler und Kinderschänder aus England auf sich, der kurz vor dem Tod des Portiers noch einen Termin mit ihm hatte und der sich einer Speichelprobe so vehement widersetzt? Viele Fragen - aber am Ende nur eine einzige schlüssige Antwort, die keine Frage offen lässt. Die verschiedenen Nebenhandlungen des Buches runden es wunderbar ab und vertiefen die triste Grundstimmung.
Die Charaktere werden wunderbar entwickelt und geschildert, sie haben echten Tiefgang. Sprachlich und stilistisch ist Indridason auf demselben hohen Niveau geblieben, das wir bereits von "Nordermoor" und "Todeshauch" gewohnt sind.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Krimikost 13. März 2005
Von S. Nickum
Format:Gebundene Ausgabe
Indridason merkt man mittlerweile seinen gegenüber seinem Erstling "Menschensöhne" verbesserten Erzählstil an. Die Abhandlung wirkt jetzt zielstrebiger und einfach professioneller.
Erlendur, der Serien(anti)held, ermittelt im Mordfall um einen Hotelportier, dem in seiner Kindheit eine verheissungsvolle Sängerkarriere hätte bevorstehen können, hätte ihm der plötzlich eintretende Stimmbruch nicht diese Hoffnung geraubt.
Interessant ist neben der Lösung des Falles die Idee, die Geschichte von einem festen Handlungsort, dem Hotel (=Tatort), aus abspielen zu lassen. Erlendur bringt sich für die Dauer der Ermittlungen im Hotel unter, lädt Zeugen, Angehörige und Involvierte dorthin ein und schließt den Fall auch dort ab.
Der in skandinavischen Krimis oft kolportierte Gesellschaftszerfall bleibt diesmal wirklich angenehm fern im Hintergrund. Das altbekannte Thema des gefallenen Kinderstars wird lediglich eingefügt, ohne den Zeigefinger allzu sehr gegen ehrgeizige Eltern zu erheben. Der angeschnittene Kontext der Einsamkeit kontaktarmer Singles in der Vorweihnachtszeit beeinträchtigt den Unterhaltungswert auch nicht wesentlich.
Alles in allem eine flüssige, einigermaßen fesselnde Fortsetzung der Reihe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Krimi 19. Oktober 2012
Von Jens-Uwe
Format:Taschenbuch
Melancholie kommt gleich auf den ersten Seiten dieses Krimis auf. Das grausige Ableben des Portiers eines isländischen Hotels, der als Weihnachtsmann verkleidet in seinem Kellerzimmer aufgefunden wird, gibt Kommissar Erlendur von der Reykjaviker Kripo Rätsel auf.

Mit Akribie und natürlich indem er die richtigen Schlüsse aus den zusammengetragenen Informationen zieht, nähert er sich der Auflösung des Falls. Die ist gut ausgedacht und überraschend.
Sehr aufschlussreich sind die Rückblenden, die das Leben der "Engelsstimme" vom Knaben bis zum vereinsamten alten Mann erzählen. Es werden viele Fäden aufgenommen.
Auch die Nebenschauplätze, z.B. das verkorkste Familienleben des Kommissars und das seiner Tochter, die Beziehungen von Vater und Schwester des Opfers, die unweigerlich in die Katastrophe führen, alles wird aus vielen losen Fadenenden zu einem erstklassigen Krimi verwoben. Sehr lesenswert, von Kommissar Erlendur werde ich gern noch mehr lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend und fesselnd
Wieder einmal spannend. Und auch dieses mal kommt wieder einiges aus Erlendurs Vergangenheit ans Tageslicht und der Leser bekommt einen Einblick in sein Gefühlsleben. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Tagen von Redaktion BookOla veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend
Diese Bücher sind leider auch mal zu Ende. Schade!!! Ich liebe die Erzählungen mit Kommissar Erlendur. Packend, brilliant geschrieben, nur weiterzuempfehlen.
Vor 1 Monat von I. Zelazny veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Man...
...mag es kaum glauben, aber mit diesem Roman konnte sich
Arnaldur Indridason noch einmal steigern. Er gehört zu Recht in die erste Liga der Kriminalschriftsteller.
Vor 1 Monat von Joachim Kaufmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wie immer gut!!!
Spannend, fesselndund natürlich "Nordisch"!!
Ein Indridason wie man ihn kennt.
Trotzt der "Kriminalität", lädt das Buch ein, Island zu... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Frank Behrens veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen wie immer eiskalt und gut
Typisch isländischer Krimi, eiskalt, gut durchdacht und spannend. Subtil, entspannt, auch wenn ich ihn noch nicht ganz gelesen habe bleibt es packend und ich freue mich auf... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Serge Melet veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super Krimis
Ich lese gerne Krimis und besonders auch skandinavische. Das ist mein erstes Buch von A. Indridason und ich war begeistert. Sehr spannend geschrieben. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Mopped veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen ...
Teilweise nicht so spannend . . . . . .. . . . .. . . . . .. . . . . !
Vor 11 Monaten von Ultras 99 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen tolles Buch
Wie gewohnt ein spannender, anfangs undurchsichtiger Islandkrimi. Und doch passt am Ende wieder alles genau zusammen! Super! Sehr sehr lesenswert.
Vor 15 Monaten von Verena veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Islandkrimi
Das ist so ein richtiger Islandkrimi. Habe mir deshalb auch alle aus der Reihe gekauft. Sind von der Stimmung her speziell.
Vor 16 Monaten von Sabine Horlamus veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Arnaldur Indriðason nicht mein Fall...
dies ist erst mein zweites buch von diesem autor, aber so richtig begeistern konnte er mich noch nicht! Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von SirOerny veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden