Encephalon

Top-Alben von Encephalon



Song-Bestseller von Encephalon
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 20
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Bilder von Encephalon
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Biografie

Encephalon wurde 2005 im kanadischen Ottawa gegründet und halten seit nun bereits über fünf Jahren die Electro-Industrial Szene in Atem. Das Trio vereint einen ausgesprochen geballten Ideenreichtum aus Eingängigkeit, Clubtauglichkeit und nicht zuletzt einem unverschämt guten Gesang.

Bereits 2006 ließ das Trio, bestehend aus Matt Gifford, Sam Mainer und Alis Alias mit dem Track “Responder“ - einem Highlight der Septic VI Compilation - aufhorchen und mittlerweile haben es die begehrten Kanadier auf stolze sieben Samplerbeiträge gebracht, von denen jeder einzelne zum Szenehit avancierte. ... Lesen Sie mehr

Encephalon wurde 2005 im kanadischen Ottawa gegründet und halten seit nun bereits über fünf Jahren die Electro-Industrial Szene in Atem. Das Trio vereint einen ausgesprochen geballten Ideenreichtum aus Eingängigkeit, Clubtauglichkeit und nicht zuletzt einem unverschämt guten Gesang.

Bereits 2006 ließ das Trio, bestehend aus Matt Gifford, Sam Mainer und Alis Alias mit dem Track “Responder“ - einem Highlight der Septic VI Compilation - aufhorchen und mittlerweile haben es die begehrten Kanadier auf stolze sieben Samplerbeiträge gebracht, von denen jeder einzelne zum Szenehit avancierte. Zusätzlich wurde der Track “Rise” im Jahr 2009 für den Cyber-Punk Film “The Gene Generation” verwendet und wird auch noch dem gerade entstehenden Horrorfilm “Necromentia” als Soundtrack dienen. Zeit also, dass dich Dependent die Band endlich fest sicherte und nun den ersten. Lang erwarteten Longplayer der Senkrechtstarter präsentiert.

“The Transhuman Condition“ heißt das Album und beschäftigt sich inhaltlich im Kern mit Isolation, Futurismus und menschlicher Evolution. Wie man es von kanadischen Elektronikern gewohnt ist, lassen Sound und Produktion keine Wünsche offen und weder Raum noch Druck vermissen.
Musikalisch werden Elemente aus typisch kanadischem Electro-Industrial mit Futurepop Melodien verwoben, wie man es so noch nicht gehört hat. Da wo andere Bands ihre Songs zunehmend eindimensional auf den Clubeinsatz zuschneiden ist das Encephalon Debütalbum wegen seines Ideen- und Stilreichtums absolut bemerkenswert und bildet eine willkommene, lang ersehnete Ausnahmeveröffentlichung im Electrobereich.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Encephalon wurde 2005 im kanadischen Ottawa gegründet und halten seit nun bereits über fünf Jahren die Electro-Industrial Szene in Atem. Das Trio vereint einen ausgesprochen geballten Ideenreichtum aus Eingängigkeit, Clubtauglichkeit und nicht zuletzt einem unverschämt guten Gesang.

Bereits 2006 ließ das Trio, bestehend aus Matt Gifford, Sam Mainer und Alis Alias mit dem Track “Responder“ - einem Highlight der Septic VI Compilation - aufhorchen und mittlerweile haben es die begehrten Kanadier auf stolze sieben Samplerbeiträge gebracht, von denen jeder einzelne zum Szenehit avancierte. Zusätzlich wurde der Track “Rise” im Jahr 2009 für den Cyber-Punk Film “The Gene Generation” verwendet und wird auch noch dem gerade entstehenden Horrorfilm “Necromentia” als Soundtrack dienen. Zeit also, dass dich Dependent die Band endlich fest sicherte und nun den ersten. Lang erwarteten Longplayer der Senkrechtstarter präsentiert.

“The Transhuman Condition“ heißt das Album und beschäftigt sich inhaltlich im Kern mit Isolation, Futurismus und menschlicher Evolution. Wie man es von kanadischen Elektronikern gewohnt ist, lassen Sound und Produktion keine Wünsche offen und weder Raum noch Druck vermissen.
Musikalisch werden Elemente aus typisch kanadischem Electro-Industrial mit Futurepop Melodien verwoben, wie man es so noch nicht gehört hat. Da wo andere Bands ihre Songs zunehmend eindimensional auf den Clubeinsatz zuschneiden ist das Encephalon Debütalbum wegen seines Ideen- und Stilreichtums absolut bemerkenswert und bildet eine willkommene, lang ersehnete Ausnahmeveröffentlichung im Electrobereich.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Encephalon wurde 2005 im kanadischen Ottawa gegründet und halten seit nun bereits über fünf Jahren die Electro-Industrial Szene in Atem. Das Trio vereint einen ausgesprochen geballten Ideenreichtum aus Eingängigkeit, Clubtauglichkeit und nicht zuletzt einem unverschämt guten Gesang.

Bereits 2006 ließ das Trio, bestehend aus Matt Gifford, Sam Mainer und Alis Alias mit dem Track “Responder“ - einem Highlight der Septic VI Compilation - aufhorchen und mittlerweile haben es die begehrten Kanadier auf stolze sieben Samplerbeiträge gebracht, von denen jeder einzelne zum Szenehit avancierte. Zusätzlich wurde der Track “Rise” im Jahr 2009 für den Cyber-Punk Film “The Gene Generation” verwendet und wird auch noch dem gerade entstehenden Horrorfilm “Necromentia” als Soundtrack dienen. Zeit also, dass dich Dependent die Band endlich fest sicherte und nun den ersten. Lang erwarteten Longplayer der Senkrechtstarter präsentiert.

“The Transhuman Condition“ heißt das Album und beschäftigt sich inhaltlich im Kern mit Isolation, Futurismus und menschlicher Evolution. Wie man es von kanadischen Elektronikern gewohnt ist, lassen Sound und Produktion keine Wünsche offen und weder Raum noch Druck vermissen.
Musikalisch werden Elemente aus typisch kanadischem Electro-Industrial mit Futurepop Melodien verwoben, wie man es so noch nicht gehört hat. Da wo andere Bands ihre Songs zunehmend eindimensional auf den Clubeinsatz zuschneiden ist das Encephalon Debütalbum wegen seines Ideen- und Stilreichtums absolut bemerkenswert und bildet eine willkommene, lang ersehnete Ausnahmeveröffentlichung im Electrobereich.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite