Engel und Joe 2001

Amazon Instant Video

Auf Prime erhältlich
(51)

Joe, vom häuslichen Stress mit ihrer Mutter und deren Liebhaber abgehauen, und Engel, gerade mal Ex-Junkie mit Anarcho-Träumen, sind 15 und 17 und verlieben sich unrettbar ineinander.

Darsteller:
Michel Besl,Nadja Bobyleva
Laufzeit:
1 Stunde, 33 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Engel und Joe

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Romantik
Regisseur Vanessa Jopp
Darsteller Michel Besl, Nadja Bobyleva
Nebendarsteller Heike Brentano, Mirko Lang, Dorina Maltschewa, Stefanie Mühlhan, Jana Pallaske, Robert Stadlober, Oliver Wolter
Studio Prokino
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von merry am 22. November 2004
Format: DVD
Engel&Joe ist ein Film der einfach unter die Haut geht,so mitreißend,dass man ständig heulen könnte,gerade weil die Handlung so unglaublich realistisch ist und auf einer wahren und gut rechachierten geschichte basiert.Ich hab den Film erst seit ein paar tagen,aber ich hab ihn schon etliche Male gesehen,weil er einfach total schön ist.Die Hauptdarsteller spielen ihre Rolle so überzeugend echt,dass man sich den Film einfach immer wieder ansehen kann.Eine manchmal traurige aber immer wieder überwältigende Erzählung von der ersten großen Liebe in einem harten sozialen Milleu.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cindy Petersen am 3. Juli 2008
Format: DVD
Dieser Film ist für Leute die gerne mal Filme gucken die nicht die ganze Welt sehen. Filme, die es in sich haben aber eher unendekt sind.
Ich muss sagen das zwischen dem Buch und dem Film fast Welten liegen, aber trotzdem sind beide gut (auch wenn ich das Buch besser finde ;-P). Es ist ein sehr Emotionaler Film der einen mit sich reißt. Außerdem kann man ihn sich ofters angucken, also lohnt sich eine DVD allemal. Man findet immer irgendwas neues und das schöne ist, das man wenn man auch nur einmal in Köln war Orte aus dem Film sofort wieder erkennt. Außerdem handelt es sich um eine Deutsche Produktion, wenn man sich umhört, werden häufige solche Produktionen in ein schlechtes Licht egstellt. Dieser fantastische Film ist der Beweis das auch Deutche Produktionen richtig klasse sein können und es auch Deustche Schauspieler/innen gibt die es drauf haben.
Ansehen lohnt sich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BuBu am 6. November 2005
Format: DVD
Engel + Joe ist ein unglaublich emotionaler Film. Die Mischung aus Melancholie, Authentizität und Liebe bzw. Gefühl ist beeindruckend. Der Film ist mit Robert Stadlober und Jana Pallaske absolut perfekt besetzt, denn die schauspielerische Leistung ist wahnsinnig gut! Das einige Szenen aus dem Buch weggelassen wurden ist normal. Außerdem macht es den Film so nicht ganz so kompliziert. Schade ist nur, dass Ihr Baby im Film Moses heißt anstatt David Che,da der letztere Name für Engel eine noch größere Bedeutung hatte als Moses aber das ist nun auch nicht weiter tragisch. Der Soundtrack ist absolut passend und wunderschön. Den Film kann ich allen empfehlen, die wirklich noch an die große (grenzensprengende) Liebe glauben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Februar 2006
Format: DVD
Ich las dieses Buch zume rsten mal vor zwei Jahren, nachdem ich es durch Zufall in einem kleinen Laden entdeckte und mich die lange Weile zum Kauf animierte. Einmal angefangen mit Lesen konnte ich nicht wieder aufhören und stellte am Ende glücklich fest, dass es einer dieser Bücher war, bei denem an einigen Stellen die Formulierung so wudnerschön, in dem Falle Kai Hermann, gelungen ist, dass es überall kribbelt und man sich wünscht, in der Rolle der Joe zu stecken!Als ich von einem Film erfuhr, musste ich ihn auf der Stelle sehen und habe mich sofort verliebt! Eine junge zerbrechliche Liebe entwickelt sich zum bedingungslosen, starken Zusammenhalt. Sicherlich ist der Film etwas mit Melodramatik überspitzt, aber welchem Mädchen gefällt es nicht. Der Film lässt uns doch noch von der wahren und einzigen Liebe träumen und Robert Stadlober, der seine Rolle wie immer perfekt spielt, ist unsere Hauptfigur! Anschauen und für wenige Minuten aus tristem Alltagstrott entlfiehen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lothar Hitzges am 24. März 2009
Format: DVD
Die fünfzehnjährige Joe haut von zuhause ab, weil sie ihre tablettensüchtige Mutter und deren Freund nicht mehr ertragen möchte. Am Kölner Dom lernt sie zufällig den siebzehnjährigen Engel, einen Punker, kennen. Sie bleibt eine Weile bei den Punkern und kommt so Engel näher. Bald ist zwischen den beiden mehr als nur Zuneignung. Doch die junge Liebe muss einige schwere Prüfungen bestehen. Da ist Asi, eine andere Punkerin, die Besitzansprüche an Engel anmeldet und da ist Joe's Mutter die sie nach der Schule abfängt und erreicht, dass sie nach hause zurück kehrt.

Die Trennung setzt den beiden zu und sie überschreiten leichtfertig Grenzen. Joe wird schwanger und Engel landet im Gefängnis. Alles scheint vorbei. Nach Engel's Zeit im Knast wagen die beiden einen Neuanfang und fahren ihr gemeinsames Leben erneut in den Sumpf. Ihnen wird das Kind weggenommen und Engel hängt an der Nadel, so dass Joe Anschaffen muss. Wieder scheint alles vorbei, doch Joe gibt noch einmal richtig Gas.

Die Liebesgeschichte wird traurig, aber auch mit einer Prise Humor, erzählt. Die Protagonisten wirken wie Don Quichotte und Dulzinea in ihrem Kampf gegen die Windmühlen unserer Zeit. Überraschende Wendungen treiben die beiden immer wieder zueinander und wieder davon, wie das Spiel der Wellen an der Küste. Gute Kameraeinstellungen und eine clevere Regie haben einen interessanten Film kreiert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nektarine am 5. Februar 2005
Format: DVD
Ich denke dieser Film ist alleine deshalb schon sehenswert, da er jeden Menschen in irgendeiner Weise ansprechen kann. Jugedliche, die die Szene kennen finden sie hier in einer gewissen Form wieder. Auch die zum Film passende Musik von den Donots, Slut, Placebo, ... spricht für sich. Doch das Wichtigste ist trotz allem diese unglaubliche Liebesgeschichte, die einfach jeden in den Bann zieht. Für Leute wie mich, die jedoch die Geschichte zuerst in Buchform gelesen haben, ist er doch manchmal enttäuschend, da zum Beispiel, das Ende einfach nicht stimmt, oder weil man dem Sohn der beiden, der eigentlich David-Che heißt, einfach einen anderen und wesentlich unpassenderen Namen gegeben hat.
Trotz allem ist es erst das zweite Mal in meiner "Lesen-Filme schauen Karriere" (das erste Mal war der Club der toten Dichter), dass ich über solche Sachen hinwegsehen kann, da der Film, genau wie das Buch, einfach so mitreißend ist, dass man einfach nicht anders kann, als sich ihn immer wieder anzusehen und ihn einfach toll zu finden. Hut ab!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen