Engel der Nacht 1: Roman (Die "Engel der Nacht"-Serie) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 4,63
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Engel der Nacht 1: Roman Broschiert – 9. August 2010


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 9. August 2010
EUR 7,76 EUR 0,80
6 neu ab EUR 7,76 15 gebraucht ab EUR 0,80

Hinweise und Aktionen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: Page & Turner (9. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442203732
  • ISBN-13: 978-3442203734
  • Originaltitel: Hush Hush
  • Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 3,7 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (178 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 255.056 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Fans der romantischen Mystery, die genug vom Werwolf und vom Vampir nebenan haben, werden diese neue Variante des finsteren Helden mit offenen Armen aufnehmen.“ (Booklist)

"Fitzpatrick schafft es, die Spannung bis zum letzten herauszukitzeln – ein atemberaubender und aufregender Roman.“ (Publishers Weekly)

“Ein atemberaubendes Debüt!” (Kirkus Reviews)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Becca Fitzpatrick ist eine junge amerikanische Autorin, deren Debütroman "Engel der Nacht" gleich nach Erscheinen den Sprung auf die New-York-Times-Bestsellerliste geschafft hat. Inzwischen sind aber auch die Fortsetzungsbände zu Bestsellern geworden und das nicht nur in den USA. Die Übersetzungsrechte wurden bisher in 35 Länder verkauft. Becca Fitzpatrick lebt in Colorado, USA.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

83 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amira M. am 4. September 2010
Format: Broschiert
Also zuerst möchte ich sagen, dass ich rein zufällig auf dieses Buch aufmerksam geworden bin. Ich war im Buchgeschäft auf der Suche nach neuem Lesestoff und da ist mir dieses Cover aufgefallen, was mir sehr gefallen hat. Ohne großartig zu überlegen hab ich es einfach gekauft. "Wird schon ganz nett sein" dachte ich mir...
Was für eine Untertreibung :-) Ich habe es in zwei Tagen fertig gelesen und habe mittlerweile wieder von vorne angefangen. Das ist mir noch bei keinem anderen Buch passiert und ich habe viele!

Die Geschichte ist nicht wirklich neu, trotzdem hat es mich, schon aufgrund des Schreibstils der Autorin, begeistert. Sie schafft es sehr gut die Atmosphäre des Buches zu beschreiben, so das man denkt, man wäre selbst dabei. Ich rate euch, lest dieses Buch wenn es draußen Nacht ist und es regnet und gewittert, das macht es noch dramatischer :-) Die Charaktere finde ich sehr interessant, da ist eigentlich fast alles dabei: Die unscheinbare Nora, die eine dunkle Vergangenheit hat, von der sie selbst nichts ahnt, ihre beste Freundin Vee, die mich zwar manchmal etwas genervt hat, aber immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hat, Elliot und Jules, wo nichts so ist wie es scheint und Patch...ja, was soll ich zu Patch sagen?! :-) Er ist weiß Gott kein glatter Traummann, den man mal seinen Eltern vorstellt. Im Gegenteil! Dieser Sorte Mann möchte man eigentlich nicht nachts alleine begegnen. Aber trotzdem legt man es darauf an sich zu verbrennen! Ja, man bittet darum :-D

Was ich noch unbedingt loswerden möchte, ist dieser Twilightvergleich!
Es ist nicht zu bestreiten, dass es einige Parallelen zwischen Nora/Patch und Bella/Edward gibt, wie z.B. dass sich beide Paare im Bio-Unterricht kennenlernen.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MacBaylie VINE-PRODUKTTESTER am 11. Oktober 2010
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Vor einem Jahr hat die 16 jährige Nora Grey ihren Vater verloren. Er wurde bei einem Überfall ermordet.
Mit ihrer Mutter, die jedoch berufsbedingt sehr viel unterwegs ist, bewohnt sie weiterhin das alte Farmhaus etwas außerhalb der Stadt.
Als eines Tages ein neuer Schüler in ihrer Schule auftaucht, weiß sie sofort, dieser Junge ist etwas Besonderes. Nur die Richtung ist ihr noch nicht klar. Ist die Faszination, die Patch auf sie ausübt gut für sie, oder ist es genau das Gegenteil und sie sollte sich lieber fernhalten von ihm. Seltsame Geschehnisse die sich seit seinem Auftauchen die Klinke in die Hand zu geben scheinen, lassen ihre Unsicherheit nicht gerade geringer werden.

Bei diesem Buch tue ich mich zugegebenermaßen etwas schwer, eine aussagekräftige Bewertung abzugeben. Ich habe die Geschichte nicht als wirklich berauschend oder super fesselnd wahrgenommen, aber eben auch nicht als schlecht. Vielleicht spukt Patch noch in meinem Kopf herum und verwirrt mich genauso, wie er Nora verwirrt hat.
Meiner Meinung nach ist Patch auch die am besten gezeichnete Figur in diesem Roman. Er wirkt geheimnisvoll, unnahbar, sehr attraktiv, und seine Art ist einfach anziehend und reizvoll. Nora hingegen erscheint ein bisschen blass, während ihre Freundin Vee beinahe schon etwas nervig rüberkommt - mir ein wenig zu amerikanisch.
Die Geschichte beginnt äußerst gemächlich. Nachdem man sich recht früh damit angefreundet hat, dass zwischen Nora und Patch irgendetwas geheimnisvolles im Busch ist, vergeht über die Hälfte des Buches mit mehr oder weniger belanglosem Geplänkel.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
77 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Saku am 17. Januar 2012
Format: Broschiert
Das Wort "gefährlich" bezieht sich hierbei auf die junge und leicht beeinflussbare Zielgruppe, und ich möchte auch gleich dem Argument "Das ist doch nur ein Buch!" vorbeugen: Das Phänomen "Rape Culture" findet man derzeit in viel zu vielen Büchern für junge Mädchen von zwölf bis 16 Jahren, es ist also nicht nur dieses eine, es sind Dutzende, angefangen bei den Bis(s)-Büchern, die nicht wie Pornografie im stillen Kämmerlein und mit dem Wissen gelesen werden, dass man hier etwas vor sich hat, das nicht "richtig" ist, sondern die Bestsellerlisten anführen und von den jungen Fans gefeiert und verehrt werden. Das, was wir lesen - besonders, wenn wir es in großen Mengen lesen und ohne dass uns jemand sagt, dass Geschichten der einen oder anderen Art moralische oder einfach qualitative Makel aufweisen - prägt uns. Man nennt das "Kultur". Leute, die jetzt immer noch behaupten, Engel der Nacht sei "ja nur ein Buch" und habe daher trotz seiner negativen Inhalte keinen Einfluss auf seine heranwachsenden und leicht zu beeindruckenden Leserinnen, werde ich auslachen. So.

Ich weiß kaum, wo ich anfangen soll, wenn es darum geht, all die schlechten Eigenschaften des Buchs aufzulisten, fangen wir also mit den guten an: Der Schreibstil ist flüssig, die Sprache, obwohl sie so ihre seltsamen Momente hat, simpel, aber nicht naiv. Außerdem ist das Cover (besonders das schwarzweiße der Originalausgabe) wunderschön, dynamisch und wild. Das ist aber auch schon alles, was ich Becca Fitzpatrick hier zugute halten kann, und das Cover geht nicht einmal auf ihr Konto.

Also weiter mit den negativen Dingen.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden