Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Dead Space

von Electronic Arts GmbH
 USK ab 18
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (123 Kundenrezensionen)

o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Plattform: PC
Version: Standard

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
  • Simulationen
Weitere Produktdetails
Für diesen Artikel ist eine neuere Version vorhanden:
Dead Space [EA Value Games] Dead Space [EA Value Games] 3.7 von 5 Sternen (45)
EUR 11,54
Auf Lager.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Hinweise und Aktionen

Plattform: PC | Version: Standard
  • Wichtiger Hinweis: Diese Spiel benötigt eine Online-Authentifizierung. Dazu wird beim ersten Start des Spiels eine Verbindung zum Internet hergestellt. Eine weitere Verbindung findet nur dann statt, wenn neue Spielinhalte heruntergeladen werden. Es werden keinerlei persönliche Informationen gesammelt. Mehr dazu!


Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Windows Vista / XP
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Computerspiel
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: PC | Version: Standard
  • ASIN: B001DZF376
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,5 x 1,4 cm ; 141 g
  • Erscheinungsdatum: 6. November 2008
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (123 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.353 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Plattform: PC | Version: Standard

Produktbeschreibung

Dead Space – Das Grauen lauert im Weltall
Als das riesige Abbau-Schiff "USG Ishimura" in einem entfernten Sternensystem mit einem mysteriösen außerirdischen Artefakt in Kontakt kommt, bricht plötzlich jegliche Kommunikation mit der Erde ab. Ingenieur Isaac Clarke wird geschickt, um die Kommunikationsanlagen der Ishimura zu reparieren.


Isaac Clarke soll auf dem Raumschiff "USG Ishimura" eigentlich nur die Kommunikationsanlagen reparieren

Bei seiner Ankunft findet er jedoch einen wahr gewordenen Alptraum vor - die Mannschaft wurde auf grausame Art umgebracht und in furchteinflößende Abscheulichkeiten verwandelt. Clarkes Reparatur-Mission ist zu einem Kampf ums Überleben geworden, bei dem er nicht nur für seine Rettung kämpft, sondern auch darum, das Artefakt zurück auf den Planeten zu bringen, koste es, was es wolle.

Alleine unter Monstern
Das gesamte Schiff wurde von den geheimnisvollen Necromorph heimgesucht. Das sind einige der abscheulichsten Kreaturen, die jemals über heimische Bildschirme kriechen werden. Da Isaac als normaler Wissenschaftler keine Soldatenausbildung hat, muss er improvisieren, um der Biester Herr zu werden. Also zweckentfremdet er kurzerhand seine Bergbauwerkzeuge, wie Minenlaser oder Kreissäge, um ein paar chirurgische Eingriffe ohne Betäubung an den Aliens vorzunehmen.


Bald stellt er jedoch fest, dass die komplette Mannschaft in Furcht einflößende Monster verwandelt wurde

Dr. Claark
Vor allem die Amputationsmethoden sind ein zentrales Spielelement. Durch „strategisches Zerstückeln“ - also das gezielte Abtrennen von Beinen und Klauen - haltet ihr die Schar an Necromorphs in Schach. Während ihr durch die Gänge des Raumschiffs wandert, um das Geheimnis der verschwundenen Crew zu lüften, bekommt ihr keinerlei Informationen durch klassische Bildschirmanzeigen.

Die Gesundheits- und Energieanzeige sind komfortabel auf dem Rücken von Isaccs Anzug angebracht und alle anderen Infos werden euch durch Hologramme verraten. Für eine Inventarübersicht projiziert der Anzug ein riesiges Hologramm vor den Helden wider Willen. Dabei läuft das Spiel allerdings weiter, Spannung beim hektischen Suchen nach Gegenständen ist also vorprogrammiert.


Clarkes Reparatur-Mission ist zu einem reinen Kampf ums Überleben geworden

Nichts für schwache Nerven
Ohnehin ist die Atmosphäre von Dead Space unbeschreiblich dicht. Tanzende Lichtspiele an den Wänden, metallene Geräusche überall und hier und da ein markerschütternder Schrei lassen einem das Blut in den Adern gefrieren. Das Spiel richtet sich nicht nur deshalb ausschließlich an erwachsene Spieler, auch mit rotem Lebenssaft geizen die Entwickler nicht.

Games Aktuell
Review @ Games Aktuell 13/2008: "Huiuiui, das ist nichts für schwache Nerven! Ich bin mehr als einmal zusammengezuckt, wenn vor mir wieder eines dieser Mutantenviecher aus dem Schatten sprang. Oder weil es hinter mir plötzlich scharrte und schepperte. Der top Surround-Sound und das hervorragende Design erzeugen eine derart dichte Atmo, dass allein das Stapfen durch leere Gänge Kopfterror pur ist!" Gesamtwertung: 90.


Neuartiges Gameplay: Zero-G-Effekte erlauben das Laufen an Wänden und der Decke

GameZone.de
Review @ GameZone.de 11/2008: "Vor allem Fans von Horror und Thriller werden hieran ihre Freude haben, so jagt einem das Spiel öfters einen Schrecken ein und weiß eine Atmosphäre zu vermitteln, wie sonst nur selten gesehen. Dabei ist man jedoch nicht einfach nur von der blutigen Umgebung angewidert, wie es bei so manch anderem Titel der Fall war, oder geschockt von plötzlich auftauchenden Gegnerhorden, sondern bekommt einen wahrlich perfekten Mix aus Psychoterror, Horror und Shooter, wobei der letzte Aspekt durch kluge Limitierungen nicht zu sehr ausgereizt wird und somit auch ein Stilmittel des Spieles ist, welches gekonnt eingesetzt werden soll." Gesamtwertung: 88.

gamesTM
Review @ gamesTM 12/2008: "Auch ohne die Blutfontänen ist "Dead Space" ein faszinierendes Spiel, das mehr als einmal zum Durchspielen einlädt." Gesamtwertung: 87. Kauf Tipp GamesTM.


Infos werden in Form eines großen Hologramms vor unseren Helden projiziert

Games Aktuell
Review @ Games Aktuell 12/2008: "Die Atmosphäre von Dead Space zieht euch ins Spiel wie ein Schwarzes Loch - und lässt euch bis zum Finale nicht mehr los! Der top Surround-Sound und das hervorragende Design erzeugen eine derart dichte Atmo, dass allein das Stapfen durch leere Gänge Kopfterror pur ist. Nervenaufreibende Action + Stilsicherheit + spannender als die Alien-Filme = das Horror-Abenteuer des Jahres!" Gesamtwertung: 90.

GameStar
Review @ GameStar 12/2008: ""Atmosphäre zum Schneiden" bekommt eine ganz neue Bedeutung. Dead Space ist ein Weltraum-Horrorfilm zum Selberspielen. Wow zur filmischen Erzählweise, wow zu drei tollen, gruseligen, langen Abenden. Dead Space ist großartige Erwachsenenunterhaltung." Gesamtwertung: 87. GameStar Gold-Award. GameStar-Award für besondere Atmosphäre.

PC Action
Review @ PC Action 01/2009: "Alter, ist das hart! Schon als ich die ersten Screenshots von Dead Space gesehen hatte, keimte in mir die Vermutung auf, dass es dieses Stück Software in deutschen Laden nicht einfach haben wird. Hektoliter Pixelblut, herumfliegende Körperteile - würde man mit einem Rasenmäher über eine Kuh fahren, sähe es genau so aus...Aber Dead Space ist nicht nur saubrutal, es macht auch verdammt viel Spaß." Gesamtwertung: 87. PC Action Gold.

4Players
Review @ 4Players 11/2008: "Wie es Dead Space geschafft hat, letztendlich doch noch die USK-Hürde zu nehmen, ist mir ein Rätsel. Auch hierzulande fließt Blut in Strömen, fliegen Körperteile durch die Gegend und Ragdollexperimente sind möglich. Doch obwohl die Atmosphäre des Titels auch von der brachialen Gewaltdarstellung genährt wird, sind es doch eher andere Dinge, die den eigentlichen Reiz des extraterrestrischen Horrortrips ausmachen. So sorgt die nicht unbedingt neue, aber zentral verankerte taktische Verstümmelung der Gegner für ein unverwechselbares Spielerlebnis. Auch die Einbindung von Schwerelosigkeit, Vakuum, Kinese und Stase ist den Entwicklern bestens gelungen. Wer auf packenden SciFi-Horror steht, kommt an Dead Space nicht vorbei!" Gesamtwertung: 87.

Features:

  • Taktische Zerstücklung - Finde effektive Wege, die Angreifer auszuschalten, um nicht überrannt zu werden. Geht dir die Munition aus, kannst du Telekinese nutzen, um Objekte oder sogar die Arme und Beine deiner Gegner aufzuheben und sie allem entgegenzuschleudern, das sich dir in den Weg stellt.
  • Terror in den abgelegenen Weiten des Alls - Ein blutgetränktes interaktives Horror-Erlebnis mit topaktueller Grafik und Effekten, einem Angst einflößenden Audio-System und der wirklich beängstigenden Atmosphäre von Tod und Verderben.
  • Echte Schwerelosigkeit - Bekämpfe gnadenlose Feinde und löse fordernde Rätsel in noch nie dagewesenen Umgebungen mit Schwerelosigkeit, die neue Maßstäbe im Survival-Horror setzen.
  • Decke die grausame Wahrheit auf - Dringe zu dem grauenhaften Mysterium vor, um den Ansturm der Aliens aufzuhalten. Erfahre die tragische Geschichte des Untergangs der Ishimura durch die letzten verzweifelten Logbucheinträge der auf scheußliche Art veränderten Crew.

Voraussetzungen
Windows XP / Vista (mit aktuellen Service Packs); 2,8 GHz Prozessor oder schneller; 1 GB RAM für Windows XP / 2 GB RAM für Vista; 12,9 GB freier Festplattenspeicher; DirectX 9.0c kompatible 256 MB Grafikkarte mit Shader 3.0 (NVIDIA GeForce 6800, ATI X1600 pro, oder besser); DirectX 9.0c kompatible Soundkarte

Produktbeschreibungen

Electronic Arts DEAD SPACE, VÃ-: 06.11.08/ System: PC/ Genre: Simulation/ deutsche Version/ USK: keine Jugendfreigabe/ Vollversion

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
45 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zur Klärung von Missverständnissen 22. Januar 2009
Von Erlkoenig
Edition:Standard|Plattform:PC
Spaß: 3.0 von 5 Sternen   
Diese Rezension ist rasch geschrieben, lässt sich das Spiel doch idiotensicher in eine Schublade stopfen, in die sowieso nur die schauen sollten, die keine Angst im Dunkeln haben.

1. Was Dead Space nicht kann ...

Dead Space ist ein geradliniger Third Person-Survival-Shooter, der eine sehr intensive, aber nicht beeinflussbare Geschichte erzählt. Abwechslung bietet das Spiel lediglich bei der Wahl der Waffe. Liebhaber von Rollenspielen und Stealth-Shootern (wie Splinter Cell, Thief oder Hitman), in denen die eigene Kreativität darüber hinaus einen wesentlichen Teil des Spielspaßes ausmacht, könnten die hier und da vorhersagbaren Trigger und das immergleiche Säubern der Räume irgendwann als eintönig empfinden.

2. Was Dead Space kann ...

In seiner "Gewichtsklasse" dürfte Dead Space ohne Frage eines der besten Spiele der letzten Jahre sein. Nicht umsonst gab sich die Fachpresse die Klinke in die Hand und überschlug sich mit Wertungen jenseits der 90 Prozent. Survival Horror (wenig Munition, viele Gegner) packender und glaubwürdiger zu inszenieren, sollte nur schwerlich machbar sein. Deshalb gilt die Kaufempfehlung für Fans der Spielthematik uneingeschränkt.

Dabei wirkt der perfekte Einklang von Musik, Bildern und Tatsachen fast schon hollywood-reif dargeboten. Die Entwicklerschaft greift schamlos auf sämtliche Tricks der Horror-Industrie zurück, ohne abgedroschen oder kitschig zu erscheinen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Knallharte Genre-Perle 2. November 2010
Edition:Standard|Plattform:PC
Spaß: 4.0 von 5 Sternen   
Als Dead Space gerade released wurde, habe ich - obwohl absoluter Fan des Suvival-Horror-Genres - bewusst von einem Kauf abgesehen. Ich dachte: Konsolenumsetzung, dann noch von EA... oha. Ein Fehler, denn als ich dem Spiel dann schließlich doch für den reduzierten Preis eine Chance gab, wurde ich mit einem absolut grandiosen Spielerlebnis belohnt. Aber von vorne:

In einer fernen Zukunft wird die Crew der "Kellion" samt Schiffsingenieur Isaac Clarke auf eine scheinbar simple Reperaturmission geschickt: Die "Ishimura", ein gigantisches Abbauschiff der "Planet-Cracker"-Klasse, antwortet nicht auf Kommunikationsversuche, also soll das Team den vermeindlichen Fehler in der Kommunikationsanlage beheben. Trotzdem ist Isaac besorgt, denn seine auf der Ishimura stationierte Ex-Freundin Nicole kontaktierte ihn zuvor mit einer äußerst rätselhaften Videobotschaft. Bei dieser bösen Vorahnung bleibt es nicht: Als die Crew sich dem schlafenden Riesen nähert, beginnt ein Alptraum, aus dem es scheinbar kein Erwachen gibt...

Hier fasse ich nur die ersten Minuten des Spiels zusammen. Weitere Plotdetails zu verraten, wäre ein Frevel, denn es macht einfach einen Riesenspaß, Stück für Stück zu entdecken, was auf der Ishimura geschehen ist. Und da kommen wir auch schon zur absoluten Stärke von Dead Space: Die Entwickler haben hier eine Atmosphäre und ein Spielerlebnis geschaffen, das einen schlicht und ergreifend den Atem raubt.
Wer sich bei der Lektüre der Kurzzusammenfassung irgendwie an "Alien", "Event Horizon" oder "Systemshock" erinnert fühlt, der hat völlig recht: Originell ist die Prämisse sicherlich nicht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Edition:Standard|Plattform:PC
Spaß: 5.0 von 5 Sternen   
Zu Beginn sei gesagt, ich habe "Dead Space" nun einmal auf Schwierigkeitsstufe Mittel durchgespielt und bin restlos begeistert. Athmosphärisch wie auch schon zu Beginn storytechnisch ist das Spiel eine Wucht. Sowohl der Titel als auch das Cover halten was sie augenscheinlich verprechen.

STORY:

Hier will ich nur kurz darauf eingehen; man sollte es selber spielen, um den vollen Umfang der Story und den Hintergrund zu erfahren.

Zu Beginn erscheint eine kleine 3-minütige Videosequenz, in der man als Ingenieur Isaac Clark auf einem Raumschiff in ein Abbaufeld für Gold etc. inmitten des Weltraums zusteuert, um den Notruf und den kurz drauf folgenden kompletten Kommunikationsausfall des Abbauschiffes "USG-Ishimura" zu ergründen.
Man steigt nach Andocken, das nicht nicht ganz reibungslos funktioniert, als Isaac mit Kendra Daniels, einer Computerspezialistin, Hammond, dem Sicherheitsoffizier und 2 Sicherheitsleuten im Hangar aus und erforscht den ersten Raum, welcher eigentlich mit Sicherheitspersonal gefüllt sein müsste, nun aber menschenleer ist.
Hammond weist Isaac nun an auf eine Konsole in einem Nebenraum zuzugreifen, Isaac geht durch die offene Tür, schlatet die Konsole ein und plötzlich wird eine Quarantäne aktiviert und die eben noch offene Tür schließt sich.
Durch die Scheiben muss man nun mit ansehen, wie die Sicherheitsleute von alienähnlichen Kreaturen, die plötzlich aus der Belüftungsnalage über ihnen brechen, angegriffen und getötet werden. Die Kendra und Hammond können sich noch im letzen Moment durch eine Tür retten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert
Das Spiel Funktioniert einwandfrei. Schnelle Lieferung per Email wie versprochen, zudem ist es sehr Günstig und Empfehlenswert.
Die Lieferung ist ca. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Hakan Mouemin veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Tolles Spiel das sein Potential nicht ganz ausschöpft
Zum Spiel selbst ist ja soweit schon so gut wie alles gesagt. Man spielt den Techniker Isaac der auf einem Raumschiff zu welchem der Funkkontakt abgebrochen ist seine Freundin... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Tränengruss veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach Super.
Kann ich nur jedem empfehlen, der etwas für diese Art Spiel übrig hat. Megaspannend. Es gehört definitiv zu meinen Favoriten.
Vor 7 Monaten von Hans-Jörg Meretz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schon älter aber sehr gut.
Nichts für schwache Nerven. Da geht's schon sauber rund und man hat gar nicht lang Zeit zum Verschnaufen.
Beste Gruselstimmung. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Peter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr Gutes Spiel
+Funktioniert trotz Windows 8
+geringe System Anforderungen trotzdem super Disign

gefällt mir so gut ich bestell mir gleich den 2er teil vom dritten werde ich... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Franz Claus veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Im Weltraum hört dich niemand schreien..
Story von Dead Space:

Der vom Spieler gespielte Ingenieur Isaac Clarke ist mit dem Reparaturraumschiff USG Kellion auf dem Weg zum Bergbau-Raumschiff USG Ishimura, um... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von mstarz veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Genialer Horror-Shooter mit Schönheitsfehlern
Hallo,

Dead Space ist schon ein wenig eine Art Problemkind. Im gesamten Spielverlauf war ich fasziniert und gebannt an den Bildschirm gefesselt. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Karrypto veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen gut-besser-dead space
Dead Space kam sehr schnell geliefert was erst mal einen Daumen hoch gibt. ich Wuste ja das dead space gut ist aber das es so der Hammer ist das wusste ich natürlich nicht es... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Januar 2012 von Sebastian
1.0 von 5 Sternen Tolles Spiel, läuft, aber UNSPIELBAR auf dem PC
So, ich war kurz davor die DVD zu zerbrechen.

Das Spiel, welches schon gut ist, ist auf dem PC leider UNSPIELBAR! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Dezember 2011 von lukie80
5.0 von 5 Sternen Dead Space
Erst einmal ist der Spielspass garantiert sowie die Spannung sehr orgienel,es ist aber nichts für schwache Nerven
Grafik und Spielgeschindigkeit sehr gut sowie die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. November 2011 von Franzkafranz
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa1c9bdec)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Plattform: PC | Version: Standard
Alle 7 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC | Version: Standard