• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Elegy oder die Kunst zu l... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Elegy oder die Kunst zu lieben

4 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,97
EUR 6,97 EUR 2,96
Direkt ansehen mit mit Prime Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Universum Wunschfilme
Entdecken Sie Film-Highlights auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D, Serien, Filmschnäppchen und vieles mehr im Wunschfilme Shop rund um das Angebot von Universum Film.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Elegy oder die Kunst zu lieben
  • +
  • Das sterbende Tier
Gesamtpreis: EUR 14,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Penélope Cruz, Sir Ben Kingsley, Dennis Hopper, Peter Sarsgaard, Patricia Clarkson
  • Regisseur(e): Isabel Coixet
  • Künstler: Amy E. Duddleston, André Lamal, Katia Stano, Claudia Lössl, Heike Brandstatter, Eric Reid, Jean-Claude Larrieu, Nicholas Meyer, Claude Pare, Terry A. McKay, Coreen Mayrs, Tom Rosenberg, Peter Matic, Judd Malkin, Gary Lucchesi, Joachim Kerzel, Tobias Kluckert, Kerstin Sanders-Dornseif, Astrid Bless, Heide Domanowski
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 17. April 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 108 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001O4VV2W
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.015 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Seit jeher wird der charismatische Professor Kepesh von schönen und abenteuerlustigen Studentinnen nur so umschwärmt. So wenig wie er einer heißen Affäre abgeneigt war, so sehr lässt er keine seiner Eroberungen an ihn heran. Er genießt die Bewunderungen - jetzt noch mehr, wo er selbst ein reifes Alter erreicht hat. Aber wenn es ihm zuviel wird, zieht er sich zurück. Dies ändert sich, als Consuela Castillo den Hörsaal betritt. Mit ihrer Schönheit und Selbstsicherheit ist die Tochter kubanischer Immigranten nicht nur eine atemberaubende Erscheinung, sie ist dem alternden Professor auch intellektuell gewachsen. Consuela weiß was sie will. Sie ist temperamentvoll und emotional. Vielleicht spürt Kebesh zum ersten Mal in seinem Leben, dass ihm tatsächlich jemand seine Grenzen aufzeigen könnte...

VideoMarkt

Der in die Jahre gekommene Professor David Kepesh hat es sich zur Angewohnheit gemacht, mit attraktiven Studentinnen nach Abschluss ihres Studiums strikt sexuelle Beziehungen zu unterhalten. So beginnt auch seine Affäre mit der schönen Consuela, die er nach gewohnter Manier zu unterwerfen versucht. Erst als sie Kepesh schließlich verlässt, wird ihm bewusst, wieviel Consuela ihm bedeutet: Ohne sie fühlt er sich alt und anfällig. Jahre später kehrt Consuela zu Kepesh zurück, doch nichts ist, wie es anfangs war.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der Film hat mich berührt wie kaum ein Zweiter. Einerseits wirft er Fragen über das Leben im Allgemeinen,über Ausmaß und Möglichkeit des Begreifens von Liebe, über die Demut vor dem Alter und über das Maß an Mut, welches nötig ist,um all diese Barrieren zu überwinden auf. Er zeigt den unschätzbaren Wert von Freundschaft und der wohltuenden Gabe der Nachsicht und Vergebung. Und andererseits gibt er auch Antworten für den, der sie sehen will. Der Mensch ist in der Lage Schlimmeres zu überstehen als die vielen kleinen Nichtigkeiten aller Tage, die uns manchmal so sehr beanspruchen. Dazu gehört nur der Mut zur klaren Sicht und am Ende bleibt immer noch der Tod. Alle Sterne. Ohne Frage.
Im Übrigen fand ich Bild und Ton sehr gelungen.
Kommentar 12 von 12 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieses Zitat schreibt Literaturprofessor David Kepesh(Ben Kingsley) Betty Davis zu. Als Ich-Erzähler weiht er uns in die Tragödie des Altwerdens ein, bis eines Tages die bildhübsche Consuela Castillo(Penelope Cruz) in einer seiner Vorlesungen auftaucht. David verliebt sich. Und obwohl Consuela über dreißig Jahre jünger ist als er, wird seine Liebe erwidert. Die zärtliche Romanze zwischen dem alten Mann und der jungen Frau könnte jetzt glücklich zu Ende gehen, wenn...ja wenn da nicht Davids Eifersucht wäre. Obwohl er selbst eine langjährige Affäre mit der erfolgreichen Caroline weiterführt, fängt er an Consuela nachzuspionieren. Andererseits will Consuela David ihrer Familie vorstellen, aber David fürchtet sich vor Gerede und versetzt seine große Liebe. Daraufhin trennen sich die Wege der beiden Liebenden. Aber das Schicksal führt sie wieder zusammen, wenn auch unter völlig anderen Umständen...

Isabel Colxet hat es geschafft Philip Roths Novelle The dying animal wunderbar ins Licht zu setzen. Mit gekonnten Kameraeinstellungen fängt Colxet die Affäre des ungleichen Paares ein. Das ist berührend, ergreifend, still und zart. Aber auch erotisch und leidenschaftlich. Gespickt mit interessanten Blickwinkeln auf New York, das Leben und die Liebe.

Ben Kingsley spielt den David so zerrissen wie genial. Egal, ob er sich mit seinem Sohn streitet, sich eloquent als Interviewpartner gibt oder sich wie ein dummer Junge im Umgang mit Consuela aufführt. Penelope Cruz als Consuela ist ein Genuß. In einer Nebenrolle liefert Dennis Hopper, durch die Maske kaum wiederzuerkennen, ein Bravourstück der Spielkunst ab.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 57 von 61 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Literaturprofessor David Kepesk lebt und unterrichtet New York. Er wohnt alleine und schätzt es von seinen Studentinnen angebetet zu werden. Mit fünfundfünfzig hat er sich eine gewisse Jugendlichkeit erhalten und wirkt auf Frauen anziehen. Diese Gabe lässt David nicht ungenutzt und gönnt sich von Zeit zu Zeit eine Liaison mit einer hübschen Studentin; selbstverständlich nach ihrem Abschluss. So beginnt er auch mit Consuela Castillo nach ihrem Abschluss eine Beziehung. Diese Frau kommt ihm gefühlsmäßig näher als ihm lieb ist und längst geglaubte Emotionen wie Eifersucht werden in ihm geweckt.

David spricht mit einem alten Freund und dieser rät ihm sachlich, die Beziehung schnell zu beenden, Widerwillig geht David auf den Vorschlag seines Freundes ein und bereitet Consuela einige unangenehme Erlebnisse bis sie ihn endlich enttäuscht verlässt. Danach spürt David zum ersten Mal in seinem Leben eine Leere, die er mit nichts kompensieren kann. Zudem stirbt sein langjähriger Freund. Die letzten ihm nahe stehenden Menschen, sein Sohn und eine alte Freundin, können David nicht über seine Melancholie hinweg helfen. So vergehen Jahre, in denen David wie sein eigener Schatten lebt.

Jahre später meldet sich Consuela wieder bei David und besucht ihn. Sie ist schwer erkrankt und muss sich einer Operation unterziehen. Betroffen steht David nun zu Consuela und besucht sie im Krankenhaus. Er verspricht ihr, sie nicht mehr allein zu lassen.

Die Geschichte wird einfühlsam erzählt. Der große Altersunterschied der Protagonisten steht wie ein Damoklesschwert über der Beziehung und droht diese jederzeit zu beenden.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 23 von 27 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Im Kino fand der Film - was die Zuschauerzahlen anging - erwartungsgemäß nicht die größte Resonanz. Bei den Kritikern schwamm er zwischen Zerrissen und Gelobt werden.

STORY

David Kepesh (Ben Kingsley) ein 55jähriger Literaturdozent und Kritiker hat bisher den Weg zu Lieben nicht gefunden. Hinter ihm liegt eine gescheiterte Ehe, zahlreiche mehr oder weniger rein sexuelle Beziehungen. Bei ihm liegt sein schlechtes Verhältnis zu seinem Sohn (Peter Sarsgaard), dem er weder Freund noch Vater ist oder sein kann, sowie eine freundschaftlich, sexuelle Beziehung zu der gleichaltrigen Carolyn (Patrica Clarkson). Seine einzige wirklich nachhaltige Stabilität ist sein Job, sein bester Freund George (Dennis Hopper) und eine fast schon autistisch anmutende Alltags-Lebensweise. Eine einschneidende Änderung in sein Gefühlsleben oder gar sein gesamtes Leben bewirkt seine Studentin Consuela (Penelope Cruz).

INTERPRETATION

Nicht lieben zu können oder etwas milder, die Kunst des Liebens nicht zu beherrschen, kann auch daran liegen, dass man nicht in der Lage ist Liebe zu empfangen. David scheint diesbezüglich in alle Richtungen Probleme zu haben und hat sich daher sein Leben so eingerichtet, dass Liebe auch schon von vorneherein ausgeschlossen ist.

Das einzige, was ihn noch in der Nähe der Liebe hält, ist seine Hingabe für die Schönheit, der Sinnlichkeit der Frau. Die vermeintlich sinnlichste und schönste, die ihm unterkommt, kann dann tatsächlich so etwas wie Liebe in ihm wecken. Eine einfache und eine letztlich animalische Eigenschaft, die selbst und gerade bei dem Hochgelehrten die zentrale Kraft für die Liebe darstellt.

Ob das zu verwerfen ist?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Wendecover 0 17.04.2009
Deutscher Ton? 0 19.03.2009
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: salma hayek

Ähnliche Artikel finden