Enemy Mine - Geliebter Fe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cvcler
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Enemy Mine - Geliebter Feind
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Enemy Mine - Geliebter Feind


Preis: EUR 4,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
43 neu ab EUR 3,69 9 gebraucht ab EUR 4,00

LOVEFiLM DVD Verleih


7 Tage Tiefpreise
Entdecken Sie die Aktion 7 Tage Tiefpreise mit über 9.000 reduzierten Filmen und Serien auf DVD und Blu-ray. Nur bis zum 31. Mai. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Enemy Mine - Geliebter Feind + Der Tag des Falken + Willow
Preis für alle drei: EUR 14,91

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Dennis Quaid, Louis Gossett Jr., Bumper Robinson, Brion James, Richard Marcus
  • Regisseur(e): Wolfgang Petersen
  • Komponist: Maurice Jarre
  • Künstler: Tony Imi, Stanley O'Toole, Stephen J. Friedman, Ed Khmara, Hannes Nikel
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 4.0), Englisch (Dolby Digital 4.0), Spanisch (Dolby Digital 4.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 31. Mai 2002
  • Produktionsjahr: 1985
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000063WXA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.232 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Im Weltraum tobt ein gnadenloser Krieg zwischen der Menschheit und echsenartigen Wesen, den Dracs. Nach einem erbitterten Gefecht müssen der Pilot Davidge und der Drac Shigan auf einem trostlosen Planeten notlanden. Unvorstellbare Gefahren, unheimliche Wesen und eine erbarmungslose Natur lassen die beiden Feinde zu Partnern werden. Doch das gegenseitige Mißtrauen ist nicht leicht zu überwinden...

Amazon.de

Der echsenartige Draconier Louis Gossett Jr. und sein Todfeind, der Erdling Dennis Quaid, legen während einer brutalen Weltraumschlacht eine Bruchlandung auf einem feindseligen Planeten hin. Da sie jedoch um zu überleben aufeinander angewiesen sind, überwinden sie ihre Gegensätzlichkeiten und schließen schnell Freundschaft. Beinahe glaubt man, dass die beiden gleich eine schräge Version von "Schön ist es auf der Welt zu sein" anstimmen werden.

Regisseur Wolfgang Petersen, der mit Das Boot einen schonungslos ehrlichen Blick auf den Alltag in einem U-Boot während des Zweiten Weltkriegs warf, zeigt dem Zuschauer in diesem intergalaktischen Film über wahre Freundschaft seine warmherzige und kuschelige Seite. Eins der größten Probleme besteht aber darin, dass das Drehbuch den Zuschauer auf eine spannende Auseinandersetzung einstimmt und dann jedoch zu einer simplen und sentimentalen Auflösung findet. Die bemerkenswerte Ausstattung und die guten schauspielerischen Leistungen, besonders jene von Gossett, helfen diesem Film dennoch über das Mittelmaß hinaus. Gossetts Darstellung ist faszinierend, zumal er eine außerirdische Sprache sprechen muss, was ihm kunstvoll und beständig gelingt. --Rochelle O'Gorman

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von iron_net am 12. November 2006
Format: DVD
Peterson inszenierte mit "Enemy Mine" ein monumentales Drama über die Fähigkeit des Einzelnen, schier unüberwindbare gesellschaftlich begründete Feindschaften auszuräumen und auf der Basis von Gemeinsamkeiten Frieden zu schließen. Rasante Weltraumschlachten sieht man nur am Anfang aber auch in der weiteren Handlung ist der Film keinesfalls vorhersehbar oder gar eintönig. Im Gegenteil bleibt er bis zu den letzten Minuten spannend. Der Schwerpunkt ist aber eindeutig auf die persönlichen Beziehungen der Protagonisten gelegt, die meisterhaft in Szene gesetzt werden. "Enemy Mine" gehört für mich zum ganz großen Kino.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
49 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 30. Juli 2001
Format: Videokassette
Science-Fiction-Film hin oder her. Hier geht es nicht um sinnloses Rumgeballere, sondern um die rührselige Begegnung zwischen Mensch und Alien, die in einem aussichtlosen Krieg verstrickt sind. nach anfänglichem Mißtrauen und Streiterein, bemerken bemerken "Jerry", der Drac und Davige, der "Weltraumpilot" Gemeinsamkeiten, wie zum Beispiel der Inhalt des Talmans (=Bibel des Drac). Ein Film, den man unbedingt gesehen haben muß und der heute nicht besser genmacht werden könnte. Auch nach dem 10 mal nicht langweilig! Aber wie gesagt, es geht vielmehr um eine zwischenmenschliche Beziehung als um reines Rumgeballer. Für mich der beste Film aller Zeiten...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 2getherasone am 5. Februar 2007
Format: DVD
Es gibt sie, die so genannten "Meilensteine" filmischer Kunst. "Enemy Mine" gehört zweifelsohne dazu - wenngleich diese Verfilmung auf Grund ihres fortschreitenden Alters nicht mit aktuellen Tricksequenzen-Overloads wie "Star Wars" etc. mithalten kann. Wohl aber lässt sich sowohl die visuelle Umsetzung, als auch die Handlung selbst, durchaus sehen, zeigt kaum Schwächen und begeistert auf beinahe unerklärliche Art immer wieder. Fazit: Ein nachhaltig begeisterndes A-Class-Movie und ein Muss für Sammler und Cineasten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. September 2000
Format: Videokassette
Nach einem erbitterten Gefecht über einem leeren Planeten notlanden die Kontrahenten, und setzen den Kampf auf dem Planeten fort. Der feindliche Planet, mit seinem unwirtlichem Klima und seiner gefählichen Fauna und Flora, zwingt die beiden jedoch bald zu einer Zweckgemeinschaft. Eine Robinsonade, bei der nicht feststeht, wer hier den "Freitag" spielt.
Das Alien verstirbt kurz nach der Geburt seines Nachkömmlings. Und nun muß der Mensch sein Versprechen erfüllen, und ein Alien aufziehen, das ja eigentlich sein Feind ist. Das Heranwachsen des jungen Drac-Nachkömmlings wird in bewährter Hollywoodart gezeigt. (Entbehrungen,Krankheit,Fragen nach dem Woher usw). Nachdem ein Rettungsschiff die beiden geborgen hat, erfolgt ..............(mehr will ich nicht verraten) Für eine deutsche Produktion ein sehr gelungener Film, der deutlich die Verwerflichkeit von Völkerhass und Krieg aufzeigt. Im Ganzen gesehen ein gelungener, SEHR SPANNENDER Film den man gerne weiterempfiehlt. Steht in meiner Hitliste als SF-Film ganz weit oben (der Schluß hat`s mir angetan).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chris am 7. Januar 2004
Format: DVD
Handlung:
In mehr oder wenig ferner Zukunft dominieren zwei Völker den Weltraum, die Menschen und die echsenähnlichen Dracs... beide Völker wollen sich aber noch weiter ausbreiten (nach dem Motto „Lebensraum im Weltraum"), und stoßen dabei aufeinander, so dass es zu heftigen Schlachten im All kommt.. bei einer dieser Gefechte stürzen der menschliche Pilot Davidge (Denis Quaid) und der Drac-Pilot Shigan (Louis Gossett Jr.) auf einem offenbar unbewohnten, unwirtlichen Planeten ab (bzw. retten sich mit Schleudersitz bzw. Notlandung). Im mit 3 Mann besetzten Kampfjet der Menschen überlebt nur der Pilot Davidge. Da er noch vor der Notlandung gesehen hat, wie sich der feindliche Drac auf den Planeten „geschossen" hat, ist sein erster Gedanke nach der Landung natürlich, diesen aufzufinden und „unschädlich" zu machen... das Erleben, Erfahren des neuen fremden Planeten steht dabei zunächst völlig im Hintergrund, nur der Hass bestimmt Davidges Handeln in diesem Augenblick. Es dauert auch nicht lange (offenbar muss es ein eher kleiner Planet gewesen sein *g*), bis er auf das Wrack des Drac-Raumschiffes trifft, und sieht, wie sich nicht fern davon der Drac-Pilot gerade ein Bad in einem Art Vulkansee gönnt (nackt nicht unbedingt ein schöner Anblick für menschliche Augen *g*). Diese Gelegenheit will Davidge ausnutzen und schüttet eine Art (blutfarbigen) Kraftstoff - praktisch, so was gerade bei der Hand zu haben hehe - auf den See, den er sogleich entzündet... in der Erwartung, dass damit die „Akte Drac" geschlossen wird... in der (vermeintlichen) Gewissheit, den Drac getötet zu haben, nähert er sich den Resten des Drac-Raumschiffes, um dort eventuell etwas verwertbares zu finden....
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marlow Hinz am 22. August 2010
Format: DVD
Sicher könnte man auch sagen, es sei ein Science Fiction Film, aber aufgrund der tollen Geschichte paßt die Bezeichnung Abenteuerfilm deutlich besser.
Wunderschön wie hier die Freundschaft zwichen dem Draconier (Louis Gossett Jr.) und später dessen Kind zu dem Erdenmensch (Dennis Quaid) geschildert wird.
Wer Action erwartet sollte besser die Finger von diesem Film lassen, da hier einfach "nur" eine sehr herzliche Freundschaft geschildert wird.
Dieses ist es auch, was den Film niemals langweilig werden läßt. Zudem gibt es genug Szenen, welche für Spannung bzw. Abwechslung sorgen.
Die Geburt und später die Befreiung des Drac Kindes waren so bewegend, das mir die Tränen kamen.
Die ganze Geschichte spielt auf einem recht tristen Planeten, was aber nie als störend empfunden wird.

Fazit:
Wer Abenteuerfilme mag, oder Filme die zu Herzen gehen, wird hier sicher nicht enttäuscht werden.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen