Das Ende meiner Sucht und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 19,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Ende meiner Sucht Broschiert – 1. März 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 16,89
60 neu ab EUR 19,95 5 gebraucht ab EUR 16,89

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Das Ende meiner Sucht + Cool ohne Alk: Warum Sie kein Alkoholiker sind und wie Sie Ihr Trinken stoppen + Alk: Fast ein medizinisches Sachbuch
Preis für alle drei: EUR 58,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: Kunstmann, A (1. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3888979013
  • ISBN-13: 978-3888979019
  • Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 2,2 x 21,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 201.788 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Wenn Sie oder ein Mensch, der Ihnen nahe steht, an Alkoholsucht oder der Abhängigkeit von anderen Drogen leidet, müssen Sie dieses Buch lesen.« (David Servan-Schreiber)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Olivier Ameisen, geb. 1953 in Paris, war der Leibarzt des französischen Premierministers, bevor er 1983 nach New York zog, um als Kardiologe am renommierten New York Hospital and Cornell University Medical College zu arbeiten. Als Wissenschaftler machte er sich insbesondere mit Forschungen zu Erkrankungen der Herzkranzgefäße einen Namen. Heute lehrt Olivier Ameisen als Gastprofessor an der State University of New York und widmet sich dem Kampf gegen Suchterkrankungen. Er lebt in Paris und New York.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Federico am 25. Juli 2013
Format: Broschiert
Prof. Olivier Ameisen ist am 18. Juli an einem Herzinfarkt verstorben. Anstatt einer Rezension hier der Nachruf der französischen Selbsthilfe-Organisation Association BACLOFENE. In tiefer Trauer und Dankbarkeit, Friedrich Kreuzeder. [...]

Danke, Olivier …

Es ist schwer, den Nachruf auf einen Mann zu schreiben, der einem das Leben gerettet hat. Vernunftmäßig schwer, weil er der Arzt war, der einen geheilt hat, emotional schwer, weil er auch ein Freund war. Ein ungeduldiger Freund. Nie selbstgefällig. Immer leidenschaftlich. Unnachgiebig im Streit.

Wir alle kannten seine verbalen Hiebe, manchmal auch Ausfälligkeiten.

Wir kannten auch seine Herzlichkeit, sein wahres Mitgefühl, seine Großzügigkeit. Die 150‘000 durch Baclofen geheilten Kranken schulden ihm unendlich viel, ja eigentlich ihr Leben. Doch Olivier Ameisen verlangte nur wenig. Er wollte, dass wir uns gegenseitig informieren und uns unsere Geschichte erzählen. Angesichts der Verkennung durch seine Berufskollegen wusste er, dass wir, die Patienten und die wenigen verschreibenden Ärzte zusammen, das einzigen Werkzeug ist, welches der sich ankündigenden Revolution zum Durchbruch verhelfen kann.

Er glaubte an die Menschen. An den Wert und die Beweiskraft der Erfahrungen im wahren Leben. Er glaubte an uns. Und an unsere Rolle in seinem Kampf, der uns überzeugte und auch zu unserem Kampf wurde. Noch vor nicht allzu langer Zeit wurde er verspottet, lächerlich gemacht, verleumdet, diskreditiert und mit Verachtung und unglaublicher Herablassung bezichtigt, lediglich im Scheinwerferlicht stehen, Ruhm einheimsen, Bücher verkaufen und Geld verdienen zu wollen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Schmidt-Endrizzi am 6. Juni 2014
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Das Buch muss man einfach gelesen haben. Ich habe angefangen zu lesen und konnte nicht mehr aufhören. Ich habe in der Verwandtschaft selbst Alkoholiker.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen