oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Elisabeth Mann Borgese: Ein Lebensportrait [Taschenbuch]

Kerstin Holzer
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 4. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,95  

Kurzbeschreibung

11. März 2010
Als Protagonistin in Heinrich Breloers Fernsehdokumentation über die Familie Mann wurde sie auch einem breiten Publikum bekannt. Die jüngste Tochter Thomas Manns, Elisabeth Mann Borgese, war der Liebling des berühmten Nobelpreisträgers. Doch es gelang ihr, aus dem Schatten des Vaters zu treten und als engagierte Naturschützerin und Politologin international Anerkennung zu finden. Bildlegende: »Sie war erwünscht und willkommen auf dieser Welt, geliebt von Anfang an, ›mehr als die vier anderen zusammengenommen‹, schreibt Thomas Mann an Elisabeths Paten Bertram. Dieses Gefühl der unbedingten Zuneigung trägt die Tochter ein ganzes Leben lang durch viele Gefahren und schwere Stunden auf der weiten Reise über die Kontinente ... Sie war das einzige der Mann-Kinder, das mit der Familie versöhnt war.« Heinrich Breloer in seinem Nachruf auf Elisabeth Mann Borgese, die am 8. Februar 2002 starb.

Wird oft zusammen gekauft

Elisabeth Mann Borgese: Ein Lebensportrait + Vergangenes und Gegenwärtiges: Erinnerungen
Preis für beide: EUR 18,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 5 (11. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596157250
  • ISBN-13: 978-3596157259
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 124.071 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kerstin Holzer, Jahrgang 1967, studierte Politikwissenschaften und Germanistik. Sie arbeitet als Journalistin bei "Focus" und lebt in München.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frau mit Tochter- und mit Vater-Namen 6. Mai 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch zerfällt eigentlich in zwei klar voneinander abgrenzbare Teile: Das Leben vor dem Tode Thomas Manns und das Leben nach dem Tode Thomas Manns.

Dem Leser fällt auf, daß Elisabeth Manns Lebenserlebnisse dicht mit denen des Vaters verwoben sind, und nicht nur das, sondern auch die biographischen Erläuterungen der Geschwister, eingestreut in den Text, ausführlichen Raum einnehmen. So läßt sich der Eindruck nicht verwischen, eher eine Geschichte einer Vaterbeziehung zu seinen Kindern erzählt zu bekommen anstatt die ausschließliche Jugendbeschreibung der titelgebenden Persönlichkeit zu lesen.

Nach dem Tode des Vaters findet dieser im nachfolgenden Text keinerlei nennenswerte Erwähnung mehr, bzw. Auswirkungen einer wie auch immer gearteten Beeinflussung sind nicht mehr wahrnehmbar. Statt dessen folgt man dem Leben einer Frau, die literaturabseitigen Tätigkeiten (von spärlichen Ausnahmen abgesehen) nachgeht in einer Intensität, daß man als Leser sich häufig gezielt bewußt machen muß, es doch mit der Tochter von Thomas Mann zu tun zu haben, anstatt mit dem Leben einer fremden ökologisch-juristisch-politologischen Autodidaktin mit ausgeprägter Willensstärke zu folgen, die neben ihrer Tatkraft auf bestimmte spleenige Angewohnheiten nicht verzichten will. Zum Beispiel immer mit ihren Hunden zu beruflichen Besprechungen zu erscheinen und diese eher durch Hundeverhalten als durch Sacherledigungen terminieren zu lassen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu wenig über eine herausragende Frau.... 2. März 2002
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Jeder, der den Film über die Familie Mann gesehen hat, erinnert sich an Elisabeth Mann-Borgese. Deshalb will man mehr über diese Frau wissen. Leider erfährt man in dieser Biografie viel zu wenig. Es ist eher eine Biografie über die Familie Mann. Elisabeth kommt nur am Rande vor, Thomas Mann dominiert auch hier über weite Teile.
Schade eigentlich, ich hatte mir wesentlich mehr versprochen.
Ich warte jedenfalls auf die nächste Biografie um wirklich etwas über Elisabeth mann zu erfahren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein großartiges Lebensportrait 13. Januar 2002
Format:Gebundene Ausgabe
Wenn man die drei Folgen DIE FAMILIE MANN von Breloer gesehen hat, dann war man fasziniert von dem letzten noch lebenden "Kind" Thomas Manns.
Karin Holzer hat in ihrer Biographie der"Lady of the Oceans" ein Bild dieser Frau gezeichnet, das man nicht ungelesen aus der Hand legt.Sie erzählt großartig die Geschichte eines ungewöhnlichen Frauenlebens.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Leo VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
"In Deutschland weiß eigentlich niemand, dass es mich gibt", sagte Elisabeth Mann Borgese einmal, und es schien sie nicht zu bekümmern. Die jüngste Tochter von Thomas Mann hat früh ihren Weg aus dem Schatten des großen Vaters gefunden. Trotzdem liebte sie ihn genauso wie die vitale und praktisch veranlagte Mutter. Und es scheint das Vermächtnis Katjas zu sein, der willensstarken und hochintelligenten Ehefrau Thomas Manns, das Elisabeth vor schmerzlich gefährlicher Selbstbespiegelung, vor der Mannschen Zerrissenheit zwischen Begabung und Labilität bewahrte.Das familiäre Erbe prägte Elisabeth Mann Borgese, ohne sie zu lähmen. Sie ist ausgebildete Konzertpianistin, hat diesen Beruf aber nie ausgeübt. Sie arbeitete als Politologin an mehreren wissenschaftlichen Instituten, seit 1980 - ohne je studiert zu haben - als Professorin an der politischen Fakultät der Universität von Halifax, Canada.Sie schrieb Bücher mit Essays und Aufsätzen, Novellen und Theaterstücke und zog außerdem zwei Töchter groß. Als engagierte Meeresschützerin hat sie sich internationale Anerkennung und Berühmtheit erworben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Lady der Meere: Bescheiden und beharrlich. 23. Februar 2003
Format:Gebundene Ausgabe
Kerstin Holzer legt mit diesem Buch über Elisabeth Mann Borgese eine spannende, sehr flüssig und verständlich geschriebene Biographie vor. Eine Frau wird gezeichnet, die mit grosser Loyalität und Bescheidenheit durchs Leben ging. Mit grosser Disziplin und Beharrlichkeit, das verfolgte, was ihr am Herzen lag: Zuerst die Musik, nachher der Frieden der Weltmeere.
Im ersten Teil des Buches, d. h. bis zum Tode von Thomas Mann im Jahre 1955 lässt sich die Verfasserin, gewollt oder nicht gewollt, zu sehr auf diesen grossen Vater und das Leben der Geschwister Elisabeths ein. Zu dominant wirkt der Kontext, zu wenig beschrieben das Leben der Elisabeth Mann Borgese. Diese Diskrepanz wird jedoch im zweiten Teil wieder gut gemacht und die Protagonistin nimmt wieder ihren Platz ein. Viel erfährt man dann über
die Lady der Meere, die Tierliebhaberin, die sogar ihren Hunden Klavierunterricht erteilte.
Ein empfehlenswertes Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Charmant 24. Februar 2014
Von mkw
Format:Taschenbuch
Na ja, sooo schlimm finde ich das Buch jetzt nicht. Auch eine Anstellung beim Focus muss nicht unbedingt ein Makel sein:-). Ich muss allerdings sagen, die Familie Mann und ihre oft seltsamen Befindlichkeiten schon recht lange zu kennen. Elisabeth schien mir immer die Gewitzteste zu sein. Die Liebe Ihres Vaters - vermutlich ist sie in einem Moment entstanden, als ihr Vater im ersten Moment seines Lebens tief und echt für seine Frau empfand - war ihr wohl gewiss. Das Glück hatten ihre Geschwister nicht. Sachlich und mit Empathie und ohne Schleimerei geschrieben. Also, so ganz verstehe ich die Kritik nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ich habe das Buch bis zum Ende gelesen, das schaffe ich nur sehr...
Die Art dieser Abfassung der Biografie scheint für mein Bedürfnis geschaffen zu sein wie ein Maßanzug. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Hans Wustermark veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen menschen die die gesellschaft braucht
Frau Mann Borghese war eine engagierte Frau, die auf den größten rechtsfreien Raum hingewiesen hat und die Umweltproblematiken, die unsere Zukunft bestimmen werden. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Christian veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Elisabeth Mann Borgese - Ein Lebensportrait
Sehr lesenswert für alle, die den maßgeblichen Beitrag von Elisabeth Mann Borgese zum Verständnis der Meere und zum globalen Seerecht, zugleich aber auch ihre... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. September 2011 von Baskalena
4.0 von 5 Sternen Eine angenehme Lektüre über ein bewegtes Leben
Diese Elisabeth Mann Borgese-Biografie zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie übersichtlich gegliedert und sehr schön lesbar geschrieben ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Juli 2007 von Anne Elliot
4.0 von 5 Sternen Ein selbstbestimmtes Leben!
Thomas Mann hat von seinen Kindern neben Erika wohl seine jüngste Tochter am meisten geliebt. Das "Kindchen" genoss die volle Aufmerksamkeit und Liebe seines "Herrn... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. April 2007 von zeilensprung
3.0 von 5 Sternen Schade
Diese Biographie der Medi ist leider zu sehr auf die Familie Mann bezogen. Ich finde das bedauerlich, da diese wunderbare Frau durchaus eine gründlichere Beachtung verdient... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Dezember 2004 von Maus
2.0 von 5 Sternen am Thema vorbei
Sicher ein einfach zu lesender, klar gegliederter Lebensbericht- nur ist er nicht über Elisabeth Mann. Lesen Sie weiter...
Am 5. März 2002 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Elisabeth Mann-Borgese
Das ungemein interessante Leben dieser klugen, bescheidenen und herzlichen Frau wird auf einfache und trotzdem ausführliche Weise beschrieben. Lesen Sie weiter...
Am 21. Februar 2002 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar