Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Elation (Digipak) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Elation (Digipak)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Elation (Digipak)

14 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
28 neu ab EUR 7,24 1 gebraucht ab EUR 12,14

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Elation (Digipak) + Rising + Back to the Rhythm
Preis für alle drei: EUR 49,82

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. Mai 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Frontiers Records S.R.l. (Soulfood)
  • ASIN: B007JNN2CO
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 95.479 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)


Produktbeschreibungen

Great White haben den Biss der Anfangstage und die Leidenschaft für die eigene Musik trotz diverser Schicksalsschläge nie verloren. Die Band kehrt nun frisch aufgeladen und neu formiert mit dem aktuellen Werk Elation zurück.

Elation liefert einen gewohnt blues-gefärbten Sound und begrüßt Terry Ilous als den neuen Great White Frontmann.

Drummer Audie Desbrow erzählt: "This is a new birth of the band. I wanted to call the album "Tabula Rasa" which means rebirth, but we went for ‘Elation’ because of the euphoria in the atmosphere. It’s a fresh and healthier start than ever before. I’m like a kid in a candy store."

Michael Lardie, der auf dem Album auch den Part des Produzenten übernahm, fügt hinzu: "The difference in this studio experience was simple. Everyone was completely present and contributed to the making of this album. As a producer, I feel my part is to get the best out of each of us and I got better than anyone’s best!"

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Priesi am 3. August 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
"Elation" ist für mich eine äußerst gelungene und amtlich rockende Scheibe geworden!
Die Kritik an dem neuen Sänger kann ich nicht nachvollziehen. Seine Stimme paßt m. M. n. sehr gut zur Mucke und ist deutlich variabler und druckvoller als die von seinem Vorgänger Jack Russell. Der Vocal-Wechsel bringt sowieso richtig neuen Schwung in die Musik von G. W.!
Ich fand den Vorgänger "Rising" sowas von langweilig dahinplätschernd und altbacken, dass ich mit so einem erfrischend rockigem Nachfolger gar nicht mehr zu hoffen gewagt hatte. "Rising" war für mich der absolute Tiefpunkt ... und ich kenne alle CDs der Band.
Für mich haben die Jungs mit "Elation" alles richtig gemacht ... auch, wenn G. W. sicherlich ein wenig anders klingen als in der Vergangenheit. Aber genau diese "Frischzellenkur" war eigentlich schon längst überfällig, um nicht noch weiter in der grauen Belanglosigkeit zu verschwinden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Red am 19. Mai 2012
Format: Audio CD
Great White bringen drei Jahre nach "Rising" ihr neues Album "Elation" auf den Markt. Neu ist auch Shouter Terry Ilous. Nachdem Jack Russell durch seine Drogenprobleme nicht mehr bei Great White singt (dazu gibt's ja verschiedene Statements), musste die Band einen neuen Mann am Mikro suchen. So ein Sängerwechsel ist nicht immer einfach, da man ja oft eine Band an der Stimme des Sängers wiedererkennt. Doch ich finde Terry Ilous macht seine Sache gut. Zwar klingt er nicht sehr nach Jack Russell, aber seine Stimme passt gut zum Sound von Great White. Auf dem Album befinden sich 12 teils Blues getränkte Hard Rock Songs, die musikalisch Great White wieder erkennen lassen. Die Tracks haben den typischen Great White Sound, den sie schon seit den 80ern spielen.

Die Songs rocken gut ab. Titel wie der Opener "I've Got Something For You", der lässige Hard Rocker "Feelin' So Much Better" oder auch das groovige "Heart Of A Man" lassen das Rocker Herz höher schlagen. Terry Ilous ist gesanglich recht variabel, so klingt seine Stimme einmal klar, dann auch wieder mal rau und hin und wieder auch etwas soft. Great White haben sich mit "Elation" etwas weiter entwickelt und vielleicht liegt das an Terry Ilous. Man höre sich einmal den coolen Blues Rocker "Lowdown" an, bei dem sehr gute grovende Riffs an den Tag gelegt werden. Terry Ilous erinnert bei "Lowdown" sogar ein wenig an den verstorbenen Steve Lee von Gotthard.

Die Ballade "Love Is Enough" ist etwas zu seicht. Das haben Great White schon besser gemacht, wie z.B. mit dem Klassiker "House Of Broken Love". Mit der zweiten Ballade "Hard To Say Goodbye" kommen Great White wieder mehr in die richtige Richtung und die klingt richtig gut. Ich finde auch, dass "Elation" recht abwechslungsreich ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. B. am 22. Juli 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Endlich wieder eine CD auf der es richtig rockt. Das liegt wohl am neuen Sänger. Ok, ein paar Balladen sind auch drauf aber Feelin' So Much Better, Heart of a Man und Shotgun Willie's machen das wieder gut. Der Gitarren Sound ist einfach genial. Sauberer klarer Rock.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von E-Max VINE-PRODUKTTESTER am 15. Juni 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nö, schlecht ist die Platte nicht, aber halt arg vorhersehbar, um nicht zu sagen langweilig. Klischeehaft, ohne wirklich zündende Ideen, Jack Russell fehlt halt doch. Da kommt kein Charisma rüber, es klingt, wie alternde L.A.-Bands halt so klingen...und genau das war ja bei Great White sonst anders. Sie klangen eben nicht so 08/15 wie viele ihrer Kollegen. Keine bedeutende Fortsetzung ihres Werkes, eher Business as usual.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von goodoldrebel am 5. Juli 2012
Format: Audio CD
Wie man an den Bewertungen erkennen kann, polarisiert das Album die Hörer, was ich durchaus nachvollziehen kann.
Mit Jack Russell verlor die Gruppe einen außergewöhnlichen Sänger, der so markant war, dass Great White nach dem Fortgang nicht mehr Great White im weitesten Sinne sind.
Mich schmerzt das als Anhänger sehr, aber mit Terry Ilous ist ein Klasse-Sänger zu der Band gestoßen.
Sicherlich klingt er völlig anders als Jack, auf eine gewisse Art konventioneller - mehr nach klassischem Blues-Rock. Er schmeißt sich aber wunderbar in die Songs, die kom­po­si­to­risch den zwei Vorgängeralben überlegen sind.
Terry ist sehr facettenreich und mit ihm erfinden Great White zwar nicht den (Blues-)Rock neu (wer möchte das denn bitte auch?), dafür aber sich selbst.

Elation ist eine Klasse-Scheibe geworden, die man ohne Ausfall komplett durchhören kann. Es ist eigenständig und ein gelungener Neubeginn. Macht weiter, Jungs! Alles Gute an Jack!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von yippieyeah am 29. Juni 2012
Format: Audio CD
Sorry,

Aber im Gegensatz z.B. zu Gotthard geht der neue Shouter von Great White gar nicht. Mich persönlich nerven diese affektierten und übertriebenen Phrasierungen des Sängers, die so gar nicht zur nach wie vor genialen Musik und bluesigen Relaxtheit der Restband passen. Klingt wie Axl Rose auf Dope und war in den 80ern vielleicht cool. Das haben selbst Journey mit den 2 Nachfolgern besser hingekriegt. Schade!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rockfan 77 am 31. Mai 2012
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Wenn Bands den Sänger wechseln (müssen), ist das immer eine schwierige Sache. Manchmal klappt's (Molly Hatchet, Journey wahrscheinlich Gotthard), manchmal nicht (Maiden in den 90ern, Boston). Bei Great White fehlt mir definitiv J.R.
Die Musik ist gut, solider Hardrock - erreicht aber für meinen Geschmack nicht ganz an die vorherigen Werke (von einzelnen Stücken mal abgesehen). Als eigenständige Band inkl. des Sängers würde ich 4 Pkt. geben. Aber mit dem Namen Great White reicht es nur für subjektive 3 Pkt.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen