Ellorans Traum und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Sella-Group
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Als Mängelexemplar gekennzeichnet / Auflage2000
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ellorans Traum Taschenbuch – 2000

29 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 2000
EUR 16,80 EUR 0,01
1 neu ab EUR 16,80 11 gebraucht ab EUR 0,01
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Heyne (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453172302
  • ISBN-13: 978-3453172302
  • Größe und/oder Gewicht: 17,4 x 11,4 x 4,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.709.489 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Fantasy ist etwas für Leute mit langem Atem, erscheinen die meisten Werke dieser Gattung doch in großen und epischen Zyklen. Fast nie findet man einen guten und durchdachten Einzelband -- Ellorans Traum ist jedoch eine wohltuende Ausnahme.

Elloran ist der Sohn des Burgherren von Salvok. Oder vielleicht doch eher seine Tochter? Er wird wegen eines mysteriösen und geheimnisvollen Makels gehänselt und gemieden. Wären da nicht Nikal, der Kommandant der Wache, der Zauberer Julian und die Heilerin Jemaina, wäre seine Jugend eher trost- und freudlos verlaufen. Ein Schatten fällt allerdings auf Ellorans Leben, als Nikal auf unerklärliche Weise krank wird und zusammen mit Julian die Burg verlassen muss.

Als Elloran schließlich von zu Hause ausreißt, um seinen Freund zu suchen, beginnt für ihn ein großes Abenteuer. Seine Reise durch eine fremde Welt gibt ihm mehr und mehr Rätsel auf: Welches Geheimnis umgibt die fahrende Truppe um Spielmann Tom und Heiler Akim? Was hat es mit Ellorans magischen Fähigkeiten auf sich? Wer ist diese unbekannte Schwester, der Elloran in seinen Träumen begegnet? Auf der Suche nach Antworten trifft er letztlich auf die Frage nach seiner eigenen Identität.

Hinter dem Pseudonym Frances G. Hill verbirgt sich eine deutsche Autorin, die sich hier einmal in einem anderen Genre versucht. Äußerst erfolgreich, denn nur selten hat Fantasy aus deutschen Landen so viel Spaß gemacht. Und wer weiß -- vielleicht dürfen wir ja doch noch auf weitere Abenteuer mit Elloran hoffen? Wie wäre es mit einem Elloran-Zyklus, Frau Hill? --Peter Sowade

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Susanne Gerdom, geboren in Düsseldorf, lebt, wohnt und arbeitet im Familienverband mit vier Katzen und zwei Menschen in einer kleinen Stadt am Niederrhein, bezeichnet sich selbst als „Napfschnecke“, die ungern ihr Haus verlässt, und ist während ihrer wachen Stunden im Internet zu finden. Wenn sie nicht gerade schreibt. Manchmal auch, während sie schreibt. Sie schreibt Fantasy für Jugendliche und Erwachsene für die Verlage Piper, ArsEdition und Ueberreuter. Man findet sie dort auch unter den Pseudonymen Frances G. Hill und Julian Frost. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. P. Roentgen TOP 500 REZENSENT am 28. September 2000
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Schwerter kommen in diesem Buch vor und Magie auch, trotzdem unterscheidet es sich fundamental von dem üblichen Fantasy Einheitsbrei, den, nach Meinung deutscher Fantasy Verlage, deutsche Fantasy Leser lesen wollen.
Elloran wächst auf der Burg seines Vaters auf, um ihn ist ein Geheimnis, das ihm keiner verraten will. Die anderen Jungen nehmen ihn nicht für voll, weil er kein richtiger Junge sei. Seine Mutter kümmert sich wenig um ihn, sein Vater verachtet ihn. Freunde findet er nur in einer Heilerin und dem Befehlshaber der Burgwache. Doch eines Tages wird sein großer Freund merkwürdig....
Das Buch hat einen guten Schluß. Leider hört die Autorin hier nicht auf, sondern hängt eine weiteren, verwirrenden Schluß an den ersten an. Das ist aber der einzige "Wermutstropfen" ist dieses Romans, der immer noch weit besser ist als 90% der gängigen Fantasy Romane.
Wer George R.R. Martins Bücher (A song of ice and fire) mag, wird auch von diesem Buch nicht enttäuscht sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. September 2000
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Elloran ist kein Junge, Elloran ist kein Mädchen, Elloran ist das wenig geliebte Kind eines Burgherren und seiner leicht verhuschten Frau, gehänselt von den anderen Kindern und aufwachsend unter der Obhut eines Ritters, einer Heilerin und eines Zauberers. Daß das Schicksal dieses Kindes noch mehr für uns, die geneigten Leser, in petto hat, wird rasch klar. Wir lesen schließlich Fantasy, klassische Fantasy, gekonnt versetzt mit Erotik, Intgrigenspiel, Drogen, Hurerei, Magie und Rätseln.
Elloran führt uns, auktorial erzählt, in ihre Gedanken- und Traumwelt, in Zeiten des Wachsens und des Nichtverstehens, in Situationen voller Unruhe, Skepsis, Angst und Verlorenheit. Denn Elloran ist Träger von Hoffnungen, aber auch Zielscheibe im Spiel der Mächte - über lange Zeit, ohne zu ahnen, daß dem so ist. Mit einer Unzahl Fragen konfrontiert, auf die die Antworten immer ferner zu liegen scheinen, bewegt sich Elloran durch eine Welt, in der es nur wenig Verläßlichkeit, dafür aber umso mehr Bosheit, Machtgelüste, Durchtriebenheit und falsche Freundschaften gibt. Der Roman ist solide erzählt, wenn auch die Einschränkungen der gewählten Perspektive gelegentlich etwas mühevoll umschifft werden müssen. "Elloran" fesselt, gerade weil der Protagonist kein Held ist, sondern ein heranwachsender Fantasy-Mensch wie Du und ich, auf dem Weg zu einem Schicksal, das in *dieser* Form anfangs kaum zu erahnen ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alex am 20. Juni 2001
Format: Taschenbuch
... denn sie werden es nicht weglegen können. Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie die Autorin es schafft, das Buch so spannend zu machen - keine wilde Action-Story, sondern eher still, mysteriös und sehr, sehr menschlich geht es in diesem Buch zu. Ein Buch, in das man sich reinfallen läßt, und das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Eines der wenigen neueren Fantasy-Bücher, das ich verschlungen habe und bereits zweimal gelesen habe. Und bestimmt ein drittes Mal lesen werde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marny "fantastische-buecherwelt.de" VINE-PRODUKTTESTER am 16. Juni 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
(4,5 Sterne)

Ellorans Geburt umgibt ein Geheimnis, etwas an ihm wurde magisch verändert - und niemand will mit ihm darüber sprechen. Durch diese Andersartigkeit wird der Sohn des Burgherrn von Salvok verspottet und gemieden, er hat keine Freunde in seinem Alter. Allerdings ist er auch nicht völlig einsam, da sich vor allem zu seinem Lehrmeister Nikal, dem Kommandant der Wache, eine Freundschaft entwickelt. Dieser muss jedoch durch eine rätselhafte Krankheit und ihre Folgen mit Ellorans anderem Lehrmeister, dem Magier Julian, von der Burg fliehen. Bei der Suche nach seinem Freund stößt Elloran auf eine Vielzahl düsterer Geheimnisse, hinter denen sich seine eigene Identität verbirgt.

Zu Beginn fühlte ich mich mit dieser Geschichte sehr wohl - ich genoss die geheimnisvolle Atmosphäre, musste bereits auf den ersten Seiten mehrfach grinsen und erfreute mich an den vielen tollen Figuren. Das änderte sich jedoch, als immer mehr Dinge passierten, die mich ziemlich leiden ließen. Ereignisse und Entwicklungen, die einige Figuren, die ich schnell ins Herz geschlossen hatte, betrafen. Aber auch Themen und Veränderungen, mit denen ich nicht so gut klar gekommen bin. Ich war sogar zweimal dicht davor, das Buch abzubrechen - einfach, weil alles zusammen für mich emotional ziemlich hart war. Dafür war ich davon dann aber doch viel zu sehr gefesselt, außerdem konnte ich "meine" Figuren ja nicht einfach so im Stich lassen. Das wäre ja... unehrenhaft!

Wahrscheinlich wäre es für mich besser gewesen, keine Lieblingsfiguren zu haben. Aber da waren so viele'... Und einige davon haben bei mir doch für viele Tränen gesorgt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D.T. am 22. Oktober 2002
Format: Taschenbuch
Grundsätzlich ist nicht unbedigt etwas schlimmes daran, nach dem "logischen" Schluss noch einen zweiten anzuschließen, aber das ist hier wirklich misslungen.
Ich will hier ja nicht die Spannung für evtl. Käufer mindern, daher muss die eigentlich Kritik allgemein bleiben. Aber ich war selten so verwirrt und ergo enttäuscht von einem Buchende wie hier.
Es stimmt allerdings auch, dass das Buch ansonsten viele Stärken hat. Ich fand Ellorans Charakter anfänglich sehr gut, nach und nach allerdings (wohl auch gewollterweise) zunehmend weniger nachvollziehbar. Das ist in Ordnung, weil es zur stetig sich verwirrenden Handlungs passt.
Andere Details haben mir aber nicht gefallen. So hat die Autorin einen ungewöhnlichen Weg gewählt, indem sie einen Ich-Erzähler den gesamten Roman erzählen lässt. Und das war meiner Meinung nach gut, ABER sie hat sich an ihre eigenen Prämissen teilweise nur sehr schlecht angepasst. So erzählt uns zwar Elloran die gesamte "Story", aber seine eigenen Gefühle, Gedanken bleiben dabei zeitweise so vollkommen auf der Strecke, dass man meinen muss, die Autorin sei mit der Fülle der Handlung überfordert gewesen, so dass sie nicht auch noch den Charakter der Hauptfigur einflechten konnte. Das fand ich sehr schade, zumal es gegen Ende immer drastischer wird.
Aber für alle, die Einheitskost verabscheuen, ist dies trotzdem ein interessantes Buch! Es gibt viele Details, für die es zu lesen sich lohnt! Tom zum Beispiel :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden