earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Elements Pt.2 Limited Box ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Elements Pt.2 Limited Box
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Elements Pt.2 Limited Box Doppel-CD

13 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,90 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 27. Oktober 2003
EUR 19,90
EUR 7,88 EUR 6,89
Vinyl, 27. Oktober 2003
"Bitte wiederholen"
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch forever_rock-de und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
10 neu ab EUR 7,88 4 gebraucht ab EUR 6,89

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Elements Pt.2 Limited Box
  • +
  • Elements Pt.1
  • +
  • Stratovarius
Gesamtpreis: EUR 55,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. Oktober 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Nuclear Blast (Warner)
  • ASIN: B0000DI7UP
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 336.211 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Alpha & Omega
2. I walk to my own song
3. I'm still alive
4. Season of faith's perfection
5. Awaken the giant
6. Know the difference
7. Luminuos
8. Dreamweaver
9. Liberty
Disk: 2
1. Alpha & Omega (Demo Version)
2. Vapaus (Demo Version)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nachdem es erst so aussah, als würden Stratovarius nach Elements Pt. 1 eine längere Schaffenspause einlegen, schieben sie gerade mal neun Monate später den zweiten Teil ihres Mammutkonzeptwerks hinterher.

Elements Pt. 2 ist jedoch alles andere als ein Schnellschuss. Die Songs, die größtenteils schon etwas älter sind, wurden extrem sorgfältig arrangiert und produziert. Zu der technischen Filigranarbeit von Könnern wie Gitarrist Timo Tolkki und Keyboarder Jens Johansson gesellen sich ausgefeilte Sound-Abstimmungen und ein knackiges, treibendes Rhythmusgerüst, das härter und schnörkelloser Vollgas gibt als auf dem ersten Elemente-Album.

Das Vertrackte der letzten Scheiben schimmert zwar immer mal wieder durch, generell ist Elements Pt. 2 aber für Stratovarius-Verhältnisse außergewöhnlich straight ausgefallen und erinnert mehr als einmal an die frühen Helloween-Scheiben. Fetter Bombast und heftige Gitarrengrundierungen sind die Eckpfeiler eines zwar nicht sonderlich originellen, der Anhängerschaft aber perfekt auf den Leib geschneiderten und mit diversen potenziellen Live-Hits bestückten Scheibe. --Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc Bieber am 28. Oktober 2003
Format: Audio CD
"Elements, Pt. 1" spaltete die Fangemeinde mehr oder weniger. Besonders die Liebhaber des "Visions"-Album können oftmals mit dem ersten Teil der Elemente nichts anfangen. Eingängige, coole Hymnen ohne viel Schnickschnack und mit viel Gitarrenarbeit machten "Visions" zu einer Legende, wohingegen die orchestralen Parts auf "Elements, Pt. 1" vielfach auf Skepsis stießen. Objektiv betrachtet war aber auch "Elements, Pt. 1" ziemlich heavy, und mit "Elements, Pt. 2" kommt jetzt auch noch die Eingängigkeit hinzu. Ich persönlich finde den Sound im Vergleich zum Vorgänger phasenweise düsterer und vor allem sphärischer, aber die seichte Hoffnung dringt immer noch oft genug durch. Ausgezeichnete Hymnen sind auf diesem Album jedenfalls genug vorhanden, aber vor allem die balladesken Stücke "Season Of Faith's Perfection" und "Luminous" kann ich hier nur sehr empfehlen, der absolute Höhepunkt ist jedoch die (ausnahmsweise wirklich einmal kitschfreie) Abschlussballade "Liberty". Wer jetzt noch behauptet, die Stratos könnten keine Balladen schreiben, sollte lieber schweigen. Insgesamt sind diesmal also auch 5 Sterne absolut zu vertreten. Das Beste aus Vergangenheit und Gegenwart, vereint in "Elements, Pt. 2", macht dieses Stratovarius-Album zu einem der Besten seiner Art, wenn nicht sogar zum Besten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benjamin Ziegler am 8. Januar 2004
Format: Audio CD
Nach dem meiner Meinung nach eher schwachen Album Elements part1 ist der zweite Teil nun wieder besser geworden. Die fünf Jungs haben hier nicht mehr versucht mit Orchester überaus perfekt und schön zu klingen, nein, sie sind wieder auf den Boden zurückgekehrt. Obwohl der erste Song "Alpha and omega" doch von seiner Melodie etwas schwach und einschläfernd wirkt - nur das Gitarrensolo ist gut - startet die Scheibe dann mit Nummer zwei
"I walk to my own song" richtig durch. Die Singleauskopplung ist einer der besten und herausragenensten Songs des Albums. Die Nummer hat einen eingehenden und leicht ohrwurmmäßigen Refrain und ein Klasse Gitarrensolo. "I`m still alive" ist eine typische, vertraute flotte Strato-Nummer mit dem schönen Standard Choralkeyboard im Hintergrund, "Season of faith`s perfection" ist eine gute Ballade. "Awaken of the giant" ist wieder ein Höhepunkt, hier gibt Jörg Michael mal wieder alles gegen Ende. "Know the difference" ist wieder ein Schwachpunkt, erinnert mich zu stark an das Elements part1-Material. Der Schluss des Albums ist sehr stark, typisch für Strato. "Dreamweaver", bester Song des Albums, hat ein super Gitarrensolo und ein echt fetten, mitreißenden Refrain. "Liberty" ist eine Ballade ohne Kitsch, mit einer Klasse Streicherlinie im Hintergrund des Refrains und einer schönen Melodie. Man ist etwas an frühere Werke wie "Forever" oder "Celestial Dreams" erinnert.
Insgesamt ein gutes Album, eine Steigerung zum Vorgänger, leider mit zwei schwachen Songs. Und nebenher das letzte Album in dieser Besetzung, da ja Anfang dieses Jahres Sänger Kotipelto und Drummer Jörg Michael die Band verlassen haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nick Harris am 28. Juli 2004
Format: Audio CD
... Part 2. Nachdem Elements 1 für mich doch etwas enttäuschend war, kommt Part 2 jetzt wieder etwas stampfender, heavier und düsterer daher als der Vorgänger. Und das steht Stratovarius doch deutlich besser zu Gesicht als der Kitsch-Overkill der ersten Elements ("A Drop in the Ocean", "Fantasia", "Papillon").
Die Gesangslines sind diesmal deutlich angenehmer auf Timo Kotipeltos Stimmlage zugeschnitten; doch herausragende Tracks gibts auch hier keine, ein durchwegs gutes, wenn auch nicht sensationelles Album. Anspieltipps: "Alpha & Omega", "Dreamweaver", "I walk to my own Song"... Es dürfte wieder aufwärts gehen mit Stratovarius, man darf hoffen dass die Band zusammen bleibt und in Zukunft wieder erstklassige Scheiben produzieren wird!
Bis dahin hören die einen Strato-Fans eben die Visions, die anderen hören die Infinite und Elements Alben... und hoffentlich hören beide gemeinsam in Zukunft was neues von Tolkki & Co! Empfehlenswert ist Elements Part 2 für Strato Fans sowieso, vor allem für Liebhaber der Infinite & Elements 1 - Scheiben, sowie für alle Melodic Metaller die gerade nichts auf die Ohren bekommen und auf der Suche nach was Neuem sind!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Björn S. am 27. Oktober 2003
Format: Audio CD
Knapp 9 Monate sind nur vergangen, als Stratovarius uns mit "Elements Pt. 1" glücklich gemacht haben, und schon jetzt schiessen sie den direkten Nachfolger auf uns. Dieses Mal wurde das Design der CD-Hülle der aktuellen Jahreszeit angepasst. "Elements Pt 2." steht dem ersten Teil in Nichts nach - ein Abklatsch ist es jedoch nicht. Das Orchester wurde dieses mal nur sehr mit Bedacht eingesetzt und tritt nie wirklich im Vordergrund. Das schadet den Hörgenuss dieser Scheibe aber keineswegs! "Alpha & Omega" startet dort, wo "Elements Pt.1" aufgehört hat, mit beruhigenden Meeresrauschen. Doch die Ruhe hält nicht lange an, "Alpha & Omega" ist ein bombastischer Midtempo-Song mit einer genialen Bridge, der Refrain hat mich ein wenig enttäuscht, trotzdem: super! "I walk to my own song", welches auch als Single ausgekoppelt wurde, ist ein rockiger Midtempo Song. "I'm Still Alive" und "Know The Difference" sind zwei Strato-typische schnelle, super melodische Songs, deren Refrains sehr "gänsehaut-lastig" sind ;-). "Awaken The Giant" ist der Nackenbrecher schlechthin - klingt ein wenig wie "Soul Of a Vagabound", hat aber mehr Power. "Seasons Of Faith's Perfection", die erste von drei Balladen auf dieser Scheibe, gewohnt gut! Der Anfang von "Luminous" macht schon fast den Eindruck einer Pop-Ballade, aber kurze Zeit später erklingen die erlösenden Klänge einer E-Gitarre :-) Schöner Song! "Dreamweaver", das vorletzte Stück auf diesem Album, gibt noch mal richtig Gas, ehe mit "Liberty" der krönende Abschluss des Elements-Projektes eingeläutet wird..Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen