EUR 28,13 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Gray Fox Europe
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von joachim.ritter
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Auf Lager. Versand aus Deutschland.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 79,81
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: FastMedia "Versenden von USA"
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,93

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Empires Never Last
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Empires Never Last

4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 28,13
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Gray Fox Europe. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 28,13 4 gebraucht ab EUR 9,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Empires Never Last + Hand.Cannot.Erase
Preis für beide: EUR 38,12

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. Juni 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Voiceprint (rough trade)
  • ASIN: B000S08YPA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 173.167 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. De-Fi-Ance 5:46EUR 1,29  Kaufen 
  2. Termination 7:14EUR 1,29  Kaufen 
  3. I Could Be God14:00EUR 1,29  Kaufen 
  4. Sidewinder11:04EUR 1,29  Kaufen 
  5. Memories From An Africa Twin 4:07EUR 1,29  Kaufen 
  6. Empires Never Last 9:07EUR 1,29  Kaufen 
  7. This Life Could Be My Last . . .10:23EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Empires Never Last by Galahad

Dieser Titel wird für Sie nach Bestellung auf CD-R Disc produziert, die von den meisten CD-Spielern abgespielt wird. Ob Ihr CD-Spieler das CD-R-Format abspielen kann, entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanweisung. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von grisu-zu am 31. Oktober 2007
Format: Audio CD
Seit Jahren dümpeln Galahad mit mal depressiven, mal zu innovativen (Techno-Brei im Neo-Prog-Sumpf) Scheiben zwischen einer mageren Underground-Reputation einerseits und intellektueller Hochstapelei andererseits dahin. Nach ihren, vor allem von Marillion inspirierten Frühwerken (einzig 'In a Moment of complete Madness' wirklich erwähnenswert) machte sich die Band vor allem mit ihren späteren Neo-Prog-Ausflügen, die mit Techno-Beats und Disco-Groove verwoben wurden, einen Namen. Musik, wie sie natürlich (ich nehme mich da nicht aus) nicht jedermanns Sache ist.
Erst mit der sehr guten DVD 'Resonance - Live in Poland' zeigte die Band den Biss, der vielen, heutigen Neo-Prog-Bands zu eigen ist: Fette Gitarren, mächtige Soundteppiche und bedrohliches Drumming.
'Empires Never Last' ist ein Album, das vieles davon bietet!

Eröffnet wird die Scheibe mit dem von Chören getragenen 'De-Fi-Ance'. Einem Titel, der auf der (auf 500 CDs begrenzten) 'ENL Touredition' noch geteilt daher kam. Der Break, der sich nach den Chören wie Blitz und Donner durch dieses Take zieht, wurde so noch deutlicher und hob die, fast in Industrial-Sounds abgleitende, Nummer besonders hervor. 'De-Fi-Ance' stellt hier jedoch das Intro zum offiziellen Release der 'ENL' dar und so macht das Zusammenfügen der einstig getrennten Takes 'De-Fi' und 'Ance' durchaus Sinn. Das zweite Take 'Termination' eröffnet mit einer kleinen Piano-Zeile, dann aber brechen immer wieder krachende Riffs in die eher harmonische Gesangslinie und treiben die Nummer voran. 'I could be God' beginnt mit flirrenden Synths und (noch) zurückhaltendem Drumming. Das Take baut sich im klassischen Neo-Prog-Stil auf, zeigt interessante Breaks und eine reife Vocalleistung.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J.G. am 7. Januar 2015
Format: Audio CD
"Defiance"
So heisst der mächtig dick auftragende Opener des Albums. Hier gibt es Frauenchöre , Bombast-Breaks, "Progmetal" und viel Pathos und ein abruptes Ende. Definitiv keine leichte Kost.

"Termination" steigt da schon etwas klar orientierter ein und zeigt, wo die Reise auf "Empires never last" eigentlich hingeht: Kräftiger, fett produzierter, moderner, komplexer Rock mit gelegentlichen Metaleinflüssen. Nicht übermäßig verkopft arrangiert, aber auch nicht auf maximale Eingängigkeit getrimmt. Ein kleines Fragezeichen bleibt in jedem Song stehen und man braucht den einen oder anderen Durchlauf um alle Nuancen erfassen zu können.

"I Could be God" bietet zu Beginn gleich eine recht eingängige Gesangslinie und viel futuristisch-atmosphärische Keyboards. Der Song ist von Wendungen durchsetzt, nimmt aber immer wieder Elemente wie die "Crossoverkompatiblem" Souts auf.
Im weiteren Verlauf zitiert der Song aus "I have a dream" von Martin Luther King. Ob das nötig ist, bleibt geschmacksache.
Insgesamt kommt dieser Song auf eine Länge von knapp 15 Minuten und greift am Ende nochmals auf den Refain zurück.
Zwischendurch gibt es immer wieder dezent vertrackte Grooves.

Das sie nicht einfach zu packen sind beweisen Galahad auch mit dem Song "Sidewinder". Zu Beginn wähnt man sich noch in einem straight spacigen Groover. Der Song weist aber derart viele Wendungen auf, dass man durchaus von Unvorhersehbarkeit sprechen kann. Die 11 Minuten sind randvoll mit Ideen. Die Band tut dem Hörer zudem nicht den Gefallen einen sonderlich eingängigen Rahmen um das Spektakel zu ziehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe 3 Galahad Alben, die ich besonders schätze: Nothing is written, Beyond the realms of euphoria und Empires never last. alle 3 sind im klassischen Sinne Prog, wobei Nothing.. sehr Neo-Prog-lastig ist und mit "Richelieu#s Prayer" ein absolut highlight enthält, Beyond.. ist schon an manchen Stellen fast poppig (enthält aber ein wunderbares Remake von Richelieu..). Empires.. ist von den dreien Scheiben die härteste, hier wird gerockt und hier gibt es mit "I could be god" ein sensationelles Opus mitdrin. Gute Keyboardeinsätze (nicht überschwenglich), fette Gitarren und Drums (bei Sidekinder gefallen mir die Drum-Loops nicht sooo gut, dafür aber Gesang und Gitarren), sehr gute Vocals/Stimme. Alles in allem ein sehr gutes Album der Prog-Szene, ich freue mich auf den Gig in Rüsselsheim im RIND, dort spielen Galahad am 13.9./14.9.2013.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Music am 13. Januar 2012
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich kannte 'Galahad' bis vor wenigen Monaten überhaupt nicht und bin durch Zufall an dieses Album geraten! Hier zeigt sich, dass der Progrock alles andere als tot ist, im Gegenteil, er lebt ganz ausgezeichnet und ist vital wie schon lange nicht mehr! Das Album startet mit dem etwas gewöhnungsbedürftigen 'De-fi-ance' welches aber auch der einzige Schwachpunkt auf diesem gelungenen Album ist! Mit 'Termination' folgt bereits der erste Höhepunkt der eine Fortsetzung im grandiosen 'Sidewinder' oder dem genialen Titelstück findet. Alles in allem ein Riesenalbum mit irre viel Ideenvielfalt und den typischen Tempiwechseln. Ein Punkt Abzug wegen des langweiligen Einsteigers.
Unbedingt empfehlenswert!!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Der perfekte Soundtrack zur Lage... 0 12.08.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden