Elizabeth II.: Das Leben der Queen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Elizabeth II.: Das Leben ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Elizabeth II.: Das Leben der Queen Gebundene Ausgabe – 10. Juli 2012

11 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 15,95
66 neu ab EUR 19,95 6 gebraucht ab EUR 15,95

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Elizabeth II.: Das Leben der Queen + Elizabeth II. - Ein Leben auf dem Thron. Ihr Erinnerungsalbum + Queen Elizabeth II. - Zum 60-jährigen Krönungsjubiläum der Queen
Preis für alle drei: EUR 40,39

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 285 Seiten
  • Verlag: C.H.Beck; Auflage: 3., durchgesehene Auflage (10. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3406623603
  • ISBN-13: 978-3406623608
  • Größe und/oder Gewicht: 15 x 2,8 x 22,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 178.542 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 21. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Jubiläen sind ein guter Zeitpunkt für die Veröffentlichung einer Biografie. Vor allem wenn man sich gegen bereits vorliegende Werke behaupten muss. Das mag sich auch der deutsche Journalist Thomas Kielinger gedacht haben, der vom Buckingham Palast 1995 mit dem Orden "Honorary Officer oft The British Empire" geehrt wurde. Und offenbar war es ihm wirklich ein persönliches Anliegen, zum diamantenen Thronjubiläum ein Buch vorzulegen, das der Persönlichkeit von Elizabeth II. gerecht wird. Geglückt ist ihm dies, weil sich zwar von Robert Laceys Klassiker "Majesty - Elizabeth II. and the House of Windsor" inspirieren ließ, aber letztlich eine eigenständige Doppelbiografie schrieb, in der die königliche Familie und die Queen im Zentrum stehen.

Als Nicht-Royalist steckte ich auf Seite 278 schnell ein Buchzeichen ein, da dort der Stammbaum abgebildet ist. Und um dem Geschehen wirklich folgen zu können, sollte man sich in den komplizierten Verwandtschaftsverhältnissen einigermaßen auskennen. Das wird bereits im ersten Kapitel klar, in dem Thomas Kielinger erklärt, warum Prinzessin Elizabeth überhaupt als Thronfolgerin in Frage kam. Während Amerika den 1928 geborenen Kinderstar Shirley Temple feierte, wurde in England das Mädchen mit den Botticelli-Locken und blauem Blut zum Medienstar. Um dem Leser zu zeigen, wie die kleine Elizabeth mit ihrer großen Rolle zurechtkam, widmete Thomas Kielinger ihrer Erziehung der Regie ihrer Mutter ein eigenes Kapitel. Das ebenfalls öffentlich zu tun, hätte die schottische Gouvernante Marion Crawford lieber unterlassen, wurde sie doch nach dem Erscheinen von "The Little Princess" in den äußersten Kreis der Finsternis verbannt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Dwenger am 11. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Diese Biographie habe ich verschlungen, denn sie ist ebenso unterhaltsam wie interessant. Natürlich enthält sie auch viel bereits Bekanntes, dennoch kann ich diese sehr gut geschriebene Biographie nur empfehlen.
Dem Autor gelingt es, die politischen und geschichtlichen Fakten unterhaltsam und prägnant darzustellen.
Diese Biographie zeichnet sich durch das Einfühlungsvermögen aus, mit dem sich der Autor dem Phänomen "Queen" nähert, dabei ist diese Biographie aber nicht unkritisch.
Besonders interessant sind auch die ersten Kapitel, die sich mit der Kriegszeit beschäftigen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Herbstkind am 18. Januar 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Eine wirklich gelungene Biografie über das derzeitige Oberhaupt der britischen Monarchie. Thomas Kielinger begegnet der ehrwürdigen Regentin mit Einfühlungsvermögen, Fingerspitzengefühl und Humor. Man kann ihn durchaus als Royalisten bezeichnen, allerdings schreibt er erfrischend kritisch, wenn es von Nöten erscheint. Das hebt die Biographie auch für "Nichtkönigstreue" heraus und macht sie abwechslungsreich und interessant. Hier erfährt man von der Kindheit, der Jugendzeit, der Krönung Elizabeths, aus dem Leben der frischgebackenen Mutter, der energischen Regentin und der souveränen älteren Dame. Das alles aus der Sicht eines relativ neutralen Autors. Eine Annäherung an eine "fremde", ungewöhnliche Königin, die eigentlich hinter all den Palastmauern inmitten ihrer Corkis auch bloß ein Mensch ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jaroschek TOP 1000 REZENSENT am 16. Dezember 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Was die Bayern für Deutschland sind die Engländer für Europa: Ein Volk, äußerst traditionsbewusst, etwas hinter der Zeit, belächelt, bestaunt und zuweilen ob ihrer Stabilität beneidet. Der Gipfel alles Außergewöhnlichen ist die Queen. Der Autor Kielinger ist 1995 als langjähriger Experte in England mit einem hohen Orden ausgezeichnet worden. Ob er den nach der Veröffentlichung dieser Biographie der Königin noch erhalten hätte, ist mehr als fraglich. Er schreibt keineswegs herabsetzend, aber eben sehr objektiv, Negatives nicht aussparend. Sehr jung kam die Königin zu ihrer Würde. Das Schwergewicht ihrer Erziehung lag in der Bewahrung der Tradition, der genauen Beachtung jeglichen Protokolls. Disziplin und Würde auszustrahlen, immer Distanz zu wahren, Gefühle nicht zu zeigen, waren wesentliche Ziele. Auf den Intellekt kam es kaum an.
Und all das lebt sie nun seit über 60 Jahren, im nächsten Jahr wird sie die Regentin mit der längsten Amtszeit sein. Wie sie wirklich denkt, fühlt, ist schwer auszumachen. Denn das, was sie in Reden öffentlich sagt, wird ihr vom Parlament vorgegeben. Einzig in der Weihnachtsansprache kann sie eigeneWorte nutzen. Ob sie in ihrem hohen Alter zu Gunsten des Kronprinzen zurücktreten wird, ist keine Frage. Ein englischer König tritt nicht zurück, einzig der Herzog von Windsor tat das, um die Frau heiraten zu können, die er liebte. Selbst der Rücktritt bedürfte der Genehmigung des Parlaments. Charles wird sich gedulden müssen, um dann selbst Rekordhalter zu werden: Ältester Thronfolger der englischen Geschichte.
Man liest es etwas entsetzt, wie gefühlsarm man im Königshaus miteinander umgeht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von €nigma TOP 1000 REZENSENT am 10. Juni 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Diese zweite Auflage der 2011 erstmals erschienenen Biographie Elizabeths II informiert auf 278 Seiten sehr umfassend über das Leben und die Regierungszeit der britischen Königin. Zunächst wird ihre Kindheit beleuchtet: Da Elizabeth die Tochter des jüngeren Sohnes des amtierenden Königs war, war ihre Thronfolge nicht abzusehen. Bis zur Abdankung ihres Onkels Edward VIII wegen dessen Hochzeit mit der zweifach geschiedenen Amerikanerin Wallis Simpson führte Elizabeth mit ihren Eltern, ihrer jüngeren Schwester Margaret und den Familienhunden ein vergleichsweise behütetes Privatleben. Sie erhielt Hausunterricht, eine insgesamt eher dürftige Bildung, wie sie für Töchter aus "besseren" Familien als passend und ausreichend erachtet wurde. Mit der Abdankung ihres Onkels und der Thronbesteigung ihres Vaters als George VI wurde sie zur Thronfolgerin. Bei der Vorbereitung auf ihren späteren "Top-Job in der Firma" nahm vor allem ihre Mutter Elizabeth Bowes-Lyon die Zügel in die Hand. Diese hatte im Gegensatz zu ihrem scheuen und mit einem Sprachfehler behafteten Mann ein Gespür für pressewirksame Auftritte. Sie weigerte sich, in den Kriegsjahren London zu verlassen und zeigte sich in Bezug auf die Leiden des englischen Volks mit den einfachen Menschen solidarisch. Ihre Töchter Elizabeth und Margaret schickte sie allerdings nach Windsor, Elizabeth hielt bereits als junges Mädchen eine Radioansprache an die anderen Kinder, die von ihren Eltern aus London evakuiert und auf das Land verschickt wurden.
Bereits als Dreizehnjährige verliebte sich Elizabeth in ihren entfernten Cousin Philip Mountbatten, über dessen komplizierte Familienverhältnisse und quasi heimatlose Kindheit ausführlich berichtet wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen