oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Elgar: In the South; Enigma Variations
 
Größeres Bild
 

Elgar: In the South; Enigma Variations

20. Februar 2014 | Format: MP3

EUR 10,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 21,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
20:37
30
2
13:00
30
3
5:34
30
4
1:31
30
5
1:35
30
6
0:45
30
7
1:28
30
8
0:31
30
9
1:55
30
10
1:09
30
11
1:00
30
12
1:46
30
13
3:50
30
14
2:50
30
15
0:57
30
16
2:50
30
17
2:56
30
18
5:24


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 5. Februar 2002
  • Erscheinungstermin: 5. Februar 2002
  • Label: Deutsche Grammophon (DG)
  • Copyright: (C) 2002 Deutsche Grammophon GmbH, Hamburg
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:09:38
  • Genres:
  • ASIN: B001SW2V5G
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 67.112 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von einkunde auf 27. Februar 2002
Format: Audio CD
Das Eröffnungsstück der CD ist die Hauptüberraschung. "In the South" wird viel zu selten gespielt, in Deutschland sowieso. Elgar erscheint hier weniger als Bewunderer von Strauss als von Wagner, zumindest, was die pompösen Eröffnungsklänge angeht. Danach beginnt das, was man als den typisch britischen Sound von Elgar bezeichnet, ein gewisses Understatement auch in den dramatischen Passagen. Gardiner verleiht dem Stück abwechselnd strahlenden Glanz und unheilsschwangere Düsterkeit, dazwischen liegt heiter eine Pastorale. Das Adagio für Streicher muß man mögen, ich mag es eben nicht. Dagegen ist "Sospiri" ein schönes sentimentales Stück; wie Harnoncourt überrascht Gardiner hier damit, daß er trotz seiner Fähigkeit zur Entschlackung im Bereich der Alten Musik dem spätromantischen Repertoire nicht seine Süffigkeit nimmt, von der es nun mal bisweilen lebt. Die Enigma Variationen sind mit der Noblesse vorgetragen, die das Stück verdient, manchmal etwas nachlässiger in der Phrasierung als Adrian Boult, aber nicht so uninspiriert wie Solti mit dem Chicago Symphony Orchestra, das Wiener Gegenstück mit Solti ist mir unbekannt. Der Klang der Aufnahme ist hinreißend. Vier Sterne wegen des Allegro, der Rest verdient alle fünf. Hoffentlich spielt Gardiner in dieser Besetzung noch Elgars Symphonien ein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden