Emperor - Kampf um den Frieden 2012 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Emperor - Kampf um Frieden sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(10)
LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Im Nachkriegs-Tokio angesiedeltes Drama um einen US-Militärangehörigen, der Kriegsverbrecher jagt und die Liebe seines Lebens sucht.

Darsteller:
Toshiyuki Nishida, Eriko Hatsune
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Emperor - Kampf um Frieden

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 41 Minuten
Darsteller Toshiyuki Nishida, Eriko Hatsune, Kaori Momoi, Matthew Fox, Tommy Lee Jones
Regisseur Peter Webber
Genres Kriegsfilm
Studio Ascot Elite
Veröffentlichungsdatum 26. August 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Emperor
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 41 Minuten
Darsteller Toshiyuki Nishida, Eriko Hatsune, Kaori Momoi, Matthew Fox, Tommy Lee Jones
Regisseur Peter Webber
Genres Kriegsfilm
Studio Ascot Elite
Veröffentlichungsdatum 26. August 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Emperor

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joe D. Foster TOP 1000 REZENSENT am 23. September 2013
Format: Blu-ray
Regisseur Peter Webber hat mit "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" bereits bewiesen, dass er inszenatorisch etwas drauf hat. Sein "Hannibal Rising" war zwar kein Highlight der Reihe um den kannibalistischen Serienkiller Hannibal Lector, aber ebenso routiniert gemacht, und hatte seine Reize. Nun versucht sich Webber an einer 2. Weltkriegs-Thematik, die immer noch sehr an den Amerikanern nagt: Pearl Harbor. Allerdings dreht sich sein "Emperor – Kampf um den Frieden" nicht um die Geschehnisse rund um den Angriff auf den Marinehafen, sondern um die politischen Verwicklungen die danach ihren Lauf nahmen. General MacArthur wird 1945 nach Japan entsandt, um sich dort um die Demilitarisierung und Demokratisierung des zerstörten Landes zu kümmern. Allerdings soll er sich auch um die Frage kümmern, was mit Kaiser Hirohito geschehen soll, bei dem nicht klar ist, ob er den Befehl zum Angriff auf Pearl Harbor gab. Aufklären soll dies General Bonner, der für seine schwierige Aufgabe gerade einmal 10 Tage Zeit hat. Mit den Erkenntnissen steht und fällt auch die Stimmung in Japan, und Bonner sieht dies nicht als einzige Aufgabe, denn zudem sucht er noch seine verlorene Liebe Aya.
Gut inszeniert und hervorragend ausgestattet ist auch dieser Film von Webber, gar keine Frage! Vor allem auch gut besetzt, allen voran Matthew Fox als Bonner. Tommy Lee Jones liefert als MacArthur eine Glanzleistung ab, leider ist die Rolle nicht mit sonderlich viel Präsenz gesegnet. Trotz der offensichtlichen und bekannten Auflösung am Ende, fiebert man die gesamte Spielzeit mit, und die Spannung bleibt erhalten. Lediglich die Liebesgeschichte wäre in der Form in meinen Augen absolut nicht nötig gewesen, da sie für die Story im Grunde keinerlei Relevanz besitzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N. Figula am 15. Oktober 2013
Format: Blu-ray
Im Spätsommer des Jahres 1945 und nach dem Einsatz zweier Atombomben verkündet die japanische Regierung die bedingungslose Kapitulation im Zweiten Weltkrieg. Kurz darauf landet US-General MacArthur (Tommy Lee Jones) im besiegten Japan. Der General soll entscheiden, ob der japanische Kaiser Hirohito als Kriegsverbrecher vor Gericht gestellt werden soll. Für seine Untertanen ist dieser ein lebender Gott - doch nun liegt sein Leben in der Hand der amerikanischen Besatzer. MacArthur delegiert die schwierige Aufgabe an den Japan-Experten General Bonner Fellers (Matthew Fox). Nur 10 Tage bleiben diesem Zeit, um eine Empfehlung für die amerikanische Regierung zu formulieren. Doch neben dieser offiziellen Mission hat Fellers noch eine höchst private. Er sucht Aya, die junge Japanerin, in die er sich vor Jahren verliebt hat..

Regisseur Peter Webber ("Das Mädchen mit dem Perlenohrring") inszenierte den von wahren Begebenheiten inspirierten Kriegsfilm "Emperor - Kampf um den Frieden" als ein packendes Historienabenteuer über Liebe und Krieg. Zwischen Rache, Gerechtigkeit und politischen Interessen galt es eine Lösung für die geschundene und kriegsmüde Bevölkerung Japans zu finden. Das exquisit ausgestattete und hochkarätig besetzte Drama zeigt in starken Bildern einiges von dieser heiklen Zeit. Der Film wirbt dabei für eine Auseinandersetzung mit der japanische Kultur, ihrer jahrtausendealten Tradition und einem Wertesystem, das sich vom westlichen ganz wesentlich unterscheidet.

Neben den bekannten Schauspielern Tommy Lee Jones ("No Country For Old Men") und Matthew Fox ("Party Of Five", "Lost") engagierte Regisseur Peter Webber für die Rolle der Aya die japanische Newcomerin Eriko Hatsune.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sani am 14. Oktober 2013
Format: DVD
Wie inszeniert man am Besten ein packendes Historien-Drama? Einen wahrheitsgetreuen Film auf interessante Art und Weise? Es gab schon viele Filme aus dieser Zeit, aus den Jahren vor, während und auch nach des Zweiten Weltkrieges. Ich hab schon viele darüber gesehen - "Emperor - Kampf um den Frieden" ist meiner Ansicht nach einer der besten davon.

"Emperor - Kampf um den Frieden" schafft es (natürlich nur ein weites Stück; komplett wird es nie ein Film schaffen) die Verheerung eines Krieges, mit all seiner Zerstörung und seines Todes, ein Stück weit greifbar zu machen. Regisseur Peter Webbers Film verzichtet dabei auf die üblichen Klischees, wie man sie erwartet, wenn es um japanische Geschichte geht. Er hat sich darauf konzentriert, ein anderes Japan zu zeigen, wobei er sich simpler Schwarzweißzeichnung entzieht, sondern eindrucksvoll aufzeigt, dass es tausend Schattierungen von Grau gibt.

Mit diesem Film entstand einfach ein Drama, welches die aufrichtigen Bemühungen der amerikanischen Generäle MacArthur und Fellers zur Wahrheitsfindung in den Mittelpunkt stellt. Die Stärken des Films liegen nicht nur in der imponierenden Ausstattung, sondern vor allem in der Darstellung von Tommy Lee Jones, der MacArthur als entscheidender Figur in diesem Drama eine zutiefst menschliche Dimension verleiht, und Matthew Fox, der die Gewissenhaftigkeit seiner Figur ebenso glaubhaft verkörpert.

Der Zuschauer wird mit diesem Werk mit einer kompakten, klasse gespielten und ausgestatteten Aufarbeitung eines der jüngeren Nachkriegsgeschichte belohnt.

Den Film erhält man in diesem hochwertigen Mediabook auf DVD und blu ray. Für Sammler unbedingt zu empfehlen. Als Bonusmaterial liegen u. a.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen