Gebraucht kaufen
EUR 17,59
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von IchKaufsAb
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Elenis Kinder Gebundene Ausgabe – 1991

5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,53
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 18,94
9 gebraucht ab EUR 14,53

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wer "Eleni" gelesen hat, möchte natürlich wissen, wie deren Kinder ihr weiteres Leben meistern. Doch auch für Leser, die dieses Buch nicht kennen, ist die Fortsetzung in sich geschlossen und historisch interessant.

Mit "Elenis Kinder" hat Nicholas Gage eine gleichermaßen beeindruckende Reportage seines Lebens vorgelegt. Das Buch ist spannend, weil der Leser weiß, dass der Inhalt wahr ist. In einer teilweise sehr aufreibenden Dokumentation werden die unterschiedlichen Entwicklungsstufen von Elenis Kindern geschildert, die den Verlust ihrer geliebten und so lebenstüchtigen Mutter verkraften mussten. Trotz allem ist ihnen die abenteuerliche Flucht aus dem von Partisanen besetzten Bergdorf in die USA gelungen. Der Vater steht schlagartig vor der Herausforderung, vier Töchter und einen Sohn in einem anderen Kulturkreis aufzuziehen und die Balance zwischen Traditionen seines Heimatlandes und der Moderne in Amerika zu finden.

Wunderbar charakterisiert ist das Verhältnis zwischen Nicholas und seinem Vater, der zwar in Amerika für eine gute finanzielle Basis der Familie gesorgt, jedoch die politische Entwicklung in seiner Heimat Griechenland falsch eingeschätzt hat und sich dadurch am Tod seiner Frau schuldig fühlt. Das Buch verschafft Einblicke in väterliche Verantwortung, griechische Familiensitten und die Menschwerdung des Autors. Und es rührt zu Tränen, weil das Leben so schlimme aber auch so gute Augenblicke bereit hält.
Kommentar 8 von 8 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Excellentes Nachfolgewerk von Eleni.
Wer beide Bücher gelesen hat, kann
vielleicht ein wenig besser die
Verhaltensweisen der Migranten verstehen.
Für viele ist es auch heute noch
ein Leben in zwei Welten.
Nicholas Gage schildert in hervorragender
Weise seine Erlebnisse und Erinnerungen.
Sehr empfehlenswert für Leute, die
Westgriechenland lieben.
Kommentar 9 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Gage wuchs in dem kleinen Bergdorf Lia in der nordwestgriechischen Region Epirus auf, emigrierte 1949 mit seinen Geschwistern in die Vereinigten Staaten und studierte in Boston (Massachusetts) und New York. Bekannt wurde er zuerst als Enthüllungsjournalist für das Wall Street Journal und die New York Times, er stieg bis zum Chefreporter und Auslandskorrespondenten der New York Times auf. Während der Watergate-Affäre war Gage der erste Reporter, der etwas von den Nixon-Bändern hörte.

International bekannt wurde Gage durch den Roman The Bourlotas fortune (1975, deutsch 'Die Goldene Flotte') und v.a. durch zwei autobiografische Bücher, die Bestseller Eleni (1983) und A Place for Us (1989, deutsch 'Elenis Kinder').
Eleni schildert das Leben seiner Familie in dem kleinen Bergdorf Lia während des Zweiten Weltkriegs und des griechischen Bürgerkriegs. Gages Mutter Eleni wurde von den Partisanen hingerichtet, weil sie die Flucht ihrer Kinder aus dem von den kommunistischen Partisanen besetzten Dorf arrangiert hatte. Dreißig Jahre später recherchierte Gage die Vorgeschichte und Umstände ihres Todes sowie die dafür Verantwortlichen. Das Buch wurde in 32 Sprachen übersetzt, erhielt einen ersten Preis von der britischen Royal Society of Literature und wurde vom amerikanischen National Book Critic's Circle in der Kategorie 'Beste Biografie' nominiert.
Kommentar 4 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden