summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos SonyRX100 Learn More ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale
EUR 48,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Emergenz: Von der Unvorhe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,07 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Emergenz: Von der Unvorhersagbarkeit zur Selbstorganisation Taschenbuch – 1. Januar 2005

1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 48,00
EUR 48,00 EUR 16,00
43 neu ab EUR 48,00 3 gebraucht ab EUR 16,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 292 Seiten
  • Verlag: mentis; Auflage: 2., unveränd. Aufl. (1. Januar 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3897854392
  • ISBN-13: 978-3897854390
  • Größe und/oder Gewicht: 15,6 x 2,1 x 23,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 480.645 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Achim Stephan geb. 1955, ist seit 2003 Professor für Philosophie der Kognition an der Universität Osnabrück. Studium der Philosophie, Mathematik sowie Psychotherapie und Psychosomatik in Mannheim und Göttingen. Habilitation 1998. Lehrte in Karlsruhe, Göttingen, Mannheim, Bielefeld, Bremen sowie an der Humboldt-Universität zu Berlin; Gastwissenschaftler an der Rutgers University (USA), Fellow des Hanse-Wissenschaftskollegs Delmenhorst und Gastprofessor für Philosophie am Humboldt-Studienzentrum der Universität Ulm.


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Knöppler, Andreas am 10. November 2011
Format: Taschenbuch
Die vorliegende Habilitationsschrift ist eine monographische Bearbeitung der Emergenztheorie. Der Autor erschließt vollständig die wenig bekannten Schriften der Emergenztheoretiker (Samuel Alexander, Lloyd Morgan, Roy Wood Sellars, Charles Dunbar Broad), die herausfinden wollten, ob (kosmologisch) in unserem Universum genuin neue Entitäten entstehen und ob (ontologisch) die in unserer Welt instantiierten Eigenschaften irreduzibel sind oder nicht.

Im Anschluß an eine wissenschaftstheoretische Abgrenzung gegenüber konkurrierenden Weltdeutungen - Mechanismus und Vitalismus - erläutert Stephan die neun Merkmale von Emergenztheorien: Naturalismus, Neuartigkeit, systemische Eigenschaften, Hierarchie der Existenzstufen, synchrone und diachrone Determiniertheit, Irreduzibilität, Unvorhersagbarkeit und Verursachung nach unten. Anhand dieser Strukturmerkmale lassen sich mit weitreichenden theoretischen Konsequenzen verschiedene Formen des Emergentismus unterscheiden: schwacher, synchroner und diachroner Emergentismus.

Die metatheoretische Kontextualisierung dieser Theorie schließt auch ihre Kritik ein: Methodologische Kritik, Kritik an ihrer Problemlösungsschwäche, Begriffskritik und Emergenzkritik durch Kritik am Holismus. Alle geläufigen Einwände werden kenntnisreich vorgestellt und evaluiert.

Gegenwärtig erleben wir eine Renaissance des Emergentismus. Achim Stephan fragt, ob und inwiefern er für das Hauptproblem der Philosophie des Geistes, der Frage nach dem ontologischen Status der mentalen Eigenschaften und Zustände, verwertbar ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen