summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Gebraucht:
EUR 9,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus Guernsey (Kanalinseln). Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Ember to Inferno (Bonus)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ember to Inferno (Bonus)

6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 24. Juni 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 82,99 EUR 9,99
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 82,99 5 gebraucht ab EUR 9,99

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (24. Juni 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Lifeforce Records (Soulfood)
  • ASIN: B0002YT7NA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 99.973 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Inception the bleeding skies
2. Pillars of serpents
3. If I could collapse the masses
4. Fugue (a revelation)
5. Requiem
6. Ember to inferno
7. Ashes
8. To burn the eye
9. Falling to grey
10. My hatred
11. When all light dies
12. A view of burning empires
13. Blinding tears will break the skies
14. The deceived
15. Demon (Taken From The 2003 Demo)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Einem Tornado gleich zogen TRIVUM über ihren Heimat-Staat Florida und den Rest der USA. Nun ist es an der Zeit auch Europa zu verwüsten. "Ember To Inferno" heißt das Debüt-Album des jungen Trios, das sich so unglaublich progressiv und durchschlagend präsentiert. Der brutale Mix aus traditionellem amerikanischem Thrash und Death Metal wird um eine Prise MetalCore erweitert und in ein klar europäisch klingendes Gesamtbild geführt. Kein Metal-Fan kann sich dem entziehen.

Biographie der Mitwirkenden

TRIVIUM’s Mitglieder sind zwischen 17 und 21 Jahre alt; der Sound damit unweigerlich verspielt, ungestüm und knallig. Gepaart mit hohem handwerklichem Anspruch und einem guten Gespür für dynamische, abwechslungsreiche Metal-Songs werden TRIVIUM schon bald zu den ganz Großen im Genre zählen. Sie zählen zur dieser modernen Generation heranwachsender Metal-Bands, die das Erbe alter Helden und modernere Sounds zusammenführen. TRIVIUM sind eine heavige Metal- Band zwischen In Flames, Shadows Fall und älteren Metallica. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fynn Hilker am 19. März 2004
Format: Audio CD
Unberührt jungfräulich, wie die Scheibe ist, lege ich sie in den 3-Fach-CD-Wechsler, und warte einen Moment, bis das erste Stück anklingt. 'Das CD-Cover sagt mir garnichts', denke ich mir kurz, dann ertönen die Klänge des Intros.
'Was in aller Welt soll das sein?'
Kurz abwarten, und genau analysieren: Das Intro klingt so sanft .. leichte Keyboardtöne .. setzt sich diese Musik so weiter fort?
Denkste, Bursche, nur die Ruhe vor dem Sturm. Nach dem Intro bleibt ein Moment zum tiefen Einatmen, bevor man kurz erschrickt, weil man gegen ein unheilverkündendes Riff klatscht. Aggressiv, aber verdammt gut.
Kurze Pause, die Drums steigen mit ein. Ich klappe mir kurz die Kinnlade wieder hoch .. diese jedoch fällt gleich komplett aus den Angeln, denn nun gibt der mittlerweile 18-Jährige Leadgrunz-Sänger Matt seine impulsive Stimme zum Besten. Und so geht's weiter, bis zum Ende.
In gut ausgewogenem Wechsel werden viele Arten extremen Metals vermischt, Matt singt sogar einige Passagen, und nicht einmal schlecht. Die Melodien meißeln sich Gedenktafeln in Eure Schädel, und ihr erwischt Euch summend & luftgitarrespielend bei der Arbeit.
Dieses Album reißt mit, Leute. Absoluter Pflichtkauf für Metalheads, die sich gern eine gehörige Portion Melodic Death geben. Da kommt die Gänsehaut beim Moshen ;)
Und es hagelt selbstverständlich Sternchen für diesen herzzerreißend guten Newcomer aus den Staaten.
Danke für's Lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 10. Dezember 2003
Format: Audio CD
Trivium ist eine neue, ganz junge Band aus den Staaten. Der Gitarrist und Frontman Matt Heafy ist gerade 17 Jahre alt ,spielt aber schon wie die Großen...ähnlich TESTAMENT, KILLSWITCH ENGAGE oder IN FLAMES.
Dabei ist eine interessante Mischung aus Trash, Death und Nu Metal entstanden...teilweise sehr hart und aggressiv aber auch melodisch. Unter den 12 Tracks finden sich auch drei Instrumentals. Ich empfehle: "Ashes" und "Ember to inferno"
Insgesamt ein sehr gutes Album...innovativ, abwechslungsreich und klasse für ein Debüt. Nur zu empfehlen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frabzi am 17. Juli 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Durch ein Lied von diesem Album (Pillars of Serpents) bin ich zum ersten Mal auf Trivium gekommen.
Und das Album ins gesamt wird keinesfalls langweilig. Schnelle Riffs, abwechslungsreich, toller Gesang.
Besonders den Wechsel des Gesangs find ich toll. Sowieso find ich Matt's shout-Einsätze toll. Er weiß mit seiner Stimme umzugehen und wenn man bedenkt, dass er zu dieser Zeit 17 war. Aber auch der clean-Gesang passt super dazu.
Das Album hat Wiedererkennungswert.
Also einfach mal reinhören!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen