Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,89
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: ERAY-Multimedia - Preise inkl. MwSt.
In den Einkaufswagen
EUR 17,90
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Claudia-Knapp
In den Einkaufswagen
EUR 17,90
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Sascha Knapp Direktvertrieb
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Energiekosten-Messgerät * KD 302 von profitec®

von Profitec

Preis: EUR 17,90 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch Lautsprecherland und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
10 neu ab EUR 17,89
  • Mit diesem Energiekosten-Messgerät lassen sich auf einfachem Weg der Stromverbrauch und die Energiekosten von elektrischen Geräten überwachen
  • Der Messbereich reicht von 0,2-3600 Watt.
  • Der gewünschte Stromtarif lässt sich ganz einfach zwischen 0 und 99,99 ? / kWh einstellen.
  • Dieses Energiekosten-Messgerät arbeitet sehr genau, ist jedoch nicht zur Kostenabrechnung zwischen dem Energieversorger und dem Verbraucher zugelassen.
  • Zusätzliche Anzeige von Spannung, Strom und Netzfrequenz
Weitere Produktdetails

Wird oft zusammen gekauft

Energiekosten-Messgerät * KD 302 von profitec® + Rev Ritter 0512085777 Zwischenstecker mit Schalter + Brennenstuhl Adapterstecker Schutzkontakt mit Schalter weiß
Preis für alle drei: EUR 26,77

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen


Produktinformationen

Technische Details
EAN / ArtikelnummerKD 302
Artikelgewicht240 g
Produktabmessungen21,5 x 14,4 x 7,5 cm
ModellnummerKD 302
Artikelmenge im Paket1
Gewicht240 Gramm
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB000NIYM7Q
Amazon Bestseller-Rang Nr. 920 in Baumarkt (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung222 g
Im Angebot von Amazon.de seit20. Februar 2007
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

Mit diesem Energiekosten-Messgerät lassen sich auf einfachem Weg der Stromverbrauch und die Energiekosten von elektrischen Geräten überwachen. Der Messbereich reicht von 0,2-3600 Watt. Der gewünschte Stromtarif lässt sich ganz einfach zwischen 0 und 99,99 ? / kWh einstellen. Dieses Energiekosten-Messgerät arbeitet sehr genau, ist jedoch nicht zur Kostenabrechnung zwischen dem Energieversorger und dem Verbraucher zugelassen.

  • Zusätzliche Anzeige von Spannung, Strom und Netzfrequenz
  • Anzeige von niedrigster und höchster gemessener Leistung
  • Schnellabruftasten für Stromverbrauch, Energiekosten und aktuelle Leistung
  • Kindersicherung
  • Überlastanzeige über LED
  • Messbereich von 0,2-3600 Watt


Technische Beschreibung:

  • Abmessungen ca(mm):    70 x 139 x 75
  • Eingangsspannung AC(Volt):    230
  • Einstellbarer Stromtarif:    -0,01 bis 999
  • Frequenzmessbereich(Hz):    10-99
  • Gewicht(g):    182
  • Leistungsmessbereich(Watt):    0,2-3600
  • Spannungsmessbereich(Volt):    90-250
  • Strommessbereich(A):    0-15
  • Stromverbrauchsanzeige(kWh):    0,001-9999

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

95 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Stein am 1. Dezember 2009
Verifizierter Kauf
Dieses Energiekostenmessgerät hat alles, was man benötigt.
Das Messgerät kann auch die kleinen Standby-Ströme sehr genau messen. Die in Deutsch geschriebene Bedienungsanleitung ist gut verständlich. Es gibt nur eine kleine Unschönheit: die aufgezeichneten Daten gehen sofort verloren, nachdem man dieses Gerät aus der Steckdose zieht. Bei manchen Elektrogeräten wie z.B. dem Kühlschrank befindet sich aber die Steckdose an einer Position, bei der das Ablesen schwierig ist. Aber dieses Problem kann man ganz einfach durch den Einsatz eines Verlängerungskabels lösen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
79 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norbert Zimmermann TOP 500 REZENSENT am 16. Januar 2011
Verifizierter Kauf
Bei diesem Gerät handelt es sich übrigens um das Profitec Energiekosten-Messgerät KD-302.
Der Leistungsmessbereich dieses Gerätes liegt zwischen 0,2 und 3600 Watt.

POSITIV ist,
+ die Möglichkeit Langzeitverbrauchsmessungen durchführen zu können
+ dass es schon ab einer geringen Leistungsaufnahme des zu überprüfenden Gerätes funktioniert.
+ dass die Bedienungsanleitung leicht verständlich ist.
+ dass lediglich der Stromtarif eingestellt werden braucht, um die erste Messung durchführen zu können.

Von Nachteil könnte sein,
o dass es stabiler verarbeitet sein könnte.

NEGATIV ist,
- dass keine Batterien ins Gerät eingesetzt werden können, so dass die Messergebnisse nach Abzug aus der Steckdose verloren gehen, und dass das Gerät deshalb an schlecht oder gar nicht einsehbaren Stellen nur mit Hilfe eines Stromverlängerungskabels eingesetzt werden kann, weil man die Ergebnisse sonst nicht ablesen kann.
- dass es nicht auch gleich den Jahresverbrauch des Gerätes hoch rechnet.

Um schnell den aktuellen Verbrauch eines Gerätes zu ermitteln, und um Verbrauchsmessungen von Geräten im Standby durch zu führen, verwende ich zusätzlich das Voltcraft SBC-500, dessen Leistungsmessbereich zwischen 0,05 Watt und 1150 Watt liegt. Dort sind z.B. Batterien eingesetzt, und es ist im Vergleich der beiden Geräte, das besser und stabiler verarbeitete Gerät. Leider kann man damit keine Langzeitmessungen durchführen.

Für diese Langzeitmessungen benutze ich diese Gerät hier.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dennis-i. am 9. August 2010
Das Geraet hat alles was man zum Strommessen braucht.

Hat mir geholfen meine groessten Stromfresser ausfindig zu machen und durch stromsparende Geraete zu ersetzen.
Das Geraete bietet einen guten Funktionsumfang und ist kinderleicht zu bedienen.

Einziges Manko ist das sofortige Zuruecksetzen der gesammelten Stromverbrauchsdaten sobald man das Geraet aus der Steckdose zieht. Wenn man also auf lange Sicht hin seinen Stromverbrauch messen moechte, sollte man sich im Klaren sein an welcher Steckdose man das machen moechte. Umstecken ist nicht mehr, sonst sind alle Daten weg (nur die Kosten fuer die KW/h werden fuer eine gewisse Zeit zwischengespeichert)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Christoph Nake am 30. Juli 2014
Verifizierter Kauf
Anfangs war ich von diesem Energiekosten-Messer begeistert (Hinweis darauf auf heise.de erhalten).

Das Geraet misst den Stromverbrauch, und zeigt bei einer Langzeitmessung die Energiekosten an, wenn man die Cent/hWh eingibt.

Ich wollte die Energiekosten meines Waesche-Trockners ueber ein halbes Jahr hinweg bestimmen. Die Bedienungsanleitung besagt, dass das Geraet bis 16A betrieben werden kann - offenbar nicht ueber laengere Zeit, denn nach einigen Monaten schmolz das Plastik am Geraet, weil offenbar die Elektrik im Inneren zu heiss geworden war. Der Gestank aus dem Keller machte uns auf den drohenden Kabelbrand aufmerksam. Das Geraet konnte ich nur noch entsorgen.

Dringend notwendig waere ein klarer Hinweis in der Bedienungsanleitung und auf dem Geraet, dass es nur fuer Stroeme deutlich unter 16A geeignet ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Poseidon am 16. Februar 2011
Das KD-302C kommt mit unterirdischem Design daher, ein überraschend hässlicher Kasten - da wird an allem gespart. Drei Funktionstasten mit tastbarer weißer Schrift auf weißem Grund - da kommt jenseits der 50 Freude auf. Die Lesebrille allein tut's da kaum noch, aber zum Glück gibt's handliche LED-Taschenlampen.... Dafür entschädigt das schmucklose Teil mit vorzüglicher Messgenauigkeit und das gerade auch bei kleinen Strömen. Bislang habe ich nur mit dem EnergyCheck 3000 von Voltacraft gearbeitet, der bei hinreichend starken Stromstärken überzeugen kann - aber auch nur da. Abgeforderte Leistung unter ca. 8 Watt quittiert der Voltacraft in der Anzeige mit "Null"-Energieverbrauch. Anders der KD-302: Selbst kleinste Ströme werden gemessen. Jetzt kann ich endlich den Stromverbrauch messen, den die Geräte haben, die mich vor Stromfressern schützen - die Funksteckdosen. Da schneidet die ELRO 3 Schalter mit Fernbedienung dann doch vergleichsweise schlecht ab. Mit einem Verbrauch von 1,03 W/h liegt sie 20% höher als meine betagten Intertechnos vom Typ YCR-1000 und etwa doppelt so hoch wie aktuelle Intertechno-Modelle Intertechno Funk Steckdosen-Set PA3-1000.

Nicht von Nachteil ist, dass der KD-302 bei der Trennung vom Stromnetz sein "Gedächtnis" verliert. Langzeitmessungen machen schließlich nur Sinn, solange auch wirklich gemessen wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen