Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Eltern werden - Partner bleiben: Ein Überlebenshandbuch für Paare mit Nachwuchs [Taschenbuch]

Eva Tillmetz , Peter Themessl , Johann Mayr
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

19. Februar 2004
Wie Eltern ein Team werden

Das Baby brüllt, was hat es nur? – Vorsicht, du lässt das Kind fallen! –
Meine Mutter kann das besser! – Alles dreht sich nur noch ums Kind!
So oder ähnlich klingen die Krisenklassiker, die jeder jungen Familie
bestens vertraut sind. Doch wie mit ihnen stressfrei umgehen?

Eva Tillmetz und Peter Themessl stellen in ihrem praktischen und
lebendigen Elternratgeber das Zusammenspiel junger Eltern in den Mittelpunkt. Die vier typischen Erziehungsstile »Adler« (Denken), »Bär« (Sorgen), »Luchs« (Entdecken) und »Maus« (Fühlen), vorgestellt im Rahmen eines spannenden ElternErfahrungsEntdeckSpiels, helfen beiden Partnern, die bestmögliche Kooperation im Eltern-Team zu finden. Es gelingt ihnen damit, klassische »Störfaktoren«
der Kleinkindphase locker in den Griff zu bekommen. So können
sie die Zeit genießen: als junge Eltern, jeder für sich und als Paar zusammen.


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Amazon Family
    Schon wieder Windel-Knappheit? Mit Amazon Family 20% Rabatt auf Windeln im Spar-Abo sichern und nie mehr selber schleppen. Jetzt anmelden


Produktinformation

  • Taschenbuch: 236 Seiten
  • Verlag: Kösel-Verlag; Auflage: 2 (19. Februar 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3466306558
  • ISBN-13: 978-3466306558
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 539.402 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Wie Eltern ein Team werden

Kaum jemand kann sich vorstellen, wie sehr die Geburt eines Kindes das Leben eines Paares verändert, bevor er/sie es selbst erlebt hat. Allein die Tatsache, dass in den meisten Familien ein Elternteil - immer noch sind es fast ausschließlich die Mütter - für einige Zeit aus dem Berufsleben ausscheidet und aus zwei persönlichen Einkommen ein Familieneinkommen wird, schafft eine grundlegend neue Situation. In dieser müssen sich die Partner erst zurechtfinden. Neben den anstrengenden Nächten mit einem Säugling, die den Eltern kaum mehr Zeit für gemeinsame Unternehmungen und Zweisamkeit lassen, den Wäschebergen und der ständig unaufgeräumten Wohnung ist es nicht zuletzt das veränderte Rollenverständnis als Vater und Mutter, das für das Miteinander in der Partnerschaft erst einmal fremd und gewöhnungsbedürftig ist. Selbst gut eingespielte Zweierbeziehungen halten den massiven Anforderungen der ersten Familienjahre oft nicht stand, wie die steigende Scheidungsrate in Deutschland zeigt.

Familienleben ist kein permanentes Zuckerschlecken und Partner müssen lernen, zu Eltern-Teams zusammenzuwachsen. Wie das funktionieren kann, zeigt der Elternratgeber von Eva Tillmetz und Peter Themessl. Auf der Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen als Eltern und als Trainer von Elternkursen stellen sie die Krisenklassiker der Kleinkindphase vor: Wenn das Baby brüllt und keiner weiß, warum, wenn der Partner findet, seine Mutter könne das besser, oder wenn sich alles nur noch ums Kind dreht und dabei das Liebesleben des Paares auf der Strecke bleibt; diesen und anderen problematischen Situationen gehen die Autoren nach und schlagen konkrete Lösungswege vor. Das Buch ist übersichtlich gegliedert und so aufgebaut, dass die jeweiligen Kapitel einzeln und in relativ kurzer Zeit gelesen werden können. Inspirierend und ohne erhobenen Zeigefinger bietet es auch viele Anregungen und Impulse für Zwiegespräche zwischen gestressten Eltern.

Eltern werden - Partner bleiben ist ein sehr empfehlenswerter Ratgeber, der vor allem eines deutlich macht: Die Anforderungen an Eltern sind zwar besonders in der Anfangszeit enorm, bieten aber immer auch die Chance auf persönliches Wachstum." (www.mobile-familienmagazin.de)

"Ein Kind verändert fast alles: Bisher bewährte Absprachen der Partner, beispielsweise im Blick auf die Haushaltsführung, stehen plötzlich auf dem Prüfstand. Im Blick auf das Kind müssen sich die Erwachsenen sich als Vater, als Mutter verstehen lernen, ihre Rolle als Eltern gestalten, und im Blick aufeinander achtsam sein, dass die Zweisamkeit als Paar nicht verloren geht. Kein Wunder, dass der Übergang vom Paar zur Familie als "Krisensituation" beschrieben wird, "krisis" dabei verstanden als Umbruchsituation, die ebenso große Herausforderungen stellt wie Chancen beinhaltet.

Vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen sowohl aus ihren Familien - beide Autoren sind verheiratet und haben je zwei Kinder - als auch aus ihrer gemeinsamen Tätigkeit als Kursleiter von Elternseminaren haben die Systemische Familientherapeutin Eva Tillmetz und der Journalist Peter Themessl den vorliegenden Elternratgeber verfasst. Im ersten Abschnitt "Wie Eltern ein Team werden" geht es um einige grundlegende Themen, beispielsweise die Erziehungsbotschaften, die beide aus ihren jeweiligen Herkunftsfamilien mitbringen, oder um die Frage, wie es gelingen kann, den Kooperationswunsch der Partner im Blick auf die Erziehung und Betreuung des Nachwuchses tatsächlich umzusetzen. Der zweite Abschnitt setzt sich dann vertiefend mit "Krisenklassiker(n) der Kleinkindphase" auseinander. Sehr plastisch und einfühlsam schildern die AutorInnen dabei mögliche Herausforderungen und Probleme und eröffnen Rat suchenden Eltern Perspektiven, wie sie konstruktiv damit umgehen können. Die Erziehungshaltungen der Eltern deuten sie dabei mit dem "Adler-Bär-Luchs-Maus-Konzept". Der Adler steht hierbei für "Denken", der Bär für "Sorgen", der Luchs für "Entdecken" und die Maus für "Fühlen". Jedes der vier "Tiere" liefert wichtige Erkenntnisse, und so laden die AutorInnen die Eltern ein, sich sowohl in die jeweilige Perspektive zu begeben, um Problemsituationen zu beurteilen, als auch alle Seiten bei sich selbst weiterzuentwickeln.

Um Eltern zu unterstützen, ihre jeweiligen Elternqualitäten, ihre Vorlieben und Fähigkeiten zu entdecken, haben Tillmetz und Themessl ein "ElternErfahrungsEntdeckSpiel" kreiert, das im Buch erläutert wird. Die dazu benötigten "Spielkarten" im Anhang auf Karton beigegeben.

Eva Tillmetz und Peter Themessl sind keine "Besserwisser". Sie ermutigen vielmehr die Eltern, an ihren Stärken anzuknüpfen und ihre Ressourcen zu entdecken. Die "Ratschläge", die sie dabei notwendiger Weise geben, sollen Eltern auf ihre jeweilige Lebenssituation hin überprüfen - und wenn es ihnen gut tut, übernehmen, ansonsten im Buch zurücklassen.

Junge Eltern werden viel Gewinn aus der Lektüre ziehen. Und darüber hinaus dürften ReferentInnen aus der Familienbildung, die mit jungen Eltern arbeiten, einige praktische Anregungen für ihre Veranstaltungen erhalten." (AKF Bonn, Rudolf Wohlfahrt)

"Es gibt wohl wenig, was eine Partnerschaft so stark verändert wie Kinder zu bekommen. Nicht nur, dass vollkommen neue Aufgaben auf beide Partner warten oder dass eine dritte Person Aufmerksamkeit und Liebe fordert, entscheidend ist vor allem die Tatsache, dass aus zwei Liebenden nun Eltern werden und sich damit die Beziehung ganz erheblich verändern kann und wird.

Leider scheitern genau daran viele Partnerschaften. Das vorliegende Buch möchte ein Begleiter für alle sein, die Eltern werden und die diese Entwicklung bewusst und aktiv zum Besten aller gestalten wollen.

Einfühlsam und mit viel Sachverstand vermittelt das Autorenteam Infos, Tipps und Anregungen, den Alltag als Elternpaar zu gestalten. Fallbeispiele illustrieren das Gesagte. Sowohl inhaltlich als auch konzeptionell wird allerhand geboten, wie z.B. ein im Buch befindliches Spiel, welches die unterschiedlichen Rollen, die im Elternsein übernommen werden, deutlich macht. Es wird auf die Unterschiede männlicher und weiblicher Wahrnehmung und Anspruchshaltung eingegangen, auf den Alltag mit dem Kind, auf Themen wie »Finanzen«, »Erotik« und vieles, vieles mehr.

Das Buch ist aus der Praxis für die Praxis geschrieben – das merkt man auf jeder Seite. Einzig die Frage, wann junge Eltern, die mit Kindergeschrei, Windelnwechseln und eben oft auch Streiten beschäftigt sind, das Buch lesen und bearbeiten sollen, bleibt offen ..." (www.ZEIT ZU LEBEN.de)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Eva Tillmetz, geboren 1963, berät als systemische Familientherapeutin Paare und Familien in eigener Praxis in Regensburg, bildet Familientherapeuten aus und hält Partnerschaftsseminare und Voträge zur Familiengestaltung und Erziehung.

www.partnerschaftsberatung-regensburg.de



geb. 1963, arbeitet als Journalist, leitet Fortbildungen als Kommunikationstrainer und bietet Seminare für Familien, Paare und Väter an.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Darf man ein Baby beim Spielen in die Luft werfen?" 17. Dezember 2004
Format:Taschenbuch
"Wann soll die Mutter wieder in den Job einsteigen?" "Ist das Ehebett auch ein Kinderbett?"
Diesen und noch vielen anderen Fragen gehen die erfahrenen Familientherapeuten Eva Tillmetz und Peter Themessel in ihrem Buch nach. In gut 20 Kapiteln unterstützen sie die Eltern dabei, über ihre Probleme als frischgebackene Eltern und Organisatoren des Alltags angemessen zu beratschlagen: Von den Trotzanfällen der Kleinsten über den Wunsch nach dem Familienhäuschen im Grünen lassen die Autoren fast kein heißes Eisen aus.
Das Buch ist darauf ausgelegt, dass Eltern es gemeinsam oder zumindest abwechselnd lesen. Es finden sich an vielen Stellen Hinweise darauf, wie man wichtige Gesprächsthemen konstruktiv auf den Tisch bringt, ohne dabei den anderen anzugreifen. Den Lesern und Leserinnen wird das Gespräch dadurch erleichtert, dass sie sich mit einem der bildhaft entworfenen Erziehungstypen identifizieren können: Da ist der eher kopforientierte, denkende Adler, der das Familienleben durchorganisiert. Mancher Elternteil ähnelt hingegen eher dem spontanen, kreativen und manchmal unkonventionellen Luchs, der sein Kind gerne auf Entdeckungsreise schickt. Der (über)fürsorgliche beschützende Bär und die einfühlsame und manchmal sehr sensible Maus, die stets auf Tuchfühlung zu allen geht, runden das Bild ab. Anhand von praxisorientierten Fallbeispielen werden die gängigen Probleme dieser Erziehungstypen anschaulich in Szene gesetzt. JedeR wird eines dieser Tiere als das zu ihm/ihr passende auswählen und im Laufe der Lektüre auch immer wiedererkennen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Überlebenshandbuch für Paare mit Nachwuchs 7. März 2004
Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Wie sehr ein Kind, die Ehe, der Hauskauf und die damit verbundene Neuausrichtung in der Arbeitswelt Streß pur bedeuten für die Partnerschaft und alle Beteiligten ist vielen nicht klar. Eltern werden ist einfach, Partner bleiben unendlich schwer. Die beiden Autoren haben sehr treffend und mit viel Sinn für Humor alle möglichen Situationen dargestellt, die sich bilden können und es bilden sich viele Fallstricke für die noch junge Partnerschaft. Das dieses Buch den Untertitel trägt: „Ein Überlebenshandbuch für Paare mit Nachwuchs" kommt nicht von ungefähr, denn es ist wahr - die Partnerschaft gerät in größte Gefahr, wenn der Nachwuchs kommt und eventuell sogar noch ein Haus gekauft wird... Der Mann richtig sich auf die Arbeit aus und die Frau versauert im Haus bei Küche, Kindern und ... so ist es doch meistens und keiner hat uns junge Eltern darauf vorbereiten können, na` denn: Vielen Dank. Doch es gibt klugen Ratschlag, wobei ja jeder Ratschlag auch ein „Schlag" sein kann. Doch die Autoren wissen wovon sie reden, wenn sie über Kindheitserlebnisse schreiben, die immer noch nachwirken oder die machtvollen Eltern hinter den Eltern berichten. Ebenso interessant ist die Art und Weise wie man richtig zusammenarbeitet und was passiert, wenn sich wirklich alles nur noch um das Kind dreht. Aber auch die Haushaltsführung der Frau und die intensivere Arbeit des Mannes bieten Streitpunkte. Schmerzgrenzen beim Umgang mit Säuglingen ist ebenso Thema, wie das berühmte warten, warten, warten.
Was so alles der Satz auslösen kann: „Meine Mutter kann das besser" wissen sicherlich viele, aber eben nicht alle.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xab5ef630)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar