Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 13 Bilder anzeigen

Elements 2015 Kalender – 10. Juni 2014

5 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kalender, 10. Juni 2014
"Bitte wiederholen"
 

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:

Elements 2016
EUR 31,95
(2)
Auf Lager.

Alles muss raus - Kalender bis zu 40% reduziert
Entdecken Sie unsere riesige Auswahl an reduzierten Kalendern für das Jahr 2016. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Es sind beeindruckende Motive in einer fotografisch vorzüglich gelungenen Umsetzung, die der Kalender zur Schau stellt - von mehreren Fotografen, doch bei aller Eigenständigkeit stilistisch gut aufeinander und aufs Layout abgestimmt. Zwar stammen etliche Fotografien aus Island, es kommt jedoch nicht einmal ansatzweise zu motivischen Wiederholungen. Die Detailansicht hoch aufspritzenden, cremigen, kochend heißen Schlammes (Januar), das ausbrechende "Butterfass" (Strokkur; März), die farbigen Berge (Juni) und der Geysir am Meer sind Welten für sich. Auch die anderen Ansichten faszinieren, unabhängig davon, ob es sich um Einzelheiten wie bei Sandstein- und Wasserwelle oder um größere Landschaften handelt. Die Fotografen haben ihren Standpunkt und ihre Perspektive jeweils geschickt gewählt und gerade bei den Aufnahmen, in denen Wasser und/oder Eruptionen wesentliche Elemente sind, auch die Belichtungszeit zur Gestaltung bestens eingesetzt. So bietet jeder Monat ein visuelles Abenteuer.
Solche Motive verlangen hinsichtlich einer angemessenen Präsentation nach einem großen Format, das der Kalender mit 70 cm x 57 cm in der Tat bietet. Die Fotografien befinden sich in einem schmalen schwarzen "Rahmen", von dem das unter den Bildern befindliche Kalendarium in Weiß, mit hellblauen Monatsnummern und Sonntagen, absticht. Es ist indes auf Monatszahlen und fortlaufende Tagesnummern in einer Zeile reduziert und tritt somit bei der Betrachtung der Fotografien fast völlig zurück: ein elegantes und für Naturkalender dieser Qualität zweckmäßiges Layout, das jedem gefallen wird, der auf Wochentagsbezeichnungen, markierte Feiertage und dergleichen zugunsten des Bildeindrucks verzichten möchte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Über die Bilder dieses riesigen Kalenders muss man nicht viel Worte verlieren, denn man kann sie sich selbst ansehen. Einige erklären sich selbst, bei anderen jedoch erstaunen die Zusammenhänge.

Das Januar-Bild zeigt den aufkochenden Schlamm einer heißen Quelle auf Island. Auf dieser rauen, aber wunderschönen Insel entstanden auch die Bilder für den März (der Strokkur-Geysir), den Juni (vulkanisches Gestein) und den November. Im Februar und August zeigen die Kalenderbilder Aufnahmen aus Schwefelabbaugebieten auf Java.

Der Juli bringt ein nicht so spektakuläres Bild von der Insel Vulcano, der Schmiede von Vulcanus, dem römischen Gott des Feuers. Einen ungewöhnlichen Ausschnitt aus dem Yellowstone Nationalpark präsentiert der September, während das Titelbild (und Oktober) den Kilauea auf Hawai zeigen. Der Dezember schließlich beendet mit dem Bild eines gestrandeten Tafeleisberges diesen wunderschönen Kalender.

Ungewöhnliche Bilder von Orten, an denen Kräfte zutage treten, die man nur mit einem gehörigen Abstand bewundern kann, die aber diesen Kalender sicher zu einem Blickfang machen werden.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Freunde und Verwandten haben in den nächsten Monaten vor Weihnachten Geburtstag. Was soll man schenken? Mit einem eindrucksvollen Wandkalender dieser Qualität kann man nicht daneben greifen.

Wo Feuer, Wasser und Eis aufeinander treffen, da sind die meisten der 12 Fotos dieses Kalenders aufgenommen worden. Ob jung oder alt - wer ist davon nicht beeindruckt? Man braucht allerdings eine ziemlich große freie Wand, wenn die Aufnahmen wirklich zur Geltung kommen sollen..

Wiederum außerordentliche Anerkennung für den Verlag, der diesen großformatigen Kalender zusammengestellt hat! "Elements 2015" ist als Kalender ein Spitzenerzeugnis, das seinen Preis wert ist. - Alle Seiten mit Ringbindung, so daß man die Monate umklappen und den Kalender als Wandschmuck auch nach Jahresende weiterverwenden kann. (Eine solche mögliche Weiterverwendung dürfte wohl eher nicht im Interesse des Herstellers liegen.)
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden