Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Wagner: Tannhäuser

Wagner: Tannhäuser

25. März 2011

EUR 11,39 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 19,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

MP3-Feuerwerk: Täglich neue Top-Alben ab 3,99 EUR
MP3-Feuerwerk: Täglich Top-Alben ab 3,99 EUR
Entdecken Sie noch bis zum 06.01.2015 jeden Tag neue Top-Alben zum Schnäppchenpreis in unserer großen Aktion MP3-Feuerwerk.
oder
CD kaufen EUR 19,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
13:55
Nur Album
2
30
4:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
4:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
5:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
8:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
8:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
5:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
6:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
Disk 2
1
30
5:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
7:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
4:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
4:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
8:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
6:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
6:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
3:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
5:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
11:42
Nur Album
11
30
8:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
Disk 3
1
30
8:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
8:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
9:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
5:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
4:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
10:22
Nur Album
7
30
5:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
2:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 28. März 2011
  • Erscheinungstermin: 28. März 2011
  • Anzahl der Disks: 3
  • Label: Warner Classics
  • Copyright: 2011 EMI Music Germany GmbH & Co. KGThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved. EMI Music Germany GmbH & Co. KG
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 3:02:46
  • Genres:
  • ASIN: B004RD010A
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 73.483 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klassikfreund TOP 500 REZENSENT am 27. Dezember 2013
Format: Audio CD
Gute Tannhäuser-Aufnahmen sind nicht gerade weit gesät. Hinzu kommt das Problem der unterschiedlichen Fassungen. So kann die Suche nach einer gelungenen Interpretation dieser Richard-Wagner-Oper fast schon zu einer Sisyphusarbeit ausarten, ist es doch gelegentlich überhaupt nur durch "Heraushören" möglich, die Fassung zu bestimmen. Zu oft schweigt das Label... Dresdner? Pariser? Oder gar ein Gemisch?

1960 in der Berliner Grunewaldkirche aufgenommen, besticht Franz Konwitschnys Tannhäuser (Dresdner Fassung) all dieser Untiefen zum Trotz in vielerlei Hinsicht. Er kann mit einer überzeugenden Sängerriege aufwarten, und die Staatskapelle Berlin liefert eine ebenfalls mehr als ordentliche Leistung ab.

Die getragene und feierliche Interpretation besticht mit seidigem Glanz, und recht schnell spürt man die Besonderheit des Aufnahmeorts. Die Grunewaldkirche verleiht der Oper einen klaren, manchmal harten, leicht hallenden Klang. Manch einem mag er hart vorkommen, ich finde ihn sehr passend für das Werk.

Konwitschnys Dirigat würde ich als bodenständig, durchdacht und ausgereift bezeichnen – ein Beispiel für höchste Kapellmeisterkunst. Diese dem Werk verpflichtete Sicht macht die Aufnahme zum Favoriten in meiner "Tannhäuser-Trias", zu der neben Soltis Pariser Fassung ebenso Barenboims Misch-Fassung gehört.

Einziger Schwachpunkt bei der sonst guten bis sehr guten Sängerriege ist die Titelpartie selbst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Grüner Baum TOP 500 REZENSENT am 10. April 2011
Format: Audio CD
Von den drei Tannhäuser-Aufnahme, die ich bisher kenne (sonst noch Barenboim/Seiffert und Solti/Kollo), ist sie mir die liebste. In der ursprünglicheren Dresdner Fassung aufgenommen, dringt sie für mich am besten zum Kern der Geschichte vor und arbeitet sie am saubersten heraus. Die Sängerleistungen sind dabei im Gesamtbild am besten und bieten herausragende Einzelleistungen.

Konwitschnys Dirigat ist recht feierlich und zurückhaltend, dabei sehr differenziert und gut durchhörbar. Auch das Klangbild ist technisch auf hohem Niveau. Das Verdikt 'zurückhaltend' tritt auch auf die Chöre zu, die sauber singen, aber für mich den Stücken ein bisschen Strahlkraft nehmen.

Der erste Hit der Aufnahme ist Fischer-Dieskaus Wolfram; und ich sage das nicht gerne, da ich zu denen gehöre, die ihn als Opernsänger nicht so sehr schätzen. Hier aber singt er nicht nur mit der üblichen technischen Makellosigkeit, sondern für ihn ungewöhnlich sehr innig und emotional, wobei er seine sonstige intellktuelle Differenziertheit hier in eine emotionale Differenziertheit umzusetzen weiß. Er ist die im Ansatz weise, zurückhaltende, schwärmersiche und still leidende Figur, die der Figur zupass ist. Ein herausragender Wolfram.

Nicht minder überzeugend ist Elisabeth Grümmer als Elisabeth. Sie singt herzergreifend schön, dabei technisch sauber (vielleicht 1-2 zuviele deutlich 't'-s am Wortende) und obwohl sie ätherisch über allem zu schweben scheint, wird es nie übertrieben innig oder gar kitschig. Sie ist wirklich die tugendhafte, verzweifelt Liebende.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von vully TOP 500 REZENSENT am 12. April 2011
Format: Audio CD
Der Tannhäuser wurde von den Plattenfirmen immer etwas stiefmütterlich behandelt - diese Einspielung von 1960 war tatsächlich die erste vollständige Studioaufnahme der Oper. Dass sie sich bis heute im Katalog halten kann, liegt vor allem an einigen herausragenden Sängerleistungen:

Elisabeth Grümmer war eine der führenden lyrischen Sopranistinnen der 50er und 60er Jahre, hat aber leider viel zu wenige Aufnahmen hinterlassen. Darunter sind ausgerechnet drei Wagner-Rollen, in denen sie Maßstäbe gesetzt hat - als Elsa und Eva unter Rudolf Kempe und eben als unübertroffen innige Elisabeth in diesem Tannhäuser. Ihr unschuldiger Jubel in der Hallenarie, ihre Entschlossenheit im Sängerkrieg, ihre Hingebung im Gebet "Allmächt'ge Jungfrau" allein machen diese Aufnahme kostbar.

Der Wolfram von Eschenbach war Dietrich Fischer-Dieskaus beste Wagner-Rolle, und selten hat er sie besser gesungen als hier: Sein Wolfram hat Würde, Eleganz und auch Herz, Fi-Die wirkt nicht so professoral wie in vielen späteren Aufnahmen und ist stimmlich in sehr guter Form.

Gottlob Frick ist ein ebenso majestätischer wie väterlicher Landgraf. Und Fritz Wunderlich macht die an sich relativ kurze Partie des Walter von der Vogelweide zur Hauptrolle und seinen Auftritt im Sängerkrieg zum Höhepunkt der Oper.

Auch mit der sehr kühlen Venus von Marianne Schech mit ihrer scharfen Höhe und ihrem großen Vibrato könnte ich leben - sie verkörpert weniger die Erotik der Liebesgöttin als die Seelenlosigkeit der Unsterblichen, eine zumindest mögliche Auffassung.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden