oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Electric
 
Größeres Bild
 

Electric

12. Juli 2013 | Format: MP3

EUR 7,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:32
30
2
5:44
30
3
6:41
30
4
6:14
30
5
5:37
30
6
4:12
30
7
3:36
30
8
5:02
30
9
6:34
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 15. Juli 2013
  • Erscheinungstermin: 12. Juli 2013
  • Label: x2 Recordings Ltd
  • Copyright: 2013 x2 Recordings Ltd
  • Gesamtlänge: 49:12
  • Genres:
  • ASIN: B00DQVXQD8
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (108 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.885 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan am 13. Juli 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hoppla, hier bekommt man ja mächtig was auf die Ohren. Fast hatte ich nach ELYSIUM vergessen, dass Neil und Chris auch derartige Dancekracher raushauen können. Der Name ELECTRIC ist hier Programm, die künstlichen elektronischen Beats und Klänge scheppern an alle Stellen des Albums. Für Pet Shop Boys - Verhältnisse haben wir es hier mit relativ harter Dancemusik zu tun, eingängige Melodien und hymnische Gesänge sind dann auf diesem Werk auch eher nicht zu finden. Häufig klingt Neils Stimme verfremdet, computerbearbeitet oder wird einfach von den genialen Klängen übertönt. Über weite Teile spielt der Gesang eine klare Nebenrolle, die Energie und Power gewinnen die Songs einzig aus dem offensivem Sound. Die Beats stampfen beständig und sind mit zahlreichen innovativen Klangelementen gespickt. Und es wäre wohl kein Pet Shop Boys - Album, würden die Herren nicht mit viel Glamour und Bombast zu Werke gehen, hier wird nicht gekleckert sondern geklotzt.

Trotz der einheitlichen Dance-Linie bieten die 9 Songs reichlich Abwechslung. Der Opener AXIS könnte glatt als Titelsong zu einer 80er Jahre Actionserie durchgehen. Überhaupt wird hier an vielen Stellen (fast unbemerkt) moderne Club-Klanglehre mit Retropopklängen gemischt. Das Ergebnis kann sich hören lassen und klingt gleichzeitig neu und doch vertraut. Bombastischer und fast kitschiger Dancepop (LOVE IS A BOURGEOIS CONSTRUCT) wechselt mit nüchterner und harter Clubmusik (FLUORESCENT, SHOUTING IN THE EVENING).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf K Berlin TOP 1000 REZENSENT am 12. Juli 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das letzte Pet Shop Boys-Album "Elysium" ist noch nicht mal ein Jahr alt...

...und nun bringen Neil Tennant und Chris Lowe bereits das Nachfolge-Werk heraus. Sie haben bei EMI/Parliaphone "gekündigt" (Wie es heisst, in gegenseitigem guten Einvernehmen) und ein eigenes Label mit dem Namen x2 gegründet.

Vor einigen Monaten, als die Neuigkeit des Label-Wechsels und das baldige Erscheinen eines neuen Albums die Runde machte, wurde fast zeitgleich ein neuer Track namens "Axis" veröffentlicht – und DAS war ein Knaller! Eine neue Stilrichtung in der ungefähr siebenundzwanzigjährigen Karriere der Pet Shop Boys war erkennbar: kaum Gesang, nur ein paar Wortfetzen, die Stimme von Neil Tennant gerade noch so erkennbar, dafür viel instrumentales und verspieltes, härtere Techno-Kläne und Synthie-Flächen in einem Track, der bis zum Schluss spannend und abwechslungsreich bleibt: analog knallt mit digital zusammen, genial produziert von dem 35jährigen Stuart Price, mit dem Pet Shop Boys unter Anderem gegen Jahresende 2012 die Neubearbeitung des Liedes "Memory of the future" als Single herausgebracht hatten.

Es folgte ein knallbuntes, schnell geschnittenes Video mit vielen Laserstrahlen, Lichteffekten, schamanistisch wirkenden Tanz-Tieren und den Pet Shop Boys als Silhouetten mit grossen Hüten, was ein wenig an die "Very"-Zeit erinnert.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Bliesener am 22. Juli 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der Fachmann staunt,der Laie wundert sich: Nur 10 Monaten nach dem Erscheinen von "Elysium" folgt schon das nächste Album der Pet Shop Boys. Dabei erschaffen die beiden sonst in 3 Jahres Rhythmus ihre neuen Werke. Die Trennung von EMI scheint dafür der Grund zu sein,denn ohne "Elysium" zu denunzieren,wies dieses Album jedoch die eine oder andere schwäche auf. Frei nach dem Motto"Ach,komm,wir zeigen EMI jetzt mal,was ne Harke ist..." Naja,rein spekulativ. Oder liegt hier ein Wiederholungschema vor,wie in der Dekade "Behaviour" und das darauf powervolle folgende Album "Very"?

Letztendlich egal,man konnte sich also auf ein schnelles,neues Album freuen. Und das hat es in der Tat in sich.
Im Vergleich zum Voralbum gibt es hier keinen einzigen Langweiler. Überhaupt erstaunlich,das doch im gediegen Alter von Ende 50 die beiden noch so ein dance- und technolastiges Album hinlegen können. Man gehört schließlich doch noch nicht zum alten Eisen. Und das ist mehr als erfreulich.

Mit "Axis" gibt es auch endlich mal wieder einen richtigen Opener (siehe "Two devided by Zero" oder "One more chance") den die Pet Shop Boys auch auf ihrer aktuellen Tour als solches nutzen (später mehr dazu). Während Track 2 und 3 noch unter der Kategorie"ganz nett" fällt, nimmte die CD mehr und mehr an Fahrt auf. Herausragend sind hier vor allem"The last to die" ( ein großartiger Song,ob es ein gutes Cover ist,weiß ich nicht,denn ich kenne das Orginal von Bruce Springsteen gar nicht),dann der absolute Oberhammer "Shout in the evening" Für alle diejenigen,die immer noch glauben PSB ist für den Supermarkt und für den Fahrstuhl. Einfach großartig. Das ist genau das,was ich an dieser Musik so schätze.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden