Jetzt eintauschen
und EUR 5,61 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Emotionale Vampire [Gebundene Ausgabe]

Albert J. Bernstein
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Mvg Verlag (2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3478732700
  • ISBN-13: 978-3478732703
  • Größe und/oder Gewicht: 22,3 x 15,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 431.645 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Albert J. Bernstein, PhD., ist klinischer Psychologe, Redner, Kolumnist und Management-Berater. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
3.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert 11. Februar 2009
Von N., Nina
Format:Gebundene Ausgabe
Als ich dieses Buch erwarb, hatte ich das Gefühl, von mehreren Menschen durch bestimmte Verhaltensmuster immer wieder Energie zu verlieren und suchte Hilfe, die ich in vielen anderen Büchern zum Thema Selbstbehauptung nicht gefunden hatte. Dort stand immer nur, wie man an sich selbst arbeiten sollte - was wichtig und gut ist - nicht aber, wie man im Zusammenspiel mit seiner Außenwelt reagiert. Diese Hilfe hat mir dieses Buch gegeben, da es den Grund nicht nur in einem Menschen, sondern im sozialen Zusammenspiel sucht.

Bernstein geht dabei von den psychischen Grundstörungen aus wie z.B. Narzissmus, passiv-aggressives Verhalten etc. Er führt auch aus, dass jeder Mensch Grundtendenzen dieser "Störungen" in sich trägt, diese aber bei "Vampiren" z.T. sehr ausgeprägt sind und sie damit eine eigene Wirklichkeit kreieren, in die sie Menschen, die auf sie eingehen, hineinziehen und eventuell so isolieren, dass ihnen beträchtliche Mengen an Lebensenergie geraubt werden. Gefallen hat mir auch, dass er nicht gegen diese Menschen "hetzt", sondern mit einem Augenzwinkern praktische Tipps gibt, wie man mit dieser Art Menschen umgeht. Er führt nämlich zusätzlich aus, dass diese "Vampire" und die Begegnung mit ihnen sehr konstruktiv sein können, wenn man mit ihnen umzugehen weiß.

Die Tipps, die ich in diesem Buch erhalten habe, habe ich ausprobiert und sie haben mir sehr geholfen, einerseits, die Menschen, die bei mir immer wieder Probleme auslösten, besser zu verstehen, andererseits, mich selbst besser zu schützen und mich besser von ihnen abzugrenzen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr interessant! 13. Juni 2011
Von Skywalker
Format:Gebundene Ausgabe
Bei der Lektüre dieses Buches sind mir teilweise ganze Kronleuchter aufgegangen. Der Autor beschreibt bestimmte Charaktertypen geradezu unheimlich detailgetreu und so manch eine gescheiterte Beziehung wird einem auf einmal klar. Mit etwas Vorsicht lässt man solche Menschen (hoffentlich) nie wieder in seinen engeren Bekanntenkreis!
Ein paar Kritikpunkte habe ich trotzdem anzubringen:

1. Sehr unpassend fand ich die "Fallgeschichte" aus Kapitel 9, in der eine "Vampirin" wegen einer unwichtigen Lüge entlarvt und von ihrer Kollegin und Vorgesetzten vor dem ganzen Team lächerlich gemacht wird. Das mag einem als famoser Spaß vorkommen, aber dass eine Vorgesetzte die Würde ihrer Kollegin zum eigenen Vergnügen niederwalzt, nur weil diese entgegen ihrer Behauptung manchmal Schokolade nascht, finde ich erschreckend. Die angebliche "Vampirin" hat letztlich niemandem etwas getan; sie wird vor ihren ganzen Kollegen bloßgestellt, zum Gaudi der Firma und ihrem alleinigen Nachteil, wird aber vom Autor als Täterin bezeichnet, als sie sich Monate später gegen ihre Vorgesetzte wendet. Man fragt sich hier, wer von beiden der eigentliche "Vampir" ist und ob das nicht eher bei so einer rücksichts- und verantwortungslosen Vorgesetzten ein Fall von "vor der eigenen Tür kehren" ist.
2. Unangenehm aufgefallen ist mir die Behauptung des Autors in Kapitel 10, Kreativität sei eine Art von Anomalie, die aus Unzufriedenheit mit der eigenen Lage bzw. der Art, wie die Welt läuft, entsteht. Für mich ist Kreativität eine völlig normale, gesunde und sehr nützliche menschliche Eigenschaft, die einem Menschen dazu verhilft, den eigenen Platz im Leben zu finden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von A. Lauer
Format:Taschenbuch
Das Buch ist absolut unterhaltsam - wenn ich auch die reißerische Darstellung an vielen Stellen übertrieben und überflüssig ist! Na ja, wohl typisch amerikanisch!
Der Autor schafft es, die aktuell geläufigen Klassifizierungen von Persönlichkeitsstörungen auf das Wesentliche bzw. markantesten Eigenschaften herunterzubrechen.
Während der Lektüre habe ich an vielen Stellen Personen aus meinem näheren Umfeld "wiedererkannt" und war immer wieder total verblüfft! Endlich konnte ich das, was ich schon so lange als anstrengend/merkwürdig/sonderbar wahrgenommen habe, einordnen und irgendwie verstehen.

Wenn irgendwer sich in den Beschreibungen des Buches wiedererkennt, und das Buch deshalb verteufelt, ist das sein Problem!
Wobei ich glaube, dass wahre "emotionale Vampire" sich eigentlich gar nicht so wiedererkennen würden - sie können doch noch nicht ein mal ihr eigenes Spiegelbild sehen ;-)

Absolut empfehlenswert, dieses Buch! (Abzug eines Sterns nur wegen der manchmal zu reißerischen Darstellung).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Witzige Galerie nerviger Zeitgenossen 23. März 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Wer eine unterhaltsame Bettlektüre sucht, sollte das Buch lesen. Auf wiztige - und typsich amerikanische, d.h. zu Übertreibungen neigende - Art und Weise werden Personentypen vorgestellt, mit denen der normale Mensch im Alltag die grössten Probleme hat.
Der Autor benutzt den Begriff "Vampir" in der gleichen Weise, wie andere psychologische Ratgeber das Wort "Manipulatoren". Dieses Buch ist keine wissenschaftliche Abhandlung (worauf allerdings schon der Titel hinweist). Auch als praxisrelevanter Ratgeber für konkretes Verhalten in bestimmten Alltagssituationen ist es nur bedingt tauglich, da die aufgeführten Fallbespiele lediglich der Illustrierung dienen und die vorgeführten Lösungsmöglichkeiten sehr allgemein gehalten sind.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar