In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Empört Euch! auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
Empört Euch!
 
 

Empört Euch! [Kindle Edition]

Stéphane Hessel , Michael Kogon
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (192 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,99  
Broschiert EUR 3,99  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 4,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 3,70 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Warum 3,99 Euro für diese dreißig Seiten hinlegen? Weil man dafür ein Lebenselexier erhält, eine Erinnerung an das Beste in uns.« --FAZ, Christian Geyer, 08.02.11

»'Empört Euch!' wiegelt nicht wirklich auf - es berührt.« --Deutschlandradio Kultur, Arno Orzessek, 09.02.11

Kurzbeschreibung

»93 Jahre. Das ist schon wie die allerletzte Etappe. Wie lange noch bis zum Ende? Die letzte Gelegenheit, die Nachkommenden teilhaben zu lassen an der Erfahrung, aus der mein politisches Engagement erwachsen ist.« Stéphane Hessels Streitschrift bewegt die Welt. Der gebürtige Berliner war Mitglied der Résistance, hat das KZ Buchenwald überlebt und ist einer der Mitautoren der Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen. Mit emphatischen Worten ruft der ehemalige französische Diplomat zum friedlichen Widerstand gegen die Unzulänglichkeiten unserer Gesellschaft auf. Er beklagt, dass der Finanzkapitalismus die Werte der Zivilisation bedroht und den Lauf der Welt diktiert. Er prangert die Lage der Menschenrechte an, kritisiert die Umweltzerstörung auf unserem Planeten und verurteilt die Politik Israels im Gaza-Streifen als Demütigung der Palästinenser. Stéphane Hessel ist das Gewissen der westlichen Welt und »Frankreichs Rebell der Stunde« (FAZ). Erleben Sie ''Empört Euch!'' als ''fahrende Lichtinstallation''

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 147 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 30 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3550088833
  • Verlag: Ullstein eBooks (4. Februar 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004WSO69C
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (192 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #4.115 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
29 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert|Von Amazon bestätigter Kauf
Sein Buch ist mit seinen 30 Seiten kurz geraten - doch ich sehe darin den Appell eines 93-Jährigen an die jüngeren Generationen, sich zu engagieren.

Er hat die meiste Zeit seines Lebens in Frankreich gelebt, hatte sich damals in der Résistance engagiert, hat ein KZ überlebt, war Mitautor der Menschenrechtserklärungen, etc... kurz: alles, was er auf diesen wenigen Seiten beschreibt, ist sehr von seiner eigenen Biografie geprägt.

Doch das, was ich meine, als sein Vermächtnis vernommen zu haben, ist der Appell an die Jugend, sich zu engagieren und seinem Leben somit einen Sinn zu geben. Die Inhalte können natürlich variieren - Tatsache aber ist, dass es eine Unmenge an Vorkommnissen gibt, über die man sich empören kann - und somit eine Unmenge an Inhalten, für die man sich engagieren kann.

Hier will und kann er auch nichts vorgeben - das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Unterstützen kann ich nur seinen Weckruf an alle Generationen: empört euch und engagiert euch !!

Für mich ist dieses ein zeitloses Buch. Jeder ist aufgerufen, sich aktiv mit den bestehenden Verhältnissen auseinander zu setzen. Der Punkt ist demnach, etwas zu TUN und sich sein persönliches Feld des Engagements zu suchen. Ein wichtiger Appell !!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
230 von 293 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es läuft etwas gewaltig schief 10. Februar 2011
Von thogoe
Format:Broschiert
Das Buch (besser Heft) ist sehr dünn. ABER! Die Botschaft um so größer. Wer sagt da etwas? Wie sagt er es und was ist neu? Er ist eine Persönlichkeit allergrößter Reputation. Er sagt es kurz und deutlich. Es ist ein Aufruf zum Widerstand. Das Mittel ist die Empörung. Er richtet sich gegen den Neoliberalismus (Marktradikalität), der unseren Verstand vergiftet hat (weit hinein in alle Kreise der Gesellschaft).

Das Neue und die eigentliche Sprengkraft: Hessel verknüpft den Faschismus des letzten Jahrhunderts mit dem heutigen Neoliberalismus. Also dem System aus Geld, Macht und Einfluss der Eliten zu Lasten und zur Ausbeutung der Allgemeinheit. Die damit verbundene Bedrohung auf das soziale Gefüge. Dieses Gefüge, auf das man in Europa einmal stolz war. Das heute als zu teuer diffamiert wird. Aus Kalkül und mit verheerenden Folgen!

Ich meine, ein Weckruf an die Jüngeren der Gleichgültigkeit endlich Empörung und Widerstand entgegenzusetzen. Vertraut dabei nicht auf die Politiker. Die "Berlusconisierung" ist auch bei uns in Deutschland schon lange im Gange.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 10 REZENSENT
Format:Broschiert
-die Hoffnung auf Gewaltlosigkeit." (Zitat: Stéphane Hessel)

Am kommenden Montag werde ich in Frankfurt eine Veranstaltung besuchen, die die Rechte der Menschen zum Thema hat. Stéphane Hessel, der Autor des vor mir liegenden Büchleins war Mitglied der Kommission, die eine allgemeine Erklärung der Menschenrechte ausarbeitete, die am 10.Dezember 1948 von den Vereinten Nationen in Palais de Chaillot in Paris verabschiedet wurde. Hessel war einer der Mitunterzeichner der Charta der Menschenrechte.

Geboren wurde Stephan Hessel in Berlin im Jahre 1917. 7 Jahre später zogen seine Eltern mit ihm nach Paris. Französischer Staatsbürger ist er seit 1939. Im Nachwort seiner französischen Verlegerin erfährt man Näheres zu seinem widerständigen Leben, erfährt aber auch, dass er schon in jungen Jahren mit der Pariser Avantgarde in Berührung kam, liest an anderer Stelle im Buch, dass er sich intensiv mit Sartre und Hegel auseinander setzte und mit viel Herzblut in der Résistance engagiert war. Hessel wurde von den Nazis gefoltert, nachdem sie ihn in Paris verhaftet hatten.

Wenige Tage vor der Befreiung von Paris, am 8.8.1944 wurde er in das deutsche Konzentrationslager Buchenwald verbracht. Er floh schließlich mehrmals und konnte sich bis zu den alliierten Truppen durchschlagen, (vgl.: 28).

Engagiert war Hessel in all den Jahren nach 1945, nicht zuletzt war er Vertreter Frankreichs bei den Vereinigten Nationen in New York. Mit seinem von Michael Kohon ins Deutsche übersetzen Text redet der 93 jährige uns allen (nicht nur den Franzosen) ins Gewissen uns gegen Unrecht zu empören und zwar, weil Empörung die Voraussetzung für Widerstand ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
261 von 338 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Was ist das? 9. Februar 2011
Von THP TOP 1000 REZENSENT
Format:Broschiert|Von Amazon bestätigter Kauf
Dass ich diese Schrift mit nur drei (Tendenz zu zwei) Punkten bewerte, hat ausschließlich mit dem mir vorliegenden Text zu tun. Vor Hessel einen Kotau zu machen, ist sicher angebracht. Aufgrund seiner Geschichte, seiner Lebensleistung.
Nur: Die grundsätzliche Ehrerbietung sollte m.E. getrennt werden von der Qualität und Aussagekraft seines Miniessays. Ich halte nichts davon, sämtliche Hühneraugen zuzudrücken und mit besonderer Milde auf Empört Euch! zu sehen, weil der Autor auf ein bewegtes und verdienstvolles Leben zurückblicken kann. Das würde bedeuten, den Autor nicht (mehr) ernst zu nehmen, sondern jovial abzunicken.

Den Titel finde ich genial. Klare Handlungsaufforderung, so scheint es. Was folgt ist für mich etwas Bruchstückhaftes, ein Splitter, der einige Themen auf dem Weg bis zum Aufschlag anritzt, jedoch ohne nachhaltige Schlagkraft bleibt. Es gibt sehr viele Gründe und Anlässe, sich zu empören. Dass ein Intellektueller in seinen Neunzigern zum Widerstand gegen soziale Ungerechtigkeit, global entfesselten Kapitalismus und rücksichtslose Ausbeutung unseres Planeten aufruft - das ist umwerfend gut und zunächst öffentlichkeitswirksam. Nur würde ich mir mehr Kraft wünschen, mehr Argumentation hinsichtlich der moralischen Verpflichtung. Die Frage: Warum Widerstand? wird mir zu pauschal und lapidar mit: Weil es in der Menschenrechtscharta steht! beantwortet. Für mich wird zudem zu wenig benannt, wo die Hebel anzusetzen sind. Wie dieser Widerstand aussehen könnte. Nein, ich erwarte keine Anleitung Empörung und Widerstand für Dummies, nur etwas mehr Futter und, wie gesagt, Schlagkraft, Eindruck. Sonst kommt der Empörte unserer Tage wie ein zahnloser Tiger daher.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Brief book, but still great content
I personally enjoy essays a lot. The book is quite short, but the topics go straight to the point. The author's opinion is brief and neutral. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Stunden von Gabriela veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Widerstand kommt aus Empörung
Stéphane Frédéric Hessel war ein französischer Résistance-Kämpfer. Lesen Sie weiter...
Vor 28 Tagen von callisto veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Eigentlich fünf...
Dieses Heftchen verdient fünf Sterne. Immerhin hat es einen Hype ausgelöst. Aber wie das so ist mit Hypes. Hats was genutzt? Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Rolf Eustergerling veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gut
Stéphane Hessel hat uns ein Vermächtnis hinter lassen, das mehr als nur lesenswert ist.
Hier ist auch eine Aufforderung an die Zivilcourage, um Fehlentwicklungen... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Blackforest veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nichts erhalten!!
Nichts erhalten - Vielen Dank für die Erinnerung, jetzt werde ich medimops mit meine Unmut beglücken :[[[ (dem ist nichts hinzuzufügen)
Vor 2 Monaten von Sten veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Empört Euch!
Nun, die keline Broschüre ist etwas umständlich in in der Ubersetzung. Der Inhalt, auf den es mir mehr ankommt, ist eine sehr gute Anregung für eigene Gedanken
Vor 2 Monaten von Gloria Brabbin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen kann mich nicht empören-alles bestens
es ist nichts hinzuzufügen-es gibt nichts Gutes -außer man tut es.Leider ist den meisten Menschen das Sein noch kein Grund zu mehr Bewußtsein-das es sich... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Berndt Reichenbach veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen TV Empfehlung, nicht enttäuscht worden
Das Buch behandelt interessante Themen und lässt sich gut und leicht lesen. Anspruchsvolle aber dennoch einfache sprache macht das lesen zu einem Erlebnis.
Vor 3 Monaten von Gabriele heinen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Für Leute, die Nachdenken!
Dieses Büchlein sollte man sich einmal in Ruhe zu Gemüte führen, gerade wenn sichtbar in unserer Welt so manches aus dem
Ruder läuft! Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Horst Betz veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehr dünn
Das Büchlein ist sehr dünn. Würde man den Hintergrund des Autors nicht kennen, dann würde man es als einen gewöhnlichen Appell in Form einer... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Volker Steves veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
»Neues schaffen heißt Widerstand leisten. Widerstand leisten heißt Neues schaffen.« &quote;
Markiert von 19 Kindle-Nutzern
&quote;
Sartre lehrte uns, dass wir selbst, allein und absolut, für die Welt verantwortlich sind  eine fast schon anarchistische Botschaft. Verantwortung des Einzelnen ohne Rückhalt, ohne Gott. Im Gegenteil: Engagement allein aus der Verantwortung des Einzelnen.   &quote;
Markiert von 12 Kindle-Nutzern
&quote;
Für euch liegen die Anlässe, euch zu engagieren, nicht mehr so offen zutage. &quote;
Markiert von 6 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Kunden, die diesen Artikel markiert haben, haben auch Folgendes markiert


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xa24a696c)