Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. April 2003
Allen Carr hat mit seinen Nichtraucherbüchern den Kern getroffen. Sie sind absolut effektiv. Auch bei dem Thema Alkohol, eine weitere, legale Drogensucht möchte ich ihm weitestgehend zustimmen. Sehr viel schwieriger wird es beim Thema Ernährung. Wer sagt denn, dass Allen Carr nicht selbst einer Gehirnwäsche unterliegt, wenn er morgens Obst empfiehlt? Es gibt viele Stimmen, die gerade diesen Punkt anders sehen. Flugangst, tja, auch hier sehe ich einige Aspekte anders. Aber nun zum eigentlichen Thema: Durch seine Methode ist man auch plötzlich alle Sorgen los??? Jede Seite ist zu einem Viertel mit ein paar, sich teilweise wiederholenden altklugen Sätze beschrieben, die da heissen: Mensch, nun glaube mir doch, du machst dir viel zu viele Gedanken, mache dir doch einfach keine Sorgen! Da werden wirklich banale Gedanken plötzlich zu einer effektiven Methode. Verblüffend ist übrigens auch, dass Allen Carr, obwohl er wie er selbst sagt, kein Schriftsteller ist, plötzlich jedes Jahr 3 neue Bücher schreibt, die aber leider gar nicht mehr so neu sind, sondern nur neu verpackt bzw. banal sind. Schuster bleib bei deinen Leisten, das gilt auch für ihn. Geht es wirklich nur noch um die Ausnutzung eines bekannten (Autoren)namens, um den schnellen, einfachen Euro zu machen oder glaubt Allen Carr tatsächlich, dass dieses Büchlein helfen könnte? Der Anspruch des Buches ist ja nicht gerade gering. Aber ich glaube kaum, dass es einem wirklich verzweifelten Menschen in einer schweren Situation helfen könnte. Da bedarf es weit mehr. Fazit: Am Ende des Büchleins sind Sie sicher um keine Sorge ärmer, im Gegenteil. Man muss sich eher um den Autor langsam ernstlich Sorgen machen. Sein guter Name gerät jedenfalls so immer mehr in Verruf, und das völlig zu recht.
0Kommentar|42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2003
Was Allen Carr, sich mit diesem Buch geleistet hat, ist einfach lächerlich. Wie kann ein Mann, der solch einen riesigen Erfolg mit "Endlich Nichtraucher" hatte, so etwas von sich geben.
Die Methode von Allen Carr ist tatsächlich genial einfach. Sie lautet: "Willst du ein Verhalten aufgeben, dann nimm die als positiv empfundenen Aspekte dieses Verhalten und kehre sie ins Gegenteil". Die Anwendung der Methode ist ihm bei "Endlich Nichtraucher" noch unglaublich gut gelungen, bei diesem Buch jedoch völlig daneben gegangen. Allen Carr hat einfach ca. 110 kleine Textabsätze mit dem Inhalt "mach dir keine Sorgen" aneinander gereiht. Mit Sicherheit eines der schlechtesten und dümmsten Ratgeberbücher, die ich je gelesen habe.
0Kommentar|42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 24. Februar 2006
°
Allen Carr wurde bekannt mit seinem ´Endlich Nichtraucher´, was ja wirklich lesenswert und nützlich ist. Sein Buch über Alkohol war ähnlich aufgebaut, zwar nicht mehr ganz so überzeugend, dennoch gut. Seinen Ernährungsratgeber konnte ich schon nicht mehr wirklich ernst nehmen, weil damit sowohl sehr oberflächliche als auch durchaus streitbare ´Ernährungs-Wahrheiten´ in Buchform verkauft wurden. Mit seiner ursprünglichen Methode hat das Ganze meiner Meinung nach überhaupt nichts mehr zu tun.
Und auch in seinem neuesten Werk ´Endlich frei von Sorgen´ versucht er die Leser davon zu überzeugen, dass es eigentlich gar keine Gründe für Sorgen gibt. Wir alle erliegen nur einer großen Manipulation und müssten eben nur die richtigen Maßstäbe finden, das Leben leichter nehmen usw. Wenn ich dann von großartigen Weisheiten lese, dass sich Hunde und Katzen ja auch keine Sorgen machen … spätestens dann weiß ich, dass der noch so geringe Preis für dieses Buch für die Katz war.
Eigentlich zeigt bereits der Aufbau des Buchs Carrs Ideenlosigkeit zu diesem Thema. Rein mengenmäßig gibt’s in diesem 16x12 cm kleinen Buch wenig Inhalt -- auf jeder Seite ein neues Stichwort mit ein paar Sätzen dazu und viel Platz drumherum. Und das alles bleibt dermaßen an der Oberfläche, grausam. 2 Sterne, weil vielleicht ja doch irgendein Leser darin was findet.
~
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2006
Zweifellos gehört Carrs "Endlich Nichtraucher" zum effektivsten Leitfaden in Sachen Raucherentwöhnung. Ich habe mir dank der Easyway-Methode das Rauchen problemlos abgewöhnt, viele Bekannte taten es mir gleich und ich würde es sogar begrüßen, wenn 'Endlich Nichtraucher' Pflichtlektüre an unseren Schulen würde.
Scheinbar wurde Allen Carr aber nach dem verdienten Erfolg seiner Easyway-Technik vom Übermut gepackt und meint nun wohl, jedes Problem des Lebens per Easyway lösen zu können. Und wie bereits in seinem Buch "Endlich Wunschgewicht" deutlich wurde, eignet sich eine Methode zur Raucherentwöhnung nur sehr bedingt zum Patentrezept.
"Endlich frei von Sogen" schießt aber den Vogel ab. Das Buch enthält nichts, was wir nicht schon in zig anderen Büchern über Positives Denken vorgekaut bekommen hätten, ja alleine der Buchtitel "Sorge Dich nicht! Lebe!" von Dale Carnegie bringt im Prinzip alles auf einen Nenner, was Carr uns in einem ganzen Buch als unglaublich hilfreiche neue Methode andrehen will. "Endlich frei von Sorgen" hat mit Carrs segensreicher Entdeckung, sich das Rauchen streßfrei abzugewöhnen in etwa so viel zu tun wie ein Meerschweinchen mit dem Andromedanebel. Schlimmer noch, bringt Carr doch mit diesem Blödsinn seine eigene einstmals sehr hilfreiche Methode gnadenlos in Verruf. Was kommt als nächstes? "Endlich erleuchtet"? Mir wäre da eher nach "Endlich frei von Carr-Publikationen!"
Zuguterletzt scheint Allen Carr in seinem Eifer, Gehirnwäschen rückgängig machen zu wollen, selbst kräftig eingeseift worden zu sein. So gehts ihm denn wie Goethes Zauberlehrling: "Die ich rief, die Geister, werd’ ich nun nicht los. In die Ecke, Besen! Besen! Seid’s gewesen!"
Wer wirkliche Hilfe bei der Bewältigung kleinerer und größerer Probleme sucht, ohne sich mit Positiv-Denken-Phrasendrescherei und zigmal gehörten altklugen Belehrungen abgeben zu wollen, möge sich bitte das Buch von Byron Katie namens "Lieben was ist" besorgen. Das, werter Mr. Carr, ist echte Lebenshilfe, wie ich sie verstehe!
22 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2007
Allen Carr wird ja manches Mal gescholten, er sei ein wenig zu überheblich oder ihm sei der Erfolg durch seine geniale Nichtraucher Methode zu Kopf gestiegen. Kann ich nicht finden. Ich mag seine Bücher und den Schreibstil gerne. Ich finde, dass dieses Buch auf jeden Fall gut helfen kann, zu einer positiven Grundeinstellung zu gelangen und manche Dinge im Leben auch nicht zu schwer zu nehmen Das ist doch gut so.

Das ist ein sehr gutes Allen Carr Buch und wenn er Menschen damit helfen kann, leichter durch den Alltag zu kommen, dann ist das nicht verkehrt. Mir jedenfalls hat dieses Buch sehr gut gefallen. Lohnt sich zu lesen, finde ich.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 24. Februar 2006
°
Allen Carr wurde bekannt mit seinem ´Endlich Nichtraucher´, was ja wirklich lesenswert und nützlich ist. Sein Buch über Alkohol war ähnlich aufgebaut, zwar nicht mehr ganz so überzeugend, dennoch gut. Seinen Ernährungsratgeber konnte ich schon nicht mehr wirklich ernst nehmen, weil damit sowohl sehr oberflächliche als auch durchaus streitbare ´Ernährungs-Wahrheiten´ in Buchform verkauft wurden. Mit seiner ursprünglichen Methode hat das Ganze meiner Meinung nach überhaupt nichts mehr zu tun.
Und auch in seinem neuesten Werk ´Endlich frei von Sorgen´ versucht er die Leser davon zu überzeugen, dass es eigentlich gar keine Gründe für Sorgen gibt. Wir alle erliegen nur einer großen Manipulation und müssten eben nur die richtigen Maßstäbe finden, das Leben leichter nehmen usw. Wenn ich dann von großartigen Weisheiten lese, dass sich Hunde und Katzen ja auch keine Sorgen machen … spätestens dann weiß ich, dass der noch so geringe Preis für dieses Buch für die Katz war.
Eigentlich zeigt bereits der Aufbau des Buchs Carrs Ideenlosigkeit zu diesem Thema. Rein mengenmäßig gibt’s in diesem 16x12 cm kleinen Buch wenig Inhalt -- auf jeder Seite ein neues Stichwort mit ein paar Sätzen dazu und viel Platz drumherum. Und das alles bleibt dermaßen an der Oberfläche, grausam.
Allen die etwas suchen was wirklich funktioniert und spürbare Veränderungen bewirkt, kann ich ´Endlich frei!´ von Erich Keller (ISBN 3548742785) empfehlen. Kostet fast genauso viel und damit bekommt man eine sehr praktische und hilfreiche Methode an die Hand.
~
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2011
Also nachdem ich durch Allen Carr zum Nichtraucher geworden bin und durch sein Werk "endlich Wunschgewicht" zum Vegetarier, war ich eigentlich zuversichtlich, auch mit dem Buch "Endlich frei von Sorgen" etwas anfangen zu können. Leider Fehlanzeige! Allein der Aufbau des Buches ist schon kontraproduktiv. Jede Seite ist nur halb oder sogar nur zu einem Viertel beschrieben. Jeweils eine Überschrift z.B. "Stecken Sie den Kopf nicht in den Sand" leitet ein kurzes Statement zum Thema ein. Das Buch berührte zu keinem Zeitpunkt mein Gemüt oder meine Seele, geschweige denn fühlte ich mich inspiriert, das Geschriebene anzunehmen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
Ach ja, wenn man bedenkt, dass Herr Carr dann auch sein Lungenkrebs-Schicksal annehmen mußte. Ich habe vor über 20 Jahren erfolgreich mit Hilfe seines Buches "Endlich Nichtraucher" das Rauchen aufgeben können und bin sehr dankbar dafür.
Im Endeffekt geht es doch einfach um Demut das anzunehmen, was amn nicht ändern kann, bei sich selber zu bleiben und seine Kräfte nicht durch Sorgen zusätzlich zu verschwenden. Während es halt einfach auch Lebensumstände gibt, die nicht gerade Freude bereiten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2016
Allen Carr ist vielen bekannt mit seinem Programm Endlich Nichraucher.
Endlich frei von Sorgen ist meiner Meinung nach eine gute Ergänzung zum Thema Sorgenfreies Leben, wobei ich mir noch die eine und andere Affirmation gewünscht hätte.

Ein kleines, feines Buch, das dem Leser / der Leserin in 118 Abschnitten beibringt, wie unnütz Sorgen sind und das sehr vieles das vorher als Sorge tituliert wurde, sich im Nachhinein als Energieverschwendung herauskristallisiert hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2007
habe ich mir gedacht, als ich das Buch in den Händen hielt.
Es erscheint mir, als sei Allen Carr gar nichts zu dem Thema eingefallen, bei soo wenig Zeilen pro Seite. Daraus hätte man problemlos ein Büchlein in Hosentaschenformat zaubern können.
Zudem ist es ein kurzer Zusammenschnitt aus vorherigen Büchern. Also auch nicht wirklich etwas neues.
Ich sage sowas nicht gern, zumal ich von den anderen Büchern von Allen Carr recht begeistert bin. Pro Seite gibt es einen Oberbegriff und darunter ein Text aus, zusammen gesuchten "Weisheiten". Echt enttäuschend und absolut rein gar nix neues. Ein Zusammenschnitt aus vorherigen Werken, nur nicht so ausführlich beschrieben.
Eigentlich hat dieses Buch gar keinen Stern verdient (meine "härteste" Buch Rezension bisher ;-) )
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden