Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen68
4,4 von 5 Sternen
Stil: ETS-T40 White Cluster|Ändern
Preis:49,66 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 11. August 2014
Für meinen neuen Rechner suchte ich einen geeigneten CPU-Kühler. Als CPU kommt ein Xeon E3-1231-V3 zum Einsatz, ein Vertreter der Haswell-Generation, deren Prozessoren wegen dem Einsatz von WLP statt einer Lötverbindung zwischen "Die" und Heatspreader als "Hitzköpfe" bekannt sind. Übertakten spielte bei meinen Überlegungen keine Rolle, dafür ist ein Xeon ohnehin nur sehr bedingt geeignet.
Meine Anforderungen waren also:

- leiser Betrieb
- gute Kühlleistung (um die Drehzahl niedrig halten zu können)
- Ansprechende Optik (wegen großem Sichtfenster)
- Nicht zu klobig

Bis auf letzteres erfüllt der serienmäßige "Boxed"- Kühler leider keine dieser Anforderungen. Die beliebten Klassiker "Mugen", "Macho" und "Brocken" waren mir entweder etwas zu groß und/oder optisch nicht so ansprechend, deshalb habe ich mich für den Enermax ETS-T40 entschieden, in der Variante mit leisem T.B Silence Lüfter.

ERSTKONTAKT
Zum Lieferumfang des Kühlers gehören neben dem notwendigen Montagematerial noch eine kleine Anleitung in Papierform und Haltebügel inklusive Entkoppler-Gummiaufkleber für einen zweiten Lüfter. Außerdem liegt noch eine kleine Tube Wärmeleitpaste aus eigenem Hause bei, allerdings kein Spachtel zum Verteilen - macht aber nix, eine alte Plastikkarte oder ein Stück stärkeres Kartonpapier tuns auch ohne weiteres.

MONTAGE
Die Anleitung ist leicht verständlich, die Montage selbst ist relativ unkompliziert und sollte auch für PC-Bau-Neulinge ohne größere Probleme machbar sein. Ich habe die Montage an bereits eingebautem Mainboard vorgenommen, dabei ist darauf zu achten, daß die Öffnung hinter dem Mainboard groß genug ist um die Backplate problemlos verschrauben zu können. Der Kühlkörper hat eine Einbauhöhe von 160 mm.

LAUTSTÄRKE
Laut ASUS Fan Xpert 3 startet der Lüfter bei ca. 350 U/min, der regelbare Bereich der Mainboard-Lüftersteuerung liegt bei 400 - 1.846 U/min. Unter 1.000 U/min ist der Lüfter kaum bis gar nicht zu hören, selbst bei 1.300 U/min ist das Lüftergeräusch zwar wahrnehmbar aber noch absolut im erträglichen Rahmen. Erst darüber wird es deutlich hörbar, obwohl der Lüfter diesen Bereich bei mir im Normalfall nicht erreicht - Beide Daumen hoch für die Lautstärke. ANMERKUNG: Bei meiner subjektiven Bewertung der Lautstärke stand der Rechner neben mir auf dem Boden.

KÜHLLEISTUNG
Im Idle liegt die CPU Temperatur in meinem System bei 28 - 30 °C (bei einer Raumtemperatur von ~24 - 26 °C). Der Lüfter dreht dabei mit praktisch unhörbaren 750 U/min (bis 40 °C). Bei Volllast steigt die Temperatur auf max. 55 - 60 °C, der Lüfter dreht dabei aber nur im mittleren Drehzahlbereich um die 1.000 U/min. Hier wäre durch eine aggressivere Steuerung der Drehzahl sicherlich noch eine spürbare Senkung der Temperatur möglich, aber ich bevorzuge den leiseren Betrieb.

===FAZIT===

Der Enermax ETS-T40-TB hat meine Erwartungen voll erfüllt. Nicht nur optisch sehr gut gelungen, glänzt der Kühler mit einer sehr guten Kühlleistung und einem dennoch leisen Lüfter.
Ich bin äußerst zufrieden und würde ihn bedenkenlos wieder kaufen - Volle Punkte und eine uneingeschränkte Empfehlung
review image review image review image review image review image review image
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
Negativ:
- Der Kühler ist riesig! Er benötigt viel Platz, sowohl unter dem Mainboard (die Backplane), als auch Innenraum de Gehäuses. Ich kann z.B. bei meinem Mainboard (MSI Z77A-G43 Sockel 1155 Mainboard (ATX, Intel Z77, 4x DDR3, DVI-D, HDMI, VGA, 4x SATA III, 2x USB 3.0)) den ersten DIMM-Steckplatz nicht mehr verwenden, da dort der Lüfter drüber ragt.
- Leise geht anders. Ich habe den Kühler mit der Lüftungssteuerung des Mainboard laufen. Das waren in der Std. Konfig 62,5%, ca. 1800 UPM. Da ist der Lüfter echt laut! Nun habe ich Steuerung manuell angepasst und haben Ihn bei 12,5% laufen (ca. 700 UPM) [ja ich kann rechnen :-) keine Ahnung was das Mainboard macht/anzeigt]. Nun ist er erträglich.

Neutral:
- die mitgelieferte Wärmeleitpaste hätte etwas mehr sein können.
- Aufpassen bei der Montage. Der Lüfter sollte in eine vorgegeben Richtung eingebaut werden (siehe Pfeile auf dem Kühlkörper)

Positiv:
- Er kühlt echt gut. Habe einen Intel Core I5 3570 (Intel Core i5-3570 Prozessor (3,4GHz, Sockel 1155, 6MB Cache, 77 Watt)) verbaut. Mit PRIME95/Heattest erreicht die Temp der Cores max 55°C und das mit der reduzierten Lüftereinstellung.

Allerdings ist das Gehäuse (Sharkoon T28 PC-Gehäuse (ATX, 2x 5,25 extern HDD, 8x 3,5 intern HDD) grün) eh schon mit drei Lüftern ausgestattet und führte die Wärme gut ab.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2013
Eigentlich wollte ich mit diesem Kühler einen alten sehr lauten Kühler auf einem Core2 Quad QX6550 (sockel 775) Rechner ersetzen.
Leider hat das Motherboard (Gigabyte GA-X38-DQ6) Kühlkörper auf der Rückseite unter der CPU, die es unmöglich machen die zur Montage nötige Rückplatte anzubringen.
Also zumindest für Sockel 775 Boards nicht blind kaufen, sondern erstmal prüfen ob die Rückplatte überhaupt angebaut werden kann.

Ansonsten macht der Kühler einen ganz guten Eindruck, im Betrieb testen konnte ich natürlich nicht.
Die Höhe des Kühlers ist groß (160mm) und muß über der CPU noch frei sein (Gehäuse!) In mein mittelgrosses Towergehäuse hätte er aber gepaßt.

Wünschenswert wäre eine Liste mit inkompatiblen Motherboards, aber darüber läßt sich beim Hersteller nichts finden.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
** Vorgeschichte **
Wie der Kurzbeschreibung zu entnehmen ist, nutze ich den hier zu bewertenden Kühler für einen Core i7-4771 Prozessor mit 3,5 GHz, auf einem LGA 1150 Sockel. Ich habe mir den beschriebenen Prozessor in der Boxed Variante bestellt, also im Bundel Prozessor einschließlich einem Prozessor Kühler von Intel da ich bisher stets mit Boxed Varianten gute Erfahrungen gemacht und keine Gründe sah, mir einen "größeren" alternativ Kühler zu kaufen müssen.

In diesem Falle jedoch konnte mich dieses Bundel Prozessor und Kühler nicht überzeugen. Die Gründe? Das Kühlverhalten des Boxed Kühlers entsprach in keinster Weise meinem Verständnis für Kühlen, in Zahlen: Idle 43°, Volllast > 70°. Ebenso entsprachen diese Werte nicht unbedingt den Angaben des Hersteller über das Temperaturverhalten des beschrieben Prozessors.

Ich habe mich aus diesem Sachverhalt heraus dann im Internet nicht nur über Erfahrungen von anderen Nutzern über das Temperaturverhalten des Core i7-4771 Prozessor mit 3,5 GHz erkundigt, sondern auch einige Berichte auf "Hardwareseiten" durch gestöbert die sich mit diesem Prozessor befasst haben und bin dann folglich auch zu dem Entschluss gekommen, mich um eine Alternative als Kühler zu kümmern.

** Kaufentscheidung **
Warum habe ich mich nun für diesen Kühler entschieden?

+ Es im Internet viele Testberichte die sich mit diesem Kühler befasst und diesem als Fazit stets als >zu empfehlen< eingestuft haben
+ Zudem lassen die bereits vorhandenen Bewertungen zu diesem Kühler ebenfalls auf eine Empfehlung schließen
+ Mit dem Hersteller Enermax verbinde ich bereits seit vielen Jahren positive Erfahrungen und ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
+ was mich auch zu dem vorletzten Punkt führt der angenehme von Amazon angebotene Preis. Wobei man ehrlicher Weise dabei sagen muss, dass es bei der Konkurrenz preislich noch wesentlich günstiger geht aber
+ das ist mein letzter Punkt, ich mit Prime Kauf Evening bestellen konnte und der Artikel am selben Tag Abends noch geliefert worden ist (dazu ein besonderes Lob an Amazon und an DHL)

** Wie bewerte/beschreibe ich das Produkt **
Nun, der Kühler ist wahrlich groß und spricht rein äußerlich schon dafür, seine Arbeit ordentlich verrichten zu können. Aufgrund der Erscheinung war nun meine Erwartung entsprechend. Der Einbau ist per Anleitung ohne weitere Schwierigkeiten durchführbar. Benötigtes Werkzeug liegt bei. In der Verpackung/Karton liegt zudem auch ein kleine Spritze gefüllt mit Wärmeleitpaste bei, wobei ich die Menge vollkommen ausreichend finde. Man sollte es bei der Verwendung von Wärmeleitpaste sowieso nicht übertreiben, dazu gibt es im Internet auch genügend Anleitungen und Hilfestellungen, also weiter im Text. Des weiteren liegen Schrauben, Halterungen und sonstigen Zeug bei was man sonst noch zur Installation benötigt. Alles sehr vorbildlich.

Natürlich sollte man gerade, wenn man mit Feinst Elektronik umgeht wissen was man da tut, das ist jedoch für mich als IT'ler kein Thema und somit weiß ich wie vorsichtig ich mit solchen Bauteilen umzugehen habe. Ich verwende ein Prozessor mit Sockel 1150 und dementsprechend ein passendes Mainboard. Diese Angabe, dass dieser Kühler auch für den Sockel 1150 passt, fehlt leider bei vielen Anbietern am Markt (viele geben nur 775/1155/1156/2011 an) und es könnte beim Kauf zu Irritationen führen. Der Hersteller weißt jedoch explicit in seinem Produktblatt darauf hin, dass dieser auch auf Sockel 1150 passt und dafür geeignet ist. Nun, ja, gut so.

Wie gesagt, die Installation geht ohne Probleme oder sonstige Komplikationen von statten. Man sollte jedoch vor der Installation, zum Teil natürlich auch schon vor dem Kauf, nochmals die örtlichen Begebenheiten prüfen. Passt der Kühler von der Höhe her ins Computer Gehäuse. Ist im Umfeld um den Prozessorsockel herum genügen Platz, insbesondere natürlich auf der Rückseite des Sockels, stören keine anderen Bauteile. Habe diesbezüglich schon einige Erfahrungen lesen müssen.

Das Kabel für die Stromzufuhr des Lüfters ist abgeschirmt und für die Verwendung aus meiner Sicht auch lang genug.
Die Verarbeitung ist ordentlich und soweit ich dies beurteilen kann, hochwertig und fehlerfrei. Die Rippen des Kühlkörpers sind zwar eckig und scharfkantig, daher ist Vorsicht geboten, aber eine Verletzungsgefahr möchte ich dennoch ausschließen.

Negative Punkte kann ich zu diesem Zeitpunkt (noch) keine anbringen.

** Die Kühlwirkung im Vergleich **
Vergleichen möchte ich natürlich die Werte des zuvor verwendeten Intel Boxed Kühlers, wo die negative Erfahrung der eigentliche Grund war, mich für diese Alternativprodukt zu entscheiden.

Intel-Boxed-Kühler: Idel : 43° - Volllast 70° bis 75°
Enermax ETS-T40: Idel: 28° - Vollast 52°

Die Kühlwirkung des Enermax Kühlers spricht für sich. Dabei muss gesagt werden, dass die Drehzahl des Lüfters sich dabei im Idle um 850 und unter Volllast um 1800 bewegt. Bedeutet, der Enermax hat bereits bei geringer Lüfterleistung mehr Kühlwirkung als der Boxed Lüfter. Es sollte in diesem Zusammenhang erwähnt werden, dass sich beim Laufverhalten des Lüfters die entstehende "Lärmbelästigung" doch in Grenzen hällt. Insbesondere bei entsprechender Auslastung und steigender Temperatur des Prozessors bleibt der Lüfter gekonnt leise und das System behällt die Drehzahl so unter kontrolle, dass der Lüfter der Anforderung hin seinen Dienst tut, bisher jeodch in soweit, dass ich mich bisher noch nicht durch Lüftergeräusche genötigt oder belästigt fühlen muss.

Die bessere und gestiegende Kühlwirkung ist insbesondere natürlich auch auf den brachialen Kühlkörper zurück zu führen, wo hingegen der vom Boxed Kühler symbolisch eher als David daherkommt und der im gegensatz von Enermax wahrlich als Goliat auftritt (hier jedoch Goliat als klare Gewinner das Feld verlässt). Rein optisch passt das Verhältnis Prozessor <-> Kühler beim Enermax schon eher, wobei ich mich wahrlich Frage, ist der Kühlkörper in der Boxed Variante nicht wirklich ein wenig klein gewählt. Klar, I7, nur 84 Watt aber dennoch, 3,5 GHz > 3,9 GHz im Turbo, da sollte doch schon ein wenig mehr Reserven da sein.

** Fazit **
Unter Strich wurde ich in meiner Auswahl doch bestätigt. Klar, es gibt viele Hersteller auf dem Markt und viel Alternativen die man in Betracht ziehen könnte. Meine Kreterin, welche nicht wirklich anspruchsvoll waren und oben nachzulesen sind, wurden erfüllt. Ein Kühler der seiner Bestimmung nachkommt und ordentlich, zu einem guten Preis sehr gute Leistung bringt, in guter Qualität daher kommt und kühlt. Um einiges besser als mein Boxed Kühler und alleine das Ergebnis und der Kühlerfolg gibt meiner Entscheidung recht und auch meiner hier getroffenen Auswahl.

Aus meiner Erfahrung vergebe ich 5 Sterne zu einem Produkt was mich sehr zufriedenen stellt und für das ich an dieser Stelle gerne eine Empfehlung aussprechen möchte.

Gruß
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
Sehr guter kompakter Kühler, leise, gute Verarbeitung. Die Verbindung zwischen Motherboard und Kühler ist mit Vorsicht herzustellen, da man mit den Schrauben so viel Kraft ausüben kann, dass man das Board im ausgebauten Zustand verbiegen kann.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2014
Nun habe ich diesen Kühler schon einige Zeit am laufen und bin einfach nur begeistert.

Da der originale Kühler von AMD(boxed) sich früh bemerkbar machte(Lautstärke des Lüfters), musste eine Lösung her. Nun war dieser hier gerade im Angebot, also wurde er gekauft.

Die Verpackung war praktisch, ansprechend und nicht überdimensioniert.
Der Einbau war denkbar einfach. Alte AMD-Backplate ab und die mitgelieferte ran. Der Lüfter ist verdammt groß(mein erster dieser Bauart) und kollidierte mit meinem ersten RAM im Steckplatz. durch umsetzen umging ich diese Hürde. Die größe ist aber nachvollziehbar, da eine Kühlleistung von ca. 200w angegeben wird und das wird mithilfe des (wirklich) sehr leisen Lüfters erreicht.

Meine CPU wurde vom boxed-Lüfter auf 40-50 grad celsius gekühlt und der Enermax schafft es auf 30 Grad. Mit einem zweiten Lüfter, der ebenfalls mit den mitgelieferten halteklammern verbaut werden kann, schafft er bestimmt noch weniger.

Einen Nachteil hat er allerdings. Ich bekomme mein Seitenteil nicht mehr zu, aber das nehme ich gern in kauf, da der PC nun wirklich leise werkelt und das auch bei Übertaktung bis 4 GHz. Einfach traumhaft.

Daher kann ich diesen Lüfter empfehlen, man sollte nur drauf achten, wieviel Platz man im Rechner hat und was für RAM-Riegel verwendet werden. Wer seine Speicherbänke voll bestückt hat, sollte darauf achten, das es low-profile RAM's sind oder zumindest der Erste. Weiterhin ist es wichtig zu wissen, wie breit der Rechner ist, oder ob man die Möglichkeit hat, etwas aus dem Seitenteil zu entfernen oder zu wölben. Das sollte man im Hinterkopf beim Kauf dieses gelungenen Kühlers behalten.

Pro:
- hohe Kühlleistung (ca. 200w)
- sehr leiser und Leistungsstarker Lüfter(120mm)
- es kann ein zweiter Lüfter verbaut werden(die Halteklammern liegen bei)
- der (für mich zumindest) einfache und logische Einbau
- der gute Service von Enermax(wenn man ihn denn mal wirklich brauchen sollte)

Con:
- sehr groß(bauhöhe des Ramriegels beachten, oder aber in den zweiten Steckplatz umsetzen)
- die Höhe des Kühlers(die Breite des Gehäuses beachten, da evtl. das Seitenteil nicht mehr verschlossen werden kann)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Habe mir diesen CPÜ Kühler aus 2 Gründen gekauft.
1.Hauptgrund war ein Ersatz zum boxed Kühler meines i7-4771, da dieser zwar bei 800u/min nicht laut war, aber er hörte sich wie ein kleiner Staubsauger an was in der Nachruhe etwas störend war.
2.Grund war die weiße Optik die durch das Seitenfenster einfach nur super aussieht.

Nun Zum Kühler:
Leider muss ich gleich einen Kritikpunkt erwähnen welcher auch der einzige ist, und zwar wäre es sicherlich besser gewesen wenn man statt den "Heatpipe Direct Contact" eine durchgehen glatte Oberfläche gemacht hätte, das würde sicherlich noch 1-2° Kühlung rausholen da ich nicht glaube dass die WLP diese große Unebenheiten zwischen den Heatpipes ausgleicht.

Nichts desto trotz, kühlt dieser Tower meinen bereits erwähnten i7-4771 im IDLE auf max 26-28° im normalen Desktopbetrieb liegt die Temp. nicht weiter als 35°
Unter Prime95 konnte dann der Kühler sein wahres Wunder zeigen, bei diesem 30minütigen Stresstest konnte der Enermax ETS-T40 meine CPU zwischen 64-67° halten (natürlich wenn alle Lüfter voll auf sind )
Raumtemp. lag mit dem heutigen Tage bei ca. 20°

Ich regle hauptsächlich meine Lüfter manuel per "Speedfan" um selber auszuwählen wie schnell meine Lüfter drehen sollen.

nun zum Lüfter.(Enermax Cluster Advance 120mm)
Erst einmal finde ich die 4 weißen LED's echt super hell.
Der Lüfter hat hinter dem Motor 3 Stufen zum einstellen, sodass man die Drehzahl auf max.1500/1800/2000u.min einstellen kann.
Bei mir läuft der Lüfter auf Stufe 1 mit max. 1500u/min, das reicht vollkommen.

Kurze Anmerkung: der Lüfter läuft mit mind. 770u/min ( mit speedfan gemessen)

Bis ca. 1100u/min läuft der Lüfter leise, ab dann kann man den Windstrom doch deutlich hören, was ich jedoch nicht als störend empfinde.

zur Montage:
Die Anleitung war etwas unverständlich, aber für mich war dies kein Problem.
Die Montage war dementsprechend einfach.
Aber die mitgelieferte Wärmeleitpaste ist ja ein Witz, habe deshalb eine Arctic MX-2 benutzt
Enermax liefert sogar 2 weitere Befestigungsbügel für einen 2. Lüfter

Habe den Enermax ETS-T40 jedoch woanders billiger gekauft, und nicht hier bei Amazon bestellt.

Ich würde diesen Kühler wieder kaufen !!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 50 REZENSENTam 9. Januar 2015
Vorweg gleich eine Warnung: Wenn euer Prozessor schon länger mit eurem alten Kühler verbaut ist, kann es beim Ausbau sein, dass der Prozessor am Kühler so fest klebt, dass ihr diesen gleich trotz Verriegelung mit rausreisst...
Hilfreich ist es, den Pc vorher etwas laufen zu lassen und den Prozessor etwas zu belasten, damit dieser und die Wärmeleitpaste erwärmt wird.
Sollte euer Prozessor doch mit raukommen, erstmal keine Panik...auf der Rückseite kontrollieren ob Pins verbogen sind...diese dann ganz vorsichtig mit dem Finger gerade biegen. Verriegelung öffnen und Prozessor einsetzen ( achtet auf die Markierungen am Sockel )
Sollte jetzt wieder laufen wenn ihr Nicht allzu brutal wart...

Der Einbau des Kühlers ist relativ einfach, wenn man eine Öffnung am Gehäuse an der Rückseite des Prozessors hat. Sonst muss das Mainboard raus! Also kurz kontrollieren...
Ich habe den Kühler auf einen AMD Phenom II X6 1090T verbaut. Vorher war der Boxed Lüfter drauf und der saß echt fest...bei mir kam der Prozessor mit raus...
Aber wie oben beschrieben, läuft er nun wieder. Der weitere Einbau ist relativ einfach auch für Laien machbar. Paar Schrauben, aber alle gut zu erreichen. Die Anleitung ist bebildert und zeigt gut was zu machen ist.

Die Werte des Kühlers sind top! Selbst bei übertaktung (3,6 statt 3,2) istunter Vollast nicht mehr als 48 Grad drin.
Der Lüfter ist fabei wirklich dezent und leise...Ein deutlicher Gewinn!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2014
Super CPU-Lüfter, sieht optisch wunderbar in meinem NZXT Phantom aus. Habe allerdings den verbauten Lüfter gegen den T.B.Vegas in weiß ausgetauscht, sieht nochmal besser aus :)

Der Kühlkörper ist sehr einfach einzubauen und erzieht bei mir ganz ordentliche Werte. Auch der Einbau verlief schnell und ohne Probleme.
review image review image review image review image
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2013
Bei dem Preis kann man nicht viel falsch machen.
Einbauen ist ein bisschen umständlicher, weil man das ganze Motherboard nochmal ausbauen muss um die Befestigung darunter anzubringen. Aber der Aufwand hat sich gelohnt. Er kühlt perfekt. Selbst bei meinem Octa-Core, welcher zu 100 belastet worden ist, kommt er nicht über 35°C.

Zur Größe
Mein Tower ist normal groß und der Kühler passt gerade mal so rein. Also unter ein mm. Da habe ich Glück gehabt ;)

Sehr zu empfehlen. Aber zurückschicken ist auf eigene Kosten;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 18 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)