• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ella in der zweiten Klass... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von IchKaufsAb
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Ella in der zweiten Klasse Gebundene Ausgabe – 20. August 2008

4.5 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 6,90 EUR 1,36
72 neu ab EUR 6,90 12 gebraucht ab EUR 1,36

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Ella in der zweiten Klasse
  • +
  • Ella in der Schule
  • +
  • Ella auf Klassenfahrt
Gesamtpreis: EUR 29,70
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nein, Ella und ihre Freunde wollen nicht mehr Mathe lernen. In der Sportstunde lassen sich die Zweitklässler vom Reck fallen, in der Kunststunde verweigern sie die Kreativität. Denn für Ellas Klasse ist es klar: Ihre Lehrer sind Außerirdische, denen ein durch Mathe-Training vergrößertes Hirn in einem durch Sport zarter und durch Fingerfarben-Soße delikater gemachten Körper nur zur Nahrung dient. In Ella in der zweiten Klasse ist diese zunächst abstrus klingende Geschichte aufs Wundervollste aus den Gedankengängen der Siebenjährigen entwickelt --ebenso wie all ihre anderen Abenteuer, angefangen von einer herrlich desaströs scheiternden Schülerolympiade bis hin zur Übernachtung im Klassenzimmer, die zum Alptraum für alle Beteiligten wird.

Seit Ella in der Schule in Norwegen erschien, ist die Klasse rund um die sympathische Ich-Erzählerin nicht nur im Heimatland des Autors Timo Parvela Kult. Die Frage wäre natürlich zu stellen, in welcher Zielgruppe seine Bücher besonders beliebt sind. Denn vor den Ella-Kurzromanen hat Parvela Texte für Kinder ebenso wie für Erwachsene vorgelegt. Auch Ella in der zweiten Klasse schwankt zwischen diesen beiden Leserschaften hin und her. So wird vieles an Witz über das, was die Ich-Erzählerin ganz offensichtlich nicht begreift (etwa dort, wo es um die „pädagogischen“ Kniffe und Ausreden ihrer Lehrer geht), vermutlich auch den jungen Leserinnen und Lesern entgehen. Da ist es wohl wie bei den berühmten Schul-Geschichten vom kleinen Nick: Der naive Tonfall ist für die großen Leser gemacht. Aber beim Inhalt können meistens auch ABC-Schützen schmunzeln.

Und noch etwas ist an Ella in der zweiten Klasse positiv herauszuheben, und das sind die Illustrationen von Sabine Wilharm, die auch die Gestaltung der deutschen Harry Potter-Bände besorgte. Ihr flotter, kind- wie erwachsenengerechter Strich gibt den ohnehin wundervoll gesetzten Ella-Büchern den letzten Schliff. -- Stefan Kellerer, Literaturanzeiger.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Timo Parvela, 1964 geboren, war lange und gern Lehrer, bevor er Schriftsteller wurde. Er schreibt für Erwachsene und Kinder und wurde für seine Kinderbücher vielfach ausgezeichnet. Seine Ella-Bücher sind in Finnland Schullektüre und Kult zugleich. Im Hanser Kinderbuch erschienen bereits elf davon: „Ella in der Schule“ (2007), „Ella in der zweiten Klasse“ (2008), „Ella auf Klassenfahrt“ (2009), „Ella und der Superstar“ (2010), „Ella in den Ferien“ (2011), „Ella und die falschen Pusteln“ (2012), „Ella und der Neue in der Klasse“ (2013), „Ella und das große Rennen“ (2013), „Ella und der Millionendieb“ (2014), „Ella und ihre Freunde außer Rand und Band“ (2014) sowie „Ella und die Ritter der Nacht.“ (2015).

Sabine Wilharm, 1954 geboren, studierte Illustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg und arbeitet seit 1976 als freie Illustratorin. Für Hanser illustrierte sie bereits „Schinken und Ei“ von John Saxby und „Eugen Eule“ von Janwillem van de Wetering sowie alle Bände der beliebten „Ella“-Reihe von Timo Parvela.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch eignet sich wunderbar zum Selbstlesen im zweiten Schuljahr und ist gleichzeitig ein Buch für Kinder und Erwachsene. Umwerfend komisch sind die vergeblichen pädagogischen Anstrengungen des Lehrers, die Schultage in seinem Sinne zu gestalten. Dem Einfallreichtum seiner Schüler ist er einfach nicht gewachsen. Immer wieder rutschen ihm die Zügel aus der Hand und er hat große Schwierigkeiten den Unterricht wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Dabei legen die Kinder es gar nicht bewusst darauf an, ihren Lehrer zu ärgern. Missverständnisse zwischen Kindern und Erwachsenen führen immer wieder zu einer abstrusen Situationskomik, die vom Autor stellenweise satirisch überhöht wird.

Herzhaft lachend erfährt der Leser viel über Kameradschaft und dass man mehr erreichen kann, wenn man zusammenhält - ohne moralischen Zeigefinger, das macht das Buch so sympathisch. Obwohl die Geschichte aus Sicht von Ella erzählt wird, merkt man sofort, dass der Autor praktische Erfahrungen als Lehrer gesammelt hat und diese Zunft gekonnt und liebevoll auf die Schippe nimmt.

Die lustigen und detailfreudigen Illustrationen von Sabine Wilharm zeigen die Protagonisten mit herrlich ausdrucksvollen Minen und passen sehr gut zu dem humorvollen Text.

Fazit: Ein empfehlenswertes Lesevergnügen für Jung und Alt.
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
"Ella in der zweiten Klasse" ist Teil 2 der "Ella"-Reihe von Timo Parvela über die Abenteuer von Ella und ihren Klassenkameraden.

Inhalt vom Klappentext:
Die lustigsten Sachen passieren immer in der Schule. Darum gehen Ella und ihre Freunde auch in der zweiten Klasse noch gern hin. Lustig ist es zum Beispiel, als ihnen der Lehrer und die Direktorin vormachen, wie Sackhüpfen geht. Hohe Sprünge muss man machen, sagt der Lehrer. Nein, niedrige, sagt die Direktorin, die sind schneller. Und weil sie sich nicht einigen können, hüpfen sie um die Wette. Gewonnen hätte die Direktorin - wenn da nicht die Gießkanne gewesen wäre, die sie selbst neben der Rosenhecke beim Schulhoftor abgestellt hatte.

Ich habe mir die Ella-Bücher bestellt, um sie in meiner 1. Klasse vorzulesen. Manchmal weiß ich gar nicht so recht, wer mehr Spaß dran hat, die Kinder oder ich.
Die Geschichten um Ella und ihre Freunde sind so herrlich erfrischend und lebensfroh geschrieben, voller Wortwitz, voller kindlicher Naivität und Unschuld, voller lustiger, kreativer Ideen.
Das Buch gliedert sich in drei Geschichten, die lose miteinander verbunden sind: Die Schülerolympiade, Der Rambo und Die Schulnacht. Die Geschichten bestehen jeweils aus wenigen Seiten langen Kapiteln, so dass das Buch bestens geeignet ist für motivierte kleine Leser oder zum Vorlesen.
Aufgelockert wird der Text durch liebevolle Illustrationen von Sabine Wilharm, die Zeichnerin des deutschen Harry Potter.

Mir gefällt dieses Buch sehr gut, sowohl inhaltlich als auch sprachlich, und auch meine Schüler haben ihre Freude daran. Ich kann es groß und klein nur wärmstens empfehlen! Fünf Sterne von mir!
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Was war das wieder für ein Spaß!
Den zweiten Band von Timo Parvela kann man mal wieder - als Kind und Erwachsener - genießen.
Nachdem Ella und ihre Freunde in "Ella in der Schule" schon so manche Abenteuer rund ums Klassenzimmer erlebt haben, geht es jetzt hier weiter.
Wieder erzählt Ella ihre Sicht der Dinge herrlich kindlich naiv.
Es geht um Freundschaft, Feindschaft, Schülerolympiaden und als Highlight: eine Übernachtung in der Schule.
Und wieder ist es die Lehrerschaft, die Ella und ihre Freunde mit ihrem kindlichen Gemüt beschreiben. Das macht die Sache für Erwachsene (Vorleser) so interessant: Viele Dinge, die der Lehrer so macht und tut, sind natürlich teils subtile pädagogische Handlungen, die die Kinder als solche natürlich nicht erkennen...

Band II ist wieder klasse, sollte aber nach Band I gelesen werden.
Das Buch eignet sich besonders gut zum Vorlesen, da wie erwähnt einige Dinge "ziemlich pädagogisch" sind und ihre Beschreibung durch die Ich-Erzählerin Ella eben sehr kindlich sind. Als Erwachsener hat man beim Vorlesen dann die Möglichkeit "aufklärend" einzuwirken.

Mein Sohn und ich haben uns wirklich köstlich amüsiert.

Fazit: Sehr lesenswerte, lustige Unterhaltung für Große und Kleine.
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von ASK am 3. April 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Hatten Sie auch schon mal das Gefühl, dass Ihr kind von einem anderen Stern ist? Schon mal einen Außerirdischen in Ihrer Klasse sitzen gehabt? Wenn ja, dann ist auch dieser zweite Band aus der Ella Reihe empfehlenswert. Kinder lachen sich beim Lesen oder Zuhören noch immer kugelig, der Erwachsene muss bei diesem Buch den Witz zwischen den Zeilen ein klein wenig mehr suchen als beim ersten Band.
Das hängt aber eindeutig mit der Leseerwartung zusammen, mit der man an dieses Buch geht. Schien der erste Band fast wie aus dem wahren Leben gegriffen und nur teilweise (und sehr passend) humorvoll überzogen zu sein, so ist hier der Ansatz aus dem "wahren Leben" zwar vorhanden, gleitet aber schnell, sehr zur Freude aller Kinder, stark überzogen in den Phantasiebereich ab. Letztlich ist das Buch aber für Kinder geschrieben, und meine Klasse lechzt nach mehr!
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen