Menge:1
Emotive ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von holgede
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: CD-Hülle wie neu, guter Zustand der CD, sehr schneller Versand aus Berlin, q10
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Emotive
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Emotive Content/Copy-Protected CD


Preis: EUR 27,06 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 8,90 9 gebraucht ab EUR 3,48

Wird oft zusammen gekauft

Emotive + Thirteenth Step + Mer de Noms [Vinyl LP]
Preis für alle drei: EUR 63,03

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. Oktober 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Content/Copy-Protected CD
  • Label: Virgin Usa (EMI)
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B00064X8T0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.216 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Annihilation
2. Imagine
3. (What's So Funny...) Peace Love And Unterstanding
4. What's Going On
5. Passive
6. Gimme Gimme Gimme
7. People Are People
8. Freedom Of Choice
9. Let's Have A War
10. Counting Bodies Like Sheep To The Rhythm Of The...
11. When The Levee Breaks
12. Fiddle And The Drum

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Emotive

Amazon.de

A Perfect Circle experimentieren gerne: mit Sounds, Rhythmen, Arrangements und immer wieder auch mit Kompositionen anderer Leute. Auf eMOTIVe interpretieren sie zehn ihrer Lieblingslieder auf sehr unkonventionelle Art und Weise.

Eigentlich ist "Annihilation" von den amerikanischen Punks Crucifix eine brutale Aggro-Nummer. Maynard James Keenan & Co. machen daraus eine bedrohliche, sphärische Flüsternummer. Joni Mitchells "Fiddle And The Drum" wird gar a cappella dargeboten, während Led Zeppelins "When The Levee Breaks" zu einer melancholischen, swingenden Psychedelic-Trance-Nummer gerät und der Hardcore-Kracher "Gimmie Gimmie Gimmie" von Black Flag mit einer psychopathischen Nu-Metal-Schlagseite überrascht. Depeche Modes "People Are People" und John Lennons "Imagine" erkennt man zwar schon beim ersten Hören, aber das Feeling der Originale wurde in beiden Fällen sehr subtil in andere, tiefgründigere Bahnen umgeleitet.

Abgerundet wird die überaus originelle und größtenteils gelungene Tribute-Veranstaltung von den beiden neuen Eigenkompositionen "Passive" (typischer A-Perfect-Circle-Hit) und "Counting Bodies Like Sheep To The Rhythm Of The War Drums", wobei letzterer Song, eine eisigkalte, maschinell-beklemmende Abrechnung mit der Bush-Regierung, in den USA sicherlich für einige Kontroversen sorgen wird. -- Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hailwood am 10. November 2004
Format: Audio CD
Ein Jahr nach dem Meisterwerk Thirteenth Step kommt nun bereits das 3. Album von A perfect circle auf den Markt, jedoch mit einer ganz anderen Message. Ein politisches Werk, mit 10 Coverversionen bekannten und weniger bekannten Antikriegsliedern, sowie 2 eigenen Songs.
Zunächst einmal muss man sagen, das solch eine CD nicht leicht zu bewerten ist, da jeder sicher seine eigene Meinung zu dieser CD hat und immer wieder Vergleiche sucht zu den beiden Vorgängern, die uneingeschränkt als Meisterwerke zu bezeichnen sind. Trotz allem muss man hier beim ersten Hördurchgang eingestehen, egal ob man eMOTIVe mag oder nicht, APC haben den Covers zwar durchaus ihre eigene Note gegeben, aber dennoch erkennt man einen leicht neuen Stil heraus. Selten schleppten sich so viele Lieder von APC vor sich her und auch die Tatsache das die CD ungewöhnlich ruhig ist, bis auf wenige Ausnahmen macht mich stutzig. Sollte es nicht aufwecken, dieses Werk? Beim ersten Hören mag man bei den ersten 4 Liedern denken man schläft irgendwann ein und man verschläft fast das, was eigentlich ausgesagt werden sollte. Das die Lieder teilweise trotzdem hohe Qualität haben, geht dabei fast unter, denn zuviele ruhige Lieder reihen sich zu Beginn aneinander. Erst bei Passive weckt man so richtig aus der Trance auf, denn hier liegt etwas vor, was wohl ein Outtake von der 13th step Scheibe ist und zwar ein ziemlich guter. Gimmie Gimmie Gimmie ist eigentlich kein besonders tolles Lied, aber an der stelle an der es eingebaut ist, wurde so ein Lied bitter benötigt, fast grunzendes Geschrei im Refrain weckt auf und zeigt eigentlich auch, das ruhig mehr Lieder diese oder ähnliche Wirkung hätten haben sollen. Danach steigert sich die CD noch einmal etwas.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lenija am 7. November 2004
Format: Audio CD
Nach Thirteenth Step erwarteten alle als Nachfolger ein ebenso grandioses Album - und sie bekommen ein Album voll mit Coverversionen. Meiner Meinung nach ein gut durchdachter Schachzug, denn obwohl es nicht die Texte der Band sind, setzen sie diese in alter Manier um. Direkt bei Annihilation (1) läuft es einem kalten den Rücken runter. Weiter geht es mit Songs bei denen man immer mehr staunen muss. Bis man schließlich zu Track 10 angelangt... und vertraute Lyrics wiederhört. "Pet" klingt hier ("Counting bodies like sheep...") wesentlich brachialer und bringt die Idee des Liedes besser rüber.
Insgesamt lässt sich das Album für jeden empfehlen, denn wenn es auch nicht original A perfect circle sind, bringen sie ihre musikalische perfekt umgesetzten Gefühle auch auf dieser Scheibe mit.
(Vier Sterne nur, da auch ich erst beim zweiten mal hören überzeugt wurde.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von speeesz am 22. März 2005
Format: Audio CD
Da bekommt man nun mit 'eMOTIVe' im Spätherbst nach dem Studioalbum 'Thirteenth Step' und der DVD 'aMOTION' das bereits dritte Werk im Jahre 2004 der Mannen um A Perfect Circle vorgelegt. Doch man möge diese Tatsache bitte nicht an Kommerzgeilheit oder Vergleichbarem festmachen, dafür wird auf der Scheibe zu zielstrebig auf bestimmte - und äußerst notwendige - Erkenntnisse hingearbeitet. Ich würde nicht soweit gehen zu sagen, das Album sei primär ''gegen Bush'', das hieße eine Reduktion der essentiellen Aussagen auf temporäre Erscheinungen. Nein, eMOTIVe ist vielmehr eine Abhandlung über die Grundsätze des Zusammenlebens, über Werte/ Irrtümer, Respekt/ Ignoranz, Anerkennung/ Unterdrückung. Dazu bedient man sich der Texte von vielen der berühmtesten Anti-Kriegsliedern und verseht diese mit weitestgehend eigener Musik. Das Ergebnis ist in seiner Mehrheit wirklich gut, allerdings wie auch schon auf dem Vorgänger etwas unkonstant. Im Gegenzug allerdings findet man hier, mehr noch als auf 'Thirteenth Step', Abwechslungsreichtum und eine Vielzahl an musikalischen Einflüssen. Man kann kaum zwei Lieder miteinander vergleichen, in der Regel unterscheiden sie sich von Grund auf.
Zumindest kann man "Passive", den einzigen eigenen neuen Song, sehr gut mit vielen älteren Nummern vergleichen, vor allem mit den Videoauskopplungen wie "The Outsider" oder "Judith". Ein echt erstklassiger Kracher, der Leider für so manche den Rest in den Schatten und den Sinn eines solchen Cover-Albums in Frage stellt. Dennoch befindet sich darüber hinaus viel Geniales darauf, so z.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Schreiner am 12. Dezember 2004
Format: Audio CD
Ich bin von diesem Album absolut beeindruckt. Es geschieht leider nicht mehr ausserordentlich haeufig, dass sich bekannte Bands so offen politisch aeussern (U2 mag eine der wenigen Ausnahmen sein). Erst recht nicht ein ganzes gelungenes Album lang. Den Vorwurf, das Album ist zu lahm und langsam lasse ich nicht gelten. Ich waere eher enttaeuscht gewesen festzustellen, dass A Perfect Circle auf einen bestimmten sound festgefahren ist. Die a capella Interpretationen von Joni Mitchell's "Fiddle and the Drum", John Lennon's "Imagine" und Marvin Gaye's "What's going on" sind meine Empfehlungen auf dem Album momentan.
Eine absoulute Empfehlung fuer alle, die ihr Herz noch links schlagen hoeren koennen und wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen