Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:25,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Dezember 2009
Nach gut 20-jähriger Reifezeit ist sie nun endlich in der Studioversion vollendet: die zweite große Trilogie (nach "Theusz Hamtaahk") der französischen Ausnahmeband Magma um den Komponisten und Schlagzeuger Christian Vander. Mit der vorliegenden CD befindet sich nun -nach Kohntarkösz (1974)und Kohntarkösz Anteria (2004)- der dritte Akt im Player. Die lange Zeit der Reife und Live-Erprobung ist der Musik deutlich anzuhören. Es ist perfekt inszenierter und produzierter Zeuhl mit jazzigen Anwandlungen. Die in kobianisch vorgetragenen Chorgesänge sind für die ein oder andere Gänsehaut gut und sorgen gemeinsam mit der repetitiven und sich stetig steigernden Motivarbeit für das typische Magmaflair. Einzelne Parts tauchten bereits in den 70er Jahren auf diversen Veröffentlichungen auf, so z.B. "Rinde" (Attakh), "Zombies" (Üdü Wüdü) und "HHAI" (Magma Live 1975). Hier sind sie nun in den Gesamtkontext eingebunden und entfalten dabei ihren ganz besonderen Charme. Dem wunderschön gestalteten Digipack liegt eine 60 minütige DVD bei, die die Band bei der Studioarbeit zeigt. Eine absolute Empfehlung nicht nur für Magma-Fans, sondern auch für diejenigen, die bereit sind sich mit außergewöhnlicher hypnotischer Musik auseinander zu setzen.
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2011
hatte schon KÖHNTARKÖSZ ANTERIA(2004) seine wurzeln in den 70ern,so erklingen auf ihrem 2009er werk EMEHNTETT-RÉ sogar einige teile,die der fan schon von früheren veröffentlichungen der französischen kulttruppe kennt-so z.b. RIND/E(von ATTAHK-1977) bzw. HHAI(von LIVE-1975) oder ZOMBIES vom 76er album ÜDÜ WÜDÜ-aber natürlich wurde alles modifiziert&neu eingebettet in ein großes,durchgängiges 51minütiges epos...
wie schon auf dem vorgänger geht es auch hier nicht so düster-monolithisch wie bei MEKANIK DESTRUKTIW KOMMANDÖH(1973)&nicht so repetitiv-monoton wie bei KOHNTARKÖSZ(1973) zur sache,es klingt etwas heller&positiver(fröhlich freilich nicht,dafür regieren immer noch genug heftige&dunkle endzeitmomente)...klang K.A.in sich geschlossener,kommt EMEHNTEHTT-RÉ dynamischer&abwechslungsreicher daher,sorgt zudem ein geschickt eingesetztes vibraphon für neue,unterschwellige farbtupfer im sound der franzosen...
ansonsten bekommt man das,was man bei MAGMA liebt&erwartet-einen hypnotisch-treibenden zeuhl/jazzrock/fusion mit furiosem,wuselig-komplexem schlagzeugspiel,manisch bohrendem bass,perlendem piano&fender rhodes,schrägen gitarrenparts,WAGNERianischer wucht&bombast(was durch die druckvolle produktion doppelt gut zum tragen kommt) sowie mächtigen,CARL ORFF-mäßigen chören&beeindruckenden männlichen wie weiblichen solo-singstimmen,die omnipräsent die kryptischen texte in der fantasiesprache kobaianisch schmettern...
zusätzlich zur cd gibt es auch noch eine ca.56minütige dvd,wo man CHRISTIAN VANDER&co. bei den studioaufnahmen zusehen kann,das ist nett zum kucken,aber nicht esentiell-ganz im gegensatz zur musik...
mit EMEHNTEHTT-RÉ findet die zweite große MAGMA-trilogie(KÖHNTARKÖSZ-K.A.-E.R.) einen würdigen&gelungenen abschluß...genau wie die THEUSZ HAMTAAHK-trilogie(THEUSZ HAMTAAHK-WURDAH ITAH-M.D.K.) ein absolutes pflichtprogramm für jeden zeuhl-fan!
99 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden