WD Elements 2TB wird jedesmal neu eingelesen.


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-15 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.06.2011 22:43:22 GMT+02:00
Murat Simsek meint:
Hallo,

ich habe an meiner WD TV Live eine WD Elements 2TB Platte, die Platte ist ca. mit 300GB Filmen belegt. Immer wenn ich die WD TV Live aus und wieder einschalte, wird die Platte neu eingelesen. Das dauert dann immer so 5min. Kann ich das nicht umgehen. ???

Gruss.

efes.p

Veröffentlicht am 17.06.2011 12:08:35 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.06.2011 14:13:35 GMT+02:00
MikeTNT meint:
Ich schalte meine WD TVs normalerweise nicht aus, da das Gerät an oder aus fast den gleichen Strom zieht (4 - 6 Watt).
Falls ich es aber dennoch tue, dauert es eher selten 5 Minuten (ca. 2 Minuten), es sein denn, meine WD-Elements-Festplatte hat neue Daten erhalten oder benötigt zu lange, um aus dem Schlummermodus zu erwachen.

Eventuell bringt es etwas, wenn du unter Windows eine Oberflächenanalyse durchlaufen lässt (NICHT auf intensiv stellen, aber automatische Korrektur aktivieren). Dann Platte sauber von Windows abmelden und dann mal im Auge behalten, ob es sich gebessert hat. Dein WD TV legt nämlich einen unsichtbaren Ordner an, wo der Inhalt gespeichert ist, daher sollte es keine 5 Minuten dauern, wenn nichts verändert wurde.

PS: Hast du die Medienbibliothek aktiviert? Falls ja und wenn du sie nicht nutzt, ausschalten. Ich habe diesen systembremsenden "Mist" deaktiviert.

Veröffentlicht am 17.06.2011 14:02:13 GMT+02:00
Murat Simsek meint:
hallo danke für die schnelle antwort, da ich mac und windows nutze habe ich meine 2TB WD festplatte am anfang unter mac in MS-DOS-Dateisystem (FAT32) formatiert, damit ich die platte unter mac und windows nutzten kann, wenn ich mal wieder
neue filme draufziehe, liegt das vieleicht an dem format? weil ich habe heute eine Toshiba 2TB vom freund ausprobiert (wird nur unter windows genutzt), die ist randvoll da braucht die WD TV live nicht mal 30 sec. zum einlesen.

Veröffentlicht am 17.06.2011 14:13:11 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.06.2011 14:37:34 GMT+02:00
MikeTNT meint:
FAT32 sollte eigentlich keine Probleme machen, außer dass eine Datei nicht größer als 4 GB sein kann.
FAT32 kann der WDTV sogar besser als ntfs verwalten. Ich tippe daher auf Dateninkonsistenz (= Scan durchlaufen lassen, sollte deine Probleme beheben)

Veröffentlicht am 29.06.2011 01:43:29 GMT+02:00
Tongamax meint:
Ein Nutzer schreibt, dass die WDTV auch Mac-Volumes erkennt (HFS). Stimmt das? Wäre in der Tat praktisch, da ich die externe Platte am Mac befüllen möchte.
Max

Veröffentlicht am 29.06.2011 10:03:48 GMT+02:00
MikeTNT meint:
"Der WD TV HD Media Player unterstützt NTFS-, FAT32- und HFS-Dateisysteme für die Medienwiedergabe. Eine Einschränkung gibt es hinsichtlich des HFS Journaled-Dateisystems und der Funktion WD TV Media Library™."

Quelle: http://wdc-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/3002/c/123

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.06.2011 11:09:50 GMT+02:00
Tongamax meint:
Danke für die schnelle Antwort.
Laut WD-Dokument gilt die Einschränkung bei Journaled HFS aber wohl nicht für den hier diskutierten TV Live HD Player.
Ich hoffe, ich habe das richtig verstanden, habe nämlich den Player schon bestellt.
Max

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.06.2011 11:27:00 GMT+02:00
Tongamax meint:
http://wdc.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/2726/p/208,299/session/L3RpbWUvMTMwOTMzOTEzMC9zaWQvbXR5X0tJeGs%3D
Max

Veröffentlicht am 29.06.2011 14:55:09 GMT+02:00
MikeTNT meint:
In dem Link steht:
"The WD TV Media Library™ feature supports NTFS, FAT32 and HFS (non-journaled) file systems. These file systems will allow the WD TV Media Library™ feature to aggregate the content and write the Media Library file to the connected storage device. Although HFS Journaled file systems are not compatible with WD TV Media Library™ feature, all versions of the WD TV can playback all supported media types by browsing the content via Folder View."

Kurz übersetzt heißt das so viel, wie ich oben auf deutsch kopiert habe.

Im Klartext: Bei Journaled HFS sollten man die Funktion "Medienbibliothek" im WDTVLive deaktivieren, da dies Funktion dann nicht funktioniert. Jetzt stellt sich nur die Frage, wie wichtig für dich die Medienbibliothek ist.
Ich habe diesen Mist ausgeschaltet, da ich lieber direkt auf meine Laufwerke bzw. Verzeichnisse zugreife. Von daher würde ich die Medienbibliothek nicht vermissen. ;-)

Veröffentlicht am 29.06.2011 21:28:25 GMT+02:00
Tongamax meint:
Danke - ich werde Dich auf dem Laufenden halten, wenn ich alles ausprobiert habe. Ob ich journaled auf der Media-Platte wirklich brauche ? Ich glaube nicht. Andererseits: Wo liegt der Vorteil der Medenbibliothek? Ich sortiere ohnehin meine Mediafiles in Ordnern.
Max

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.10.2011 11:55:14 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 04.05.2013 09:42:07 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 25.10.2011 09:10:38 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.10.2011 14:09:13 GMT+02:00
MikeTNT meint:
Dein TechniSat HD All-you-can-guk erkennt Fat32 nicht? Oder wie soll man deinen Beitrag interpretieren?
Da es hier um Probleme mit dem WD TV Live Mediaplayer geht, sieht es für mich so aus, als ob du ins falsche Produktforum gerutscht bist.

Dennoch ein Tipp: Manche PVR-Geräte können selbst formatieren, sofern der Datenträger 2 TB nicht überschreitet. Dabei wird dann meist ein modellspezifisches Dateisystem genutzt, das dann nur das Aufnahmegerät erkennt. Möglichweise verfügt dein TechniSat über Formatierungsoptionen (im Handbuch nachschauen).

Veröffentlicht am 25.10.2011 12:25:54 GMT+02:00
Karl Pawlak meint:
Oooops, scheint so zu sein, ich dachte es ginge um dieses Thema, hatte bei Gockel die entsprechenden Suchparameter eingegeben. Ändert allerdings nichts an meinem Problem. ;-) Selbst 3-4-5-6 Partitionen haben das Problem nicht lösen können. Werd nicht umhin kommen mir noch eine externe Platte zu holen.

Veröffentlicht am 25.10.2011 14:17:50 GMT+02:00
MikeTNT meint:
Multiple Partitionen können ein Problem sein! Manche Systeme (beispielsweise die vielseits beliebte Playstation 3) kann nur die erste Partion erkennen, wenn diese mit dem Dateisystem FAT32 formatiert ist. Weitere Partitionen werden nicht erkannt.

Zudem gibt es Festplatten, auf denen der Hersteller "Grundpartitionen" eingerichtet hat (z.B. für Sicherheitssoftware). Wenn man Pecht hat, stört genau diese Partition. Mit Knoppix (bzw. gparted) lässt sich meist ein "sauberes" System installieren bzw. können vorhandene Partitionen gelöscht werden, die möglicherweise unter Windows nicht angezeigt werden.

Noch ein Tipp: Bevor man seine Festplatte quält, besorg dir zum Testen einen USB-Stick. Wenn das klappt, dann liegt die Wahrscheinlichkeit nahe, dass die Festplatte inkompatibel ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.10.2011 14:24:49 GMT+02:00
Karl Pawlak meint:
Vielen Dank für die Info!! Bin eh ein Computer-Depp aber deswegen bin ich auch fast wahnsinnig geworden. Der USB Stick hat nämlich funktioniert und der MP nicht. Und was wußte ich schon von NTFS oder FAT32??? Na denn, komm ich wohl um ne zusätzliche Externe nicht rum. Vielen Dank für Deine Hilfe!!
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  4
Beiträge insgesamt:  15
Erster Beitrag:  16.06.2011
Jüngster Beitrag:  25.10.2011

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Western Digital WDBAAP0000NBK-EESN TV Live HD Media Player
Western Digital WDBAAP0000NBK-EESN TV Live HD Media Player von Western Digital
4.2 von 5 Sternen   (609)